Mystik, Spannung und Tempo-Spektakel

Magier Hans Klok verzaubert die Heilbronner Harmonie

+
  • schließen

Der Illusionist wird in seiner Show aufgespießt, geköpft und erstochen.

Das kann eigentlich niemand überleben: Jeder im Publikum sieht, wie der angekettete Hans Klok in eine Kiste gesperrt wird. Und dann rammen zwei Mutige aus dem Publikum ein gutes Dutzend Schwerter in die Box. Alle Anwesenden passen genau auf: Gibt es irgendwo ein Schlupfloch oder eine verdächtige Fluchtbewegung im Schatten der Bühne? Aber nix da! Bleibt nur eine logische Folge: Nach dem Öffnen der Kiste kann nur noch holländisches Hackfleisch übrig sein. Aber natürlich steigt der 48-Jährige putzmunter und gut gelaunt aus seinem Gefängnis. Und von seinen Fesseln hat er sich nebenbei auch noch befreit.

Bildergalerie: Hans Klok in der Harmonie

Mit spektakulären Illusionen lässt Hans Klok gestern Abend die Münder seiner Zuschauer in der Heilbronner Harmonie kollektiv offen stehen. Nahezu im Minutentakt fragen sich die Zuschauer der Zwei-Stunden-Show "House of Mystery": "Wie machen der Niederländer und sein Team das bloß?" Aus dem Nichts erscheinen plötzlich sexy Hexen und furchterregende Trolle, Jungfrauen werden zersägt, Klok verliert mal eben seinen Kopf - im wahrsten Sinne des Wortes - und für einige Sekunden kann er sich auf der Spitze eines langen Spießes halten, bis der Illusionist herabfällt - und die Stange ihn durchbohrt. Doch der Niederländer, der aussieht wie Linda de Mol und spricht wie Rudi Carrell, scheint mehr Leben zu haben als Super Mario nach dem Sammeln dutzender grüner Pilze.

In der Bibel macht Jesus aus Wasser Wein. Klok verwandelt Milch zu Papier und Rotwein in rote Tücher. Das ist vielleicht nicht gerade wirtschaftlich, aber beeindruckend. Zwischen den Tricks des Hochgeschwindigkeits-Zauberers treten immer wieder Akrobaten auf, die gleichfalls ein Kunststück-Feuerwerk abbrennen. Die einen wechseln sekündlich ihr Outfit, andere überlisten die Schwerkraft und schweben über der Bühne - und "Star-Wars"-Fans freuen sich über ein phänomenales Laser-Kampf-Spektakel, das selbst Luke Skywalker zur Ehre gereichen würde.

Was haltet ihr von Zaubershows?

"Das Tempo der Show ist der absolute Wahnsinn", sagt Michael Semella aus Ellhofen. "Die Szenen, in denen Hans Klok aufgespießt wird und in der Schwerterbox steckt, bleiben mir noch lange in Erinnerung."  Auch Familie Blind aus Heilbronn-Horkheim ist überwältigt: "Man fragt sich die ganze Zeit, wie das geht. Die Artisten müssen ja irgendwohin verschwinden", sagt Mutter Sandra Blind. Und Werner Schnabel aus Mosbach erklärt: "Zaubern können mittlerweile viele. In diesem Tempo macht es aber nur Hans Klok."

Mit einem verschmitzten Grinsen fragt Klok nach den besonders unerklärlichen Tricks: "Gibt es noch Fragen?" Oh, ja, jede Menge! Aber das muss ja auch so sein. Sonst fehlt der ganze Zauber - genau wie die Holländer bei der kommenden Fußball-WM.

Mehr zum Thema:

Bilder: Eckart von Hirschhausen in Heilbronn

Pure Magie: Nicolai Friedrich in der Harmonie

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare