Live-Konzerte fürs heimische Wohnzimmer

Professionell wie im TV: Diese Live-Stream-Plattform hilft Heilbronner Künstlern in Corona-Krise

  • Daniel Hagmann
    vonDaniel Hagmann
    schließen

Solange wegen des Coronavirus keine Konzerte stattfinden können, sind Bands und Fans gleichermaßen auf Entzug. Ein Filmproduzent hat nun für Künstler aus dem Raum Heilbronn mit Profi-Live-Streams tolle Unterstützung parat.

  • Live-Show Factory filmt Auftritte von Künstlern aus der Region Heilbronn und überträgt sie live.
  • Live-Streams mit bis zu acht Kameras auf TV-Niveau.
  • Zuschauer-Spenden und Sponsoren sollen die Kosten decken.

Clubs haben geschlossen, Konzerte sind - wegen des Coronavirus - bis auf Weiteres abgesagt. Großveranstaltungen sowieso. Da sind Live-Streams und Konzert-Übertragungen für regionale Bands, Musiker und Entertainer derzeit die einzigen Möglichkeiten, überhaupt mit den Fans in Kontakt zu kommen und im Gespräch zu bleiben. "Ich habe in den vergangenen Wochen viele Anfragen von Künstlern aus der Region Heilbronn bekommen, mit ihnen zusammen Live-Streams auf die Beine zu stellen. Und da habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich Musiker, Bands und andere Künstler in dieser schweren Zeit unterstützen kann", berichtet Felix Kühner.

In Rekordzeit hat der 24-jährige Filmproduzent und Fotograf aus Neckarsulm die Plattform Live-Show Factory ins Leben gerufen. Während große Veranstaltungen wie die G.O.N.D., das Tribute-Festival zu Ehren der Böhsen Onkelz, sowie regionale Benefiz-Veranstaltungen wie das Haigern Live! ausfallen, bieten mehrere Clubs aus dem Raum Heilbronn wie die Gartenlaube in Heilbronn-Böckingen oder der Rooms Club regelmäßig Live-Streams an. Doch Felix Kühner möchte seine Live-Stream-Unterstützung für die Künstler aus dem Raum Heilbronn nicht nur stilübergreifend, sondern auch so ansprechend wie möglich auffahren. "Ich biete den Künstlern einen professionellen Live-Auftritt auf TV-Niveau. Normalerweise würde eine solche Live-Aufzeichnung mehrere Tausend Euro kosten. Das Ziel ist allerdings, dass sich die Live-Streams der Live-Show Factory durch Spenden und Sponsoren tragen." Ein finanzielles Risiko tragen die Künstler nicht.

Heilbronner Künstler in Coronavirus-Zeit mit Live-Streams aus dem Kreatief in Neckarsulm

Innerhalb von knapp zwei Wochen, seit dem 1. Mai, hat Felix Kühner aus Neckarsulm bei Heilbronn zusammen mit dem Ton- und Lichttechniker Jan-Philip Feil das Konzept sprichwörtlich auf die Bühne gebracht. "Der Neckarsulmer Kulturverein 'Kreatief' hat uns gleich unterstützt." Und im Kreatief in der Innenstadt von Neckarsulm selbst, haben Feil und Kühner seither die technischen Voraussetzungen geschaffen, mit wechselnder Lichtshow, je nach Künstler, und bis zu acht Kameras die Auftritte von Künstlern aus dem Raum Heilbronn Szene zu setzen. Die Konzerte gibt's dann im Live-Stream auf dem YouTube-Kanal der Live-Show Factory zu sehen. Kühner versichert aber: "Die Live-Streams bleiben auch noch eine Weile auf unserem Kanal erhalten, sodass man sich die Live-Streams auch noch später ansehen kann."

Hinter der Live-Show Factory steckt der Filmemacher Felix Kühner aus Neckarsulm.

Nach den aktuellen Coronavirus-Richtlinien in Baden-Württemberg dürfen sich maximal fünf Personen gleichzeitig im Konzertraum des Kreatief nahe des Zentrums von Neckarsulm aufhalten. Für Kühner und Feil bedeutet das Multitasking in Reinform. "Ich sorge für den Live-Schnitt, parallel achte ich darauf, dass der Live-Stream funktioniert, ich binde in den Live-Stream Logos unserer Sponsoren ein und spiele den Musikern auf ihren Monitoren noch Kommentare der Zuschauer ein, auf die die Künstler dann reagieren können." Jan-Philip Feil sorgt gleichzeitig dafür, dass sowohl Ton als auch Bild optimal sind.

Heilbronn: Sind Live-Streams auch nach der Coronavirus-Zeit wichtig?

Die Musik-Fans waren von den ersten beiden Live-Streams in der Coronavirus-Zeit von der Live-Show Factory am vergangenen Wochenende schon mal sehr begeistert. Kühner: "Die Resonanz auf die Live-Streams der Retro-Rock-Band 'High Tide' sowie von 'Thirsty Three' - beide aus dem Raum Heilbronn - war schon mal sehr gut." Mehr als 1.000 Menschen schauten insgesamt zu - ein Erfolg für das noch junge Portal. Der Live-Stream-Plan für die kommenden Wochen steht auch schon. Bereits am Freitag soll der Zauberer Enzo Paolo ab 19 Uhr für kurzweilige Unterhaltung sorgen, während es am Samstag, 16. Mai, die Punk-Rocker AOP aus Bad Wimpfen ab 20 Uhr im Live-Stream krachen lassen werden. Im Laufe des Monats können sich die Zuschauer auch noch auf Singer-Songwriter und ein Musical aus Heilbronn auf dem Kanal der Live-Show Factory freuen. Und wer sich auch für überregionale Live-Streams interessiert, für den hatte ein Kreativkopf aus Leingarten bei Heilbronn kürzlich eine geniale Idee.

Auffällig ist die stilistische Bandbreite der Streaming-Plattform aus dem Raum Heilbronn. Kühner: "Wir wollen unser Programm so vielseitig wie möglich halten und wollen ganz bewusst keine stilistischen Grenzen ziehen." In Zukunft sind durchaus auch Lesungen, Schulungen oder Workshops im Rahmen von der Live-Show Factory denkbar. Allerdings soll der Fokus vor allem regional auf Künstler aus dem Raum Heilbronn gerichtet bleiben.

Und welche Rolle wird der Live-Stream in Zukunft, nach der Coronavirus-Pause, spielen? Kühner: "Ich hoffe, dass bald wieder Konzerte möglich sind. Aber Live-Streams können dann eine tolle Ergänzung zum Live-Erlebnis sein." Wenn etwa Shows in kleinen Clubs ausverkauft sind, können Daheimgebliebene in Zukunft per Live-Stream auch die Show mitgenießen. Dann ist etwa ein Live-Stream-Ticket für etwas weniger Geld als die reguläre Konzertkarte denkbar. Auf jeden Fall sind die Live-Streams der Live-Show Factory aber eine Möglichkeit, die Kultur im Raum Heilbronn weiter präsent zu halten. Denn ein Aussterben von Konzerten und Festivals nach der Coronavirus-Zeit, kann niemand wollen.

Für die Live-Streams haben sich die Live-Show-Factory-Macher eine professionelle und abwechslungsreiche Licht-Show überlegt.

Rubriklistenbild: © Felix Kühner Production

Das könnte Sie auch interessieren