Am 24. und 25. Juni

Großes Festwochenende auf dem Balkon Hohenlohes

+
Symbolfoto

Nach längerer Pause findet am Samstag in Waldenburg in einem kleineren Rahmen das beliebte Stadtfest statt.

Beginn ist um 17.00 Uhr auf dem Kirchplatz. Dort erwartet die Besucher ein buntes Bühnenprogramm mit Auftritten des Josef-Helmer-Schulchors, des Liederkranzes Waldenburg sowie des Musikvereins Waldenburg.

Ab 20.30 Uhr geht das kleine Stadtfest nahtlos im Bärengraben weiter. Dort können Besucher eine fetzige Aufführung der Sportschule Waldenburg erleben, und im Anschluss daran unterhält die „Steffi-Nerpel-Band“ bis in die Nacht hinein. Selbstverständlich ist für das leibliche Wohl an beiden Orten bestens gesorgt.

Am 25. Juni werden aromatische Erdbeeren, zart duftender Blütenhonig oder Fruchtaufstriche aus alten Obstsorten die historische Altstadt von Waldenburg in einen Genusstreffpunkt verwandeln. Zwischen 11 und 18 Uhr lädt der zweite Naturparkmarkt in diesem Jahr dazu ein, regional produzierte Köstlichkeiten und Handwerkskunst aus dem Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald kennenzulernen. Anders als beim sonst anonymen Einkauf im Supermarkt bietet der Naturparkmarkt die Möglichkeit, mit den Direktvermarktern der regionalen Produkte ins persönliche Gespräch zu kommen.

Neben den regionalen Produkten von über 40 Direktvermarktern lässt sich die Stadt Waldenburg an diesem Tag entdecken. Etwa beim Panoramaspaziergang mit Reinhard Messerschmidt, der um 14 Uhr am Infostand der Stadt Waldenburg beginnt. Auf einer gemütlichen Rundfahrt mit dem Planwagen zum Neumühlsee erzählt Naturparkführer Albrecht Block allerlei Anekdoten aus der Gegend. Die etwa eineinhalbstündigen Fahrten beginnen um 11.30, 13.30 und 15.30 Uhr an der Bushaltestelle am Marktplatz.

Eine weitere Pause vom Markttrubel lässt sich direkt im Rathaus beim Landfrauen-Café einlegen. Dort verwöhnen die Landfrauen aus Sailach-Obersteinbach die Besucher mit heißem Kaffee und leckeren Kuchen.

Information

Der Flyer zum Naturparkmarkt liegt im Naturparkzentrum in Murrhardt sowie im Waldenburger Rathaus aus. Er kann aber auch unter www.naturpark-sfw.de heruntergeladen werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare