Hier wird gefeiert!

Bilder: Faschingsparty beim Rosenmontags-Ball in der Ballei

1 von 63
2 von 63
3 von 63
Hinten (von links): Selina Großhans, Julia Sendelbach, Samantha Dziadzka, Larissa Schiller.Vorne (von links): Bernadette Pfeffer, Aylin Meric und Aylin Celen aus Neckarsulm
4 von 63
DJ Richie De Bell weiß genau, welche Hits die Party-Meute hören will.
5 von 63
Auch gruselige Gestalten können bei den Party-Hits nicht anders, als im Takt zu wippen.
6 von 63
Manuel Wurster (links) und Tobias Blümmert aus Neckarsulm. 
7 von 63
Melanie Steinbacher aus Bad Friedrichshall und Michael biehlmayer aus Untereisesheim. 
8 von 63
Lara Mittnacht (links) aus Neudenau-Siglingen und Sophie Reichert aus Hardthausen-Gochsen.
9 von 63
Lena Wetzler (links) aus Untereisesheim und Samantha Dziadzka aus Neckarsulm.
  • schließen
  • Anna-Maureen Bremer
    Anna-Maureen Bremer
    schließen

In der Neckarsulmer Ballei übertreffen sich die Feierwütigen mit ihren Kostümen gegenseitig.

Superman küsst Hippie-Girl, die Schlümpfe tanzen Macarena und Biene Maja hat einen ganz schönen Schwips. Macht nix - die Stimmung ist ausgelassen beim Rosenmontagsball in der Neckarsulmer Ballei! Die Kostüme reichen beim großen Faschingsevent von "Alvin und die Chipmunks" bis Zebra. Auf drei Floors werden die Narren musikalisch bespaßt. Auch die Ghost-Busters haben sich zur Party begeben.

Eine Geister-Jägerin ist Samantha Dziadzka aus Neckarsulm. Sie sagt: "Ich bin mit vielen Freundinnen hier her gekommen. Es ist der Hammer!" Dann wummert's durch die Sporthalle "Däpp, Däpp, Däpp, Johnny Däpp, Däpp, Däpp,..." - und die Gäste zeigen sich textsicher. Hexen springen zum Beat auf und ab. Hulk schwingt die Hüfte und Fred Feuerstein wirft die Arme in die Luft.

Dass die Gäste richtig gut gelaunt sind, bemerkt auch Alex Voß aus Neckarsulm. Er ist als Thor verkleidet und natürlich hat er seinen Hammer dabei. Voß erzählt: "Jeder, dem ich den Hammer in die Hand drücke, macht den Spaß mit und tut so, als könnte er ihn nicht halten. Klasse, dass alle so gut drauf sind." 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare