1.500 Besucher lassen sich nach Mittelerde entführen

Bombast-Konzert verwandelt Heilbronner Harmonie in die Welt aus "Herr der Ringe"

+
Über allem prangt der Ring, während die Musik in das Tolkien-Universum entführt.
  • Daniel Hagmann
    VonDaniel Hagmann
    schließen

Zwei Schauspiel-Stars runden mit ihren Erzählungen die tolle Atmosphäre ab.

○ Chor und Orchester mit dem Soundtrack aus "Der Hobbit" und "Der Herr der Ringe" in der Harmonie in Heilbronn.
○ Die Schauspieler Billy Boyd und Sky du Mont sind als Gaststars dabei.
○ Finaler Einspieler führt drei Film-Universen zusammen.

Harmonie in Heilbronn: Akustischer Trip in die Welt aus "Der Herr der Ringe"

Mit lieblichen Fiedeln geht's ins Auenland. Tiefe Trommeln führen weit hinab in die dunklen Höhlen von Moria. Dann sorgen verträumte Elben-Chöre für entspannte Momente im sonnendurchfluteten Bruchtal. Nur, um gleich danach kalte Schauer über den Rücken zu jagen, wenn der dramatische Gesang die finsteren Bilder aus Mordor heraufbeschwört, wo der dunkle Herrscher Sauron, der Herr der Ringe, auf seinem dunklen Thron sitzt und nur danach trachtet, die freien Völker Mittelerdes zu versklaven.

Bilder: "Herr der Ringe"-Konzert verwandelt Heilbronn in Mittelerde

Fast 20 Jahre ist es her, dass Regisseur Peter Jackson mit seinen "Herr der Ringe"-Filmen die Fantasy-Welt von J.R.R. Tolkien auf der Kinoleinwand mit epischen Bildern lebendig werden ließ. Den in jeder Sekunde passenden und oscarprämierten Soundtrack steuerte damals Howard Shore bei. Gestern Abend führen die rund 100 Musiker und Sänger des Tolkien-Ensembles die Filmmusik aus "Der Hobbit" und "Der Herr der Ringe" in der Harmonie in Heilbronn auf. Und 1.500 Fantasy-Fans wollen sich den akustischen Trip nach Mittelerde in der fast vollbesetzten Harmonie in Heilbronn nicht entgehen lassen.

Schauspieler Sky du Mont und Billy Boyd in Heilbronn

"Das war einfach bombastisch", sagt Christian Antoni aus Mühlhausen nach dem zweistündigen Konzert. "Permanent hat man die Filmbilder aus dem 'Herr der Ringe' vor Augen - ich hatte durchgehend Kopfkino." Ähnlich sieht es auch Julia Meyer aus Bönnigheim, die zusammen mit ihrer Mutter Heike Meyer aus Neuenstadt zum Konzert nach Heilbronn gekommen ist: "Wir lieben die 'Herr der Ringe'-Filme. Das Konzert war wirklich wunderbar. Da jagte eine Gänsehaut die andere."

Schauspieler Sky du Mont führt als Erzähler durch die Geschichten von J.R.R. Tolkien.

Doch nicht nur die Sänger und Musiker liefern gestern beim Konzert zum "Herr der Ringe" in der Harmonie in Heilbronn ab. Auch der Rahmen sorgt dafür, dass die Besucher komplett in die Welt von Mittelerde eintauchen können: Im Hintergrund erscheinen immer wieder riesige Gemälde mit Szenen aus Mittelerde. Wenn das Bild des einen Rings über den Musikern thront, wirkt es, als wäre der dunkle Herrscher Sauron tatsächlich real.

Immer, wenn das Orchester etwas ruhigere Töne anschlägt, meldet sich auch einer der beiden Star-Gäste zu Wort: Schauspieler Sky du Mont, den viele aus "Der Schuh des Manitu" kennen, ordnet die Soundtrack-Klänge in das Handlungsgeschehen aus "Der Herr der Ringe" ein - und Schauspieler Billy Boyd, der in der Trilogie den Hobbit Pippin verkörpert, erzählt witzige Anekdoten von den Dreharbeiten in Neuseeland - und singt dazu zwei selbst komponierte Stücke, die Kennern der "Herr der Ringe"-Filme bestens bekannt sind.

"Der Herr der Ringe", "Star Wars" und "Der Schuh des Manitu" in einem

Als am Ende des im wahrsten Sinne des Wortes fantastischen Konzerts auch noch der mittlerweile verstorbene Saruman-Darsteller Christopher Lee per Filmeinspieler den Zuschauern einen guten Nachhauseweg wünscht und mit den Worten "Möge die Macht der Hobbits mit euch sein" eine gute Zeit wünscht, kennt die Begeisterung keine Grenzen mehr: "Der Herr der Ringe", "Der Schuh des Manitu" und "Star Wars" in einem - mehr Film-Bombast an einem Abend geht ja nun wirklich nicht.