1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Erdbeben in Baden-Württemberg landesweit zu spüren - Anrufe bei der Polizei

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Markus Merz

Kommentare

Seismograph
In Baden-Württemberg war am Samstag ein Erdbeben zu spüren. © Oliver Berg/dpa/Symbolbild

Erdbeben in Baden-Württemberg. Am Samstag war in weiten Teilen des Landes, darunter in Stuttgart, Esslingen und Heilbronn ein Beben zu spüren. Epizentrum war der Ort Hechingen.

Ein Erdbeben hat am Samstagmittag (9. Juli) gegen 13.50 die Einwohner in Baden-Württemberg aufgeschreckt. Das Beben war in weiten Teilen des Landes zu spüren. Twitter-Nutzer berichteten von Störungen in Stuttgart oder Esslingen und sogar in der Schweiz.

Geologen gaben zunächst eine Stärke von 4,2 an. Diese Werte werden oft später korrigiert. Das Beben ereignete sich um 13:47 Uhr, ca. 70 Kilometer südlich von Stuttgart. Beben dieser Stärke richten normalerweise keine großen Schäden an, sind aber spürbar.

Erdbeben von Stuttgart bis in die Schweiz

Laut Angaben des Deutschen GeoForschungsZentrums in Potsdam (GFZ) ereignete sich das Beben am Samstag, dem 9. Juli 2022, gegen Mittag um 13:47 Lokalzeit 4.3 km nordöstlich von der Stadt Balingen (Tübingen, Baden-Württemberg) in einer Tiefe von 10 km. Die Stärke, genaue Lage des Epizentrums und Erdbebentiefe können in den nächsten Stunden noch korrigiert werden, während Seismologen die Daten manuell auswerten und ihre Berechnungen verfeinern.

Auch the citizen-seismograph network of RaspberryShake meldete das Erdbeben und gab ebenfalls eine Stärke von 4.2 an. Andere Quellen zum gleichen Beben sind u.a. der Schweizerische Erdbebendienst (SED) (Stärke 4.4) und das European-Mediterranean Seismological Centre (EMSC) (Stärke 4.2).

Bei den Polizeidienstellen im Land riefen zahlreiche Bürger an, um sich über das ungewöhnliche Wackeln zu informieren.

Auch interessant

Kommentare