Ausbildung oder Tätigkeit in der Altenpflege ❘ Freiwilliges Soziales Jahr ❘ Bundesfreiwilligendienst ❘ Praktikum

Wir suchen Verstärkung.
+
Wir suchen Verstärkung.

#wirmachenweiter: Die AWO ist krisenerprobt! In ihrer über 100-jährigen Geschichte hat sie schon so manche Krise gemeistert. Gerade in Zeiten von Corona bieten wir den uns anvertrauten Menschen liebevolle und professionelle Pflege und Betreuung.

Jetzt bewerben und Teil eines tollen Teams werden

Bei der AWO gibt es viele Möglichkeiten, sich zu entfalten. Zum Beispiel als Pflegekraft mit all den attraktiven Rahmenbedingungen, die wir für Arbeitende in der Altenpflege anbieten. Wie wäre es mit einem FSJ? Einem BFD? Oder doch lieber eine Ausbildung? Im Rahmen der generalistischen Pflegeausbildung können Sie sich zum Pflegefachmann oder zur Pflegefachfrau ausbilden zu lassen.

Eines sollte jeder wissen, der in der Pflege vorhat zu arbeiten: Pflege ist anspruchsvoll, sie bedeutet immer Umgang mit Menschen. Und sie bedeutet auch, etwas über sich selbst zu lernen und sich persönlich weiter zu entwickeln. Und bei der AWO bedeutet es, Teil eines zusammenhaltenden Teams zu sein. 

Nach der Ausbildung zum Altenpfleger ist die Reise noch lange nicht zu Ende. Dann kann es erst richtig losgehen: Es bestehen beste Karriere-Chancen, zum Beispiel als Qualitätsbeauftragter/Qualitätsbeauftragte oder Ausbilder/in über die Wohnbereichs- bis hin zur Einrichtungsleitung.

FSJ? BFD? Praktikum? Bei der AWO einen wertvollen Teil zur Gesellschaft beitragen

Wer nach der Schulzeit einen wichtigen Beitrag zur Gesellschaft leisten möchte, der macht ein Freiwilliges Soziales Jahr oder einen Bundesfreiwilligendienst. Beides besteht aus einer praktischen Hilfstätigkeit im sozialen Bereich mit 25 Seminartagen. Bei der AWO gibt es außerdem die Möglichkeit, ein Praktikum zu machen. Das ist die ideale Möglichkeit, um einen ersten Eindruck zu bekommen.

Die Arbeiterwohlfahrt freut sich auf Bewerbungen. Hier gibt es noch mehr Informationen: → hier

Lernen Sie Pflege mal mit ganz neuen Augen zu sehen!
Mit einer Pflegeausbildung!

Ein Pflegeberuf bietet Ihnen den Einstieg in eine spannende und krisenfeste Tätigkeit: Die Bundesregierung hat Ausbildung der Pflegeberufe neu geregelt. Seit dem 01. Januar 2020 gibt es den neuen Pflegeberuf: Pflegefachmann/Pflegefachfrau. Die bisherigen Berufsfelder: Altenpfleger*in und Gesundheits- und Krankenpfleger*in wurden abgeschafft und zu einem neuen Berufsbild zusammengefasst. In der generalistischen Ausbildung fließen jetzt fachliche Schwerpunkte aus allen bisherigen Pflegeausbildungen zusammen.

Sie starten mit einem Ausbildungsentgelt von 1.090 bis 1.150 € pro Monat, im dritten Ausbildungsjahr sind es 1.250 €.

Die praktische Ausbildung findet in einer unserer 14 Einrichtungen statt – sie finden diese unter: www.awo-pflege.net. Bitte bewerben Sie sich direkt dort bei der jeweiligen Einrichtungs- oder Pflegedienstleitung. Ein Anruf genügt – und Sie erhalten alle Infos für einen Einstieg zum nächstmöglichen Starttermin. Die AWO hat in Sindelfingen eine eigene Bildungsakademie, die für alle aus dem Raum Stuttgart gut erreichbar ist. Für Pflegeeinrichtungen, die außerhalb des Einzugsgebietes der Bildungsakademie liegen, gibt es Kooperationen mit ausgesuchten Partnerschulen. Allgemeine Infos über Ablauf und Inhalte der Ausbildung finden Sie auf den Seiten unserer AWO-Bildungsakademie.

AWO-Pflegeheim am Leinbach
Eppinger Straße 20, 74211 Leingarten
Telefon: 07131 594280
E-Mail: krotz@awo-wuerttemberg.de

AWO-Seniorenzentrum Kesseläcker
In den Kesseläckern 16, 74613 Öhringen
Telefon: 07941 60660
E-Mail: kreeb@awo-wuerttemberg.de