30. Burgfest vom 17. bis 19. Mai

Geschützdonner lädt zum Feiern ein

+
Traditionell wird das Burgfest mit Kanonendonner eröffnet.

Die Stadt Krautheim begeht das 30. Burgfest vom 17. bis 19. Mai. Im Schatten der Stauferburg geht auch dieses Mal wieder ein buntes Programm für die Besucher über die Bühne.

Traditionell wird das Burgfest mit Kanonendonner eröffnet. Die Vorderladerschützen des Schützenvereins Mulfingen verkünden unüberhörbar den Beginn der Veranstaltung am Freitag um 20 Uhr. Zuschauer sind hinter dem Rathaus herzlich willkommen.

Anschließend sorgt die Band „Lazy Monkeys“ für die musikalische Umrahmung und flotte Tanzrhythmen an diesem Abend. Und das bei freiem Eintritt!

Der Festtagsreigen am Samstag beginnt ab 12 Uhr mit der Jugendmusikschule Krautheim. Ab 13 Uhr starten die Burgführungen, und am Rathaus zeigen Weidenflechter ihr handwerkliches Geschick. Neben dem Rathaus kann man sich beim Bogenschießen messen, oder man macht beim historischen Fechten mit.

Ab 13 Uhr lädt der Ratskeller zum gemütlichen Verweilen bei Kaffee und Kuchen ein. V Von 14 bis 17 Uhr öffnen das Burg- und Johannitermuseum.

Auf keinen Fall sollte man die „Bielriet-Falknerei“ versäumen, die von Cröffelbach nach Krautheim kommt und Wissenswertes über heimische Greifvögel und Eulen vermittelt. An der Grünanlage zwischen Rathaus und Kirche finden um 14 und um 16 Uhr Vorführungen statt.

Um 17 Uhr gibt es eine spezielle Burgführung für Kinder.

Um 20 Uhr geht die Post mit den „Waldmühlbachern“ ab. Das Repertoire mit weit über 100 Titeln ist sehr vielseitig, reicht von den Klostertalern über die Zillertaler Schürzenjäger und Schunkel- und Festzeltlieder bis zu moderner Pop- und Rockmusik mit Liedern von Green Day oder Tina Turner.

Der Sonntag beginnt um 10.30 Uhr mit dem Festgottesdienst an der Burg, umrahmt vom Posaunenchor Neunstetten. Darauf folgt der musikalische Frühschoppen mit der Stadtkapelle Krautheim.

Dann bleibt zu Hause die Küche kalt, den beim Fest wartet am Sonntag ein leckerer Mittagstisch ab 12 Uhr.

Am Rathaus zeigen Korbflechter und Drechsler ihr handwerkliches Können. Neben dem Rathaus kann man sich beim Bogenschießen messen, oder man macht beim historischen Fechten mit.

Um 13 und 17 (Kinderführung) Uhr starten die Burgführungen.

Ab 13 Uhr gibt es im Ratskeller Kaffee und Kuchen.

Außerdem startet um diese Uhrzeit die Tombola. Als Hauptgewinn winkt ein Energie-Gutschein im Wert von 500 Euro vom Stadtwerk Tauberfranken.

Von 14 bis 17 Uhr haben das Burgmuseum und das Johannitermuseum geöffnet.

Zum Festausklang findet dann ab 18.30 Uhr das Turmblasen statt. Bläser der Stadtkapelle spielen alte Volksweisen vom Bergfried herab.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare