Wetter an Silvester und Neujahr 2020/2021

Wetter an Silvester 2020: Endlich Schnee oder doch Regen? Experten-Aussage ernüchternd

  • vonLisa Klein
    schließen

Flächendeckend Schnee gab es diesen Winter noch nicht. Gibt es an Silvester 2020/2021 nun endlich den Wintereinbruch? In einigen Regionen ist bereits Schnee angekündigt.

  • Der Winter 2020/2021 war bisher eher mild.
  • Die Temperaturen bewegen sich teils deutlich über dem Gefrierpunkt.
  • Flächendeckend Schnee in ganz Deutschland gab es in diesem Winter noch nicht.

Silvester wird in diesem Jahr anders als gewohnt, so wie vieles aufgrund der Corona-Pandemie. Wer hätte im letzten Jahr gedacht, was 2020 alles passieren wird? Statt großen Silvesterpartys und bunten Feuerwerken gibt es in diesem Jahr nur kleine Feiern im privaten Raum. Für Silvester 2020 gelten strenge Regeln. Wie schön wäre es denn, wenn wir in das neue Jahr mit etwas Schnee starten könnten?

Wetter in Deutschland: Schnee an Silvester und Neujahr 2020/2021?

„Den ersten Berechnungen zufolge könnte dieses nass-kalte Wetter bis Silvester andauern“, erklärt der Diplom-Meteorologe Dominik Jung auf dem Wetterportal wetter.net. Auch wenn der Dezember verhältnismäßig warm war und generell die Prognosen für den Januar 2021 nicht viel Schnee versprechen, könnte es dennoch an Silvester und Neujahr in einigen Regionen schneien.

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) prognostiziert für Silvester und Neujahr 2020/2021 eher bewölktes Wetter in Deutschland mit einigen Auflockerungen und örtlich etwas Regen oder Schneeregen. Oberhalb von 500 bis 600 Metern kann es auch zu richtigem Schneefall kommen. Die vorerst angekündigten Sturmböen sollen an Silvester ausbleiben, laut DWD gibt es an Silvester und Neujahr „wahrscheinlich keine markanten Wettergefahren“.

So wird das Wetter in Deutschland an Silvester und Neujahr 2020/2021

Am Donnerstag, also an Silvester, soll es im Norden, Westen und Südwesten dichte Wolken geben und örtlich etwas Regen, teilweise auch etwas Schnee oder Schneeregen. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen einem bis sechs Grad, im höheren Bergland kommt es zu leichtem Dauerfrost. In der Silvesternacht selbst gibt es nur selten größere Wolkenlücken: Es wird teils neblig-trüb. Vor allem im Norden und im Südwesten gibt es etwas Regen und teilweise sogar Schnee. Es wird örtliche Glätte bei Tiefstwerten zwischen plus zwei Grad und minus acht Grad im Südosten erwartet.

So gesehen also gar nicht schlimm, dass in diesem Jahr Feuerwerke an Silvester in Deutschland verboten sind: Wir würden das Feuerwerk vermutlich sowieso kaum sehen. Das neue Jahr startet bedeckt und neblig-trüb. Im Tagesverlauf soll es zeitweise Aufheiterungen geben. Im Westen und Südwesten kommt es stellenweise zu etwas Schnee oder Schneeregen.

So war das Wetter an Silvester in den vergangenen Jahren

Ein Blick auf das Wetter in Deutschland an Silvester und Neujahr in den vergangenen Jahren zeigt: Der Trend geht eher in Richtung milde Temperaturen. Eines der mildesten Silvesterfeste in den vergangenen Jahren gab es 2007. Nicht nur am 31. Dezember, sondern auch an Neujahr wurden in Deutschland Höchstwerte zwischen 10 und 15 Grad erreicht, wie Kachelmannwetter berichtete. Relativ kalt war es hingegen im Jahr 2008, als die Temperaturen teilweise unter 0 Grad sanken.

Silvester 2019/2020 war relativ klar und trocken mit Temperaturen zwischen minus einem Grad und vier Grad plus im Norden sowie minus sieben und einem Grad in der Mitte sowie dem Süden Deutschlands. Aber Prognosen hin oder her, das Wetter macht meistens doch, was es will. Vielleicht gibt es in letzter Minute doch noch ein kleines Wunder am Ende dieses verrückten Jahres.

Rubriklistenbild: © Bernd Weissbrod

Das könnte Sie auch interessieren