Kult-Komikerin Cindy aus Marzahn bringt am Donnerstag die Heilbronner Harmonie zum Kreischen

Cindy aus Marzahn: Pinke Pointen-Power

Bei Cindy aus Marzahn kriegt jeder sein Fett weg – außer sie selbst. Besonders bemerkenswert: Cindys Interaktion mit dem Publikum. Damit bei den Liedern im Programm auch der Text passt, holt sie sich einen Spickzettel-Halter auf die Bühne.Fotos: Daniel Hagmann
  • schließen

Die Berlinerin nimmt das Leben leicht – trotz 40 Kilo zuviel.

Pinke Pointen-Power

Möhren? Kennt sie nicht. Das muss ein gerade neu erfundenes Obst sein. Wenn sie Diät hält, dann nimmt sie nur Grünes zu sich. Schließlich passt dann auch Fleisch in den Diätplan, zumindest, wenn es lange genug liegen bleibt. Und wenn sie im Vorstellungsgespräch gefragt wird, wo sie sich in 20 Jahren sieht, antwortet sie keck: „Keine Ahnung! Ich weiß noch nicht einmal, wie ich heute Abend betrunken nach Hause finden soll.“

Cindy aus Marzahn ist ein Schwergewicht. Nicht nur optisch in ihrem pinken Kult-Jogginganzug, sondern auch, was ihre Show angeht. Sprüche, Pointen und die eine oder andere Schelte in Richtung Veganer und Politik bringen am Donnerstagabend die 1.300 Zuschauer in der Harmonie Heilbronn zum Kreischen.

Pinke Pointen-Power

Das Besondere an der Show: Nur wenig wirkt einstudiert. Immer wieder geht Cindy aufs Publikum ein – und klar: Mit ihrer Berliner Schnauze hat natürlich immer sie das letzte Wort. Toll, wenn das Publikum so mitmacht wie ein Besucher, den Cindy nach dem Alter seiner betagten Begleiterin fragt und dieser einfach antwortet: „Margarete.“ Situationskomik, die man nicht planen kann, die aber dafür dem Publikum vor Lachen den Atem raubt.

„Cindy ist einfach super“, sagt Annabella Groß. Der Talheimerin gefallen vor allem die spontanen Reaktionen auf die Gäste. Und auch Aneta Majewiczaus Heilbronn ist nach dem zweistündigen Gagfeuerwerk zufrieden: „Ein Original. Einfach Kult!“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare