Spannende Einblicke beim „Heilbronner Netzwerktag“

Jede Menge AHA-Momente

Olympionike Eduard Popp (Dritter von links) war einer der Redner auf dem „Heilbronner Netzwerktag“.Foto: Andriy Tymoshchuk

Frisch zurück von der Ringer-Weltmeisterschaft in Kasachstan, wo er sein Ticket für Olympia 2020 in Tokio holte, stand Eduard Popp am 27. September live auf der Bühne beim „Heilbronner Netzwerktag“. Dabei im Zentrum: Sich in entspannter Atmosphäre zu neuen Ideen inspirieren lassen und dabei auch noch neue, sympathische Kontakte knüpfen.

Veranstaltet wurde der „Heilbronner Netzwerktag“ von EDS B2B – Ihr Energiepartner und den beiden Start-Up-Unternehmern der Kurz & Klein GmbH. Mit leichter Verspätung begann das Event am Nachmittag gegen 16.30 Uhr mit dem ersten von fünf Rednern.

Online-Shopping boomt seit Jahren, doch wie läuft das eigentlich ab? Die Digitalisierung ist ein entscheidender Erfolgsfaktor. Ulrich Megerle, Leiter Vertrieb und Marketing der Ideal-Pack GmbH aus Heilbronn, gab spannende Einblicke über die Entwicklung und die Umstellung in automatisierte Arbeitsprozesse. Als führendes Unternehmen in diesem Bereich wissen sie, wie wichtig Schnelligkeit und gleichzeitig Zuverlässigkeit in der Logistik sind und setzen dies erstklassig um. Es blieb zunächst regional.

Im Anschluss kam EDS B2B Markenbotschafter Eduard Popp, der als Heilbronner Olympionike stolz macht. Wer könnte besser über Disziplin, Fokus und Ausdauer sprechen als er? Andreas Tissen, Trainer und Coach aus Düsseldorf, brachte das Thema „Verkaufen ohne verkaufen“ mit Beispielen nahe und sorgte für Aha-Effekte.

Das könnte Sie auch interessieren