13. Berufsinfotag im Künzelsauer Berufsschulzentrum

Top-Infos zu vielen Berufen gibt es hier

+
Infos aus erster Hand gibt es beim Berufsinfotag.

Beim Berufsinfotag am Samstag, den 25. Januar können sich Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte, aber auch alle anderen Interessierten in der Eberhard-Gienger-Halle in Künzelsau von 9 bis 14 Uhr informieren und Kontakte knüpfen. Statt einer Berufssuche im Internet können hier reale Erlebnisse gesammelt und individuelle Fragen im persönlichen Gespräch geklärt werden.

Je nach Schulabschluss können Schülerinnen und Schüler bei ihrer beruflichen Orientierung unter 330 staatlich anerkannten Ausbildungsberufen auswählen. Hinzu kommt noch eine Vielzahl unterschiedlichster Studiengänge. Kein Wunder also, dass bei dieser Vielfalt die Berufswahl nicht einfach ist und sich so mancher Jugendlicher überfordert fühlt. Doch gerade diese Entscheidung beeinflusst den weiteren Lebensweg maßgeblich. Deshalb sollte nichts dem Zufall überlassen werden.

Beim Berufsinfotag können sich Jugendliche, Eltern, Lehrkräfte, aber auch alle anderen Interessierten informieren und Kontakte knüpfen. Statt einer Berufssuche im Internet können hier reale Erlebnisse gesammelt und individuelle Fragen im persönlichen Gespräch geklärt werden.

Zusätzlich bietet der Tag die Chance, vor Ort Vorurteile gegenüber Berufen abzubauen sowie neue Berufsbilder kennenzulernen. Somit wird auf der Messe schnell klar, welche Anforderungen die verschiedenen Ausbildungen mit sich bringen und ob das Eignungsprofil der Jugendlichen dazu passt. Dabei ist das Ziel, dass die Besucher und Besucherinnen durch diese Plattform frühzeitig und systematisch auf ihre Berufswahl vorbereitet werden, um eine passende Entscheidung zu treffen und die richtigen Weichen zu stellen.

Der Tag bietet allen Interessierten die Möglichkeit in kurzer Zeit räumlich kompakt umfangreiche Informationen über die Welt der Berufe zu erhalten. Hierzu stehen mehr als 60 Betriebe und Institutionen aus der Wirtschaftsregion Hohenlohe und des Landkreises Schwäbisch Hall zur Verfügung. Um den Jugendlichen die Scheu zu nehmen, auch brennende Fragen zu stellen, sind die Stände auch mit Azubis besetzt. Dadurch können Fragen aus erster Hand beantwortet und herausgefunden werden, welcher Beruf, aber auch welches Unternehmen zu einem selbst passt. In diesem Sinne lassen sich sowohl der Übergang vom Schul- ins Arbeitsleben erleichtern als auch die Zahl der Ausbildungsabbrüche verringern.

Parallel zur Messe werden Rundgänge im Berufsschulzentrum angeboten. Über www.berufsinfotag.de können sich alle Interessierten im Vorfeld gezielt auf den Berufsinfotag vorbereiten. Eine Verlinkung zu den teilnehmenden Ausbildungsbetrieben ist eingerichtet. Offene Ausbildungsplätze zum September 2020 sind neben weiteren ausbildungsbezogenen Informationen hinterlegt und stehen auch über den Berufsinfotag hinaus zur Verfügung.

Die Einrichtung eines Bus-Shuttles mit den Haltestellen Parkplatz Wertwiesen, Künzelsau Allee, Künzelsau Schippberg und Künzelsau Landratsamt bietet alle zehn Minuten Mitfahrgelegenheiten. Bitte nutzen Sie diesen und beachten Sie, dass zum Schutz der Anwohnerschaft die StVO überwacht wird.

Zusätzlich ist der Eintritt kostenlos und für die Verpflegung gesorgt. Überlassen Sie also nichts dem Zufall und besuchen Sie den Berufsinfotag in der Eberhard-Gienger-Halle,, um sich ein Bild von dem beruflichen Bildungs- und Arbeitsangebot der Region zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren