Strandclub öffnet morgen mit strengem Hygienekonzept

Hip Island in Heilbronn startet in Beach-Club-Saison - mit diesen Corona-Regeln

  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen

Wegen des Coronavirus mussten Clubs und die Gastro-Szene in Heilbronn für ihre Gäste lange die Pforten schließen. Jetzt geht's auch im Hip Island langsam wieder los mit der Geselligkeit - und strengen Regeln.

  • Aufgrund des Coronavirus mussten Gaststätten, Clubs und Lokale in Baden-Württemberg im März die Pforten dicht machen.
  • Seit Montag, 18. Mai, haben Teile der Gastronomie in Heilbronn für ihre Gäste wieder geöffnet.
  • Auch in dieser Woche möchte der Heilbronner Strand-Club Hip Island wieder in seine Saison starten.

Seit Mitte März schauen Ausgehfreudige und Feier-Volk jeder Art in die Röhre: Aufgrund der Covid-19-Kontaktbeschränkungen, die die Landesregierung von Baden-Württemberg herausgegeben hat, mussten Gaststätten und Clubs über mehrere Wochen geschlossen bleiben, nahezu alle geplanten Veranstaltungen fielen aus. BIS JETZT! Bereits seit dem vergangenen Montag dürfen viele Gastro-Betriebe in Heilbronn und Baden-Württemberg wieder öffnen - und auch das Feiern wird - zumindest im moderaten Modus - langsam endlich wieder möglich sein. Alle Freunde von Geselligkeit haben nun zumindest wieder einen kleinen Grund zur Freude, denn in dieser Woche startet der Strand-Club Hip Island in Heilbronn in seine Saison.

Am morgigen Dienstag soll es im Heilbronner Club Hip Island wieder losgehen. Eigentlich war der Start schon für diesen Montag geplant, allerdings macht das eher triste Wetter den Betreibern einen Strich durch die Rechnung. Über die Social-Media-Kanäle des Hip Island erklären die Club-Betreiber: "Auch wir können endlich unseren Saisonstart feiern. Natürlich nicht so frei und unbeschwert wie die Jahre zuvor, dafür aber mit Respekt und Achtsamkeit zueinander." Obwohl die Zahlen an Coronavirus-Infizierten in Baden-Württemberg immer weiter zurückgehen, betont das Team des Hip Island: "Auch wir, die nicht 100% zur Risiko-Gruppe gehören, müssen mit den jetzt geltenden Bestimmungen lernen, umzugehen. Wir haben jetzt natürlich die Pflicht, mit den Gesundheitsämtern zusammenzuarbeiten und euch die Regeln zu vermitteln, die so einfach wie möglich sein sollen, aber im Rahmen der Bestimmungen liegen."

Coronavirus in Heilbronn: Team des Hip-Island ruft Respekt und Einhaltung der Regeln auf

Denn klar ist: Wenn es in der gelösten Frühsommer-Stimmung zu fahrlässigem Verhalten kommt und gar eine zweite Coronavirus-Welle droht, dann ist es schnell vorbei mit den Corona-Lockerungen der vergangenen Wochen seitens der Landesregierung von Baden-Württemberg. Dann kann es schnell zu einem zweiten Covid-19-Lockdown kommen - mit verheerenden Folgen für die Clubs und die Gastronomie. Das Hip-Island-Team erklärt dazu auf seiner Facebook-Seite: "Falls es wieder losgeht mit Neuansteckungen, heißt es bestimmt: erneute Schließung der Gastronomie. Und das ist das Letzte, was ihr und wir wollen. Also wenn wir alle die Grundhygiene beachten und uns nicht dauernd abknutschen und abklatschen und keine großartige Begrüssungsrituale vorführen, wird das schon alles gut gehen."

Damit das aber alles auch klappt, müssen die Gäste des Hip Island in Heilbronn bei ihren kommenden Besuchen des Strand-Clubs einiges beachten, was den Besuch zwar nicht unangenehm, aber zumindest ungewohnt werden lässt.

Hip Island in Heilbronn: Mit diesen Regeln öffnet der Club in der Corona-Krise

  • Am Eingang müssen die Hip-Island-Gäste ihre Hände desinfizieren.
  • Wie auch in anderen Gastronomie-Betrieben in Baden-Württemberg, werden die Personalien der Gäste aufgenommen - und vier Wochen gespeichert.
  • An einem Tisch im Heilbronner Hip Island dürfen sich Personen aus maximal zwei unterschiedlichen Haushalten aufhalten.
  • Das Team des Hip Island in Heilbronn weist den Gästen die Plätze zu. Die Gäste dürfen ihre Plätze nicht selbstständig wählen.
  • Gäste des Hip Island müssen vorab NICHT reservieren.
  • Wer im Hip Island auf die Toilette geht, muss eine Atemschutz-Maske tragen.
  • Es gilt die Mindestabstandsregel von 1,5 Metern.
  • Vorerst werden im Club Hip Island in Heilbronn KEINE Partys oder speziellen Veranstaltungen stattfinden.
  • Gäste können im Hip Island Shisha rauchen - allerdings gibt es nur eine Wasserpfeife samt Einwegschlauch pro Person.
Das Feiern im Heilbronner Hip Island findet in den kommenden Wochen noch nicht völlig unbeschwert statt.

Trotz der Corona-Krise sind die Betreiber des Hip Island in Heilbronn zuversichtlich. Auf der Facebook-Seite des Strandclubs schreiben sie: "Wir werden sehen, wie die nächsten Wochen werden. Vielleicht entspannt sich alles auch viel schneller als gedacht." Und dann ist hoffentlich bald auch wieder geselliges Feiern fernab der alternativen Live-Streams möglich, die viele Heilbronner Clubs aufgrund der Corona-Krise ins Leben gerufen haben.

Die Bilder aus dem Hip Island in Heilbronn

Rubriklistenbild: © Archiv/Veigel

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema