1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Schnee und Wintereinbruch? Wettermodell überrascht mit neuer Prognose

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Das amerikanische Wettermodell sagt in einem Berechnungslauf den Winter für Baden-Württemberg vorher. Aber: Kommen Schnee und Kälte wirklich schon nächste Woche?

Für die einen hui, für die anderen pfui! Das Wetter in Baden-Württemberg ist nicht das, was die Jahreszeit aktuell verspricht. Statt Winter mit Schnee und Kälte, ist es vielerorts recht mild und wenn überhaupt Niederschlag kommt, dann ist es Regen. Allerdings ist der Winter gar nicht so fern und kommt sogar ein Stückchen näher an Deutschland heran. Heißt das aber, dass es bald den Wintereinbruch in Stuttgart, Heilbronn und Mannheim geben kann?

Wetter in Baden-Württemberg: Wintereinbruch berechnet – wie sicher ist die Prognose?

Im Osten Europas gibt es derzeit einen massiven Kaltluftvorstoß, erklärt Dominik Jung von „wetter.net“. Es können sogar bis zu -30 Grad werden, also ähnlich wie beim Winter-Chaos in den USA um die Weihnachtszeit herum. Das Problem für den Kältevormarsch: Eine Westwetterlage hält massiv dagegen.

Im Osten ist es kalt, im Westen also warm. Aktuell ist das Wetter in Baden-Württemberg deshalb noch sicher vor einem Wintereinbruch. Wie Experten berechnen, bleibt es auch bis mindestens zum 15. Januar noch so – obwohl das amerikanische Wettermodell zuletzt etwas anderes gesagt hat.

Wettermodell berechnet Schnee und Kälte in Baden-Württemberg

Viermal täglich, alle sechs Stunden, berechnen die Wettermodelle die neuesten Prognosen. In einem dieser Berechnungsläufe kam kurzzeitiges Staunen auf. Schon kommende Woche sollte ein Wintereinbruch bis in die tieferen Lagen möglich sein. Kurz nach den Rekordtemperaturen zum Jahreswechsel, plötzlich Winter? Zumal für Januar bereits Orkan und Hochwasser vorhergesagt wurden, wie „HEIDELBERG24“ berichtet.

Klar, dass für Baden-Württemberg die Hoffnung noch nicht vorbei ist, denn gerade Januar und Februar sind bekannt dafür, winterlich sein zu können. Doch die Berechnungen des amerikanischen Wettermodells sind ein Ausreißer. Denn die meisten Läufe zeigen: Der Winter wird auch in den kommenden Tagen nicht nach Baden-Württemberg kommen. Aber der Januar hat ja auch gerade erst angefangen.

Auch interessant

Kommentare