Spätsommer in Baden-Württemberg

Wetter in Baden-Württemberg: Krasser Wetterwechsel - Unwetter und Starkregen im Anmarsch

Alle Autoren
    schließen
  • Melissa Sperber
    Melissa Sperber
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
  • Anna-Maureen Bremer
    Anna-Maureen Bremer
  • Isabel Ruf
  • Julia Cuprakowa
    Julia Cuprakowa

Das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg zeigte sich am Wochenende von seiner aller besten Seite. Aber jetzt kommt es in Teilen des Landes dicke...

  • Das Wetter in Baden-Württemberg und ganz Deutschland zeigt sich weiterhin spätsommerlich.
  • Neben hohen Temperaturen gibt's diese Woche aber auch Gewitter und Starkregen.
  • Der DWD spricht von bis zu 25 Litern pro Quadratmeter.

Der Sommer ist in Baden-Württemberg nochmal richtig durchgestartet. Jetzt bleiben zwar die Temperaturen hoch und wir bekommen viel Sonne ab. Aber es kommen auch Gewitter und Starkregen ins Ländle.

Wetter heute in Deutschland und Baden-Württemberg: Übler Wetterwechsel - Unwetter und Starkregen

Update, 21. September: Heute Vormittag ist es vor allem im Südosten anfangs noch gebietsweise trüb durch Nebel oder Hochnebel. Der Himmel ist weitgehend wolkenfrei. Im weiteren Tagesverlauf bleibt es in der Nordhälfte sonnig und trocken, sonst Sonne und einige Quellwolken.

Im Süden rechnet der Deutsche Wetterdienst am Nachmittag und Abend vereinzelt mit Schauern und Gewitter vor allem im Südschwarzwald. Auf der südwestlichen Alb sowie Richtung Allgäu gibt's ebenfalls vereinzelt Gewitter mit Starkregen bis 25 Liter pro Quadratmeter in einer Stunde. Dazu kommen teils kleinkörniger Hagel und stürmische Böen mit Geschwindigkeiten von bis zu 70 Stundenkilometern.

Maxima von 19 Grad im Bergland und bis 27 Grad im nördlichen Rheintal könne sich aber immer noch sehen lassen. Abgesehen von Gewitterböen weht ein schwacher Nordostwind.

Wetter in HeilbronnTemperatur
Morgens 21 Grad, sonnig
Mittags 25 Grad, sonnig
Abends 22 Grad, sonnig
Nachts 14 Grad, klar


In der Nacht zum Dienstag bleibt es meist gering bewölkt und trocken. Anfangs erwarten uns im Süden vereinzelt Schauer. Gewitter sind ebenfalls nicht ausgeschlossen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 8 und 14 Grad.

Wettervorhersage für HeilbronnTemperatur / Wetteraussicht
Dienstag25 Grad, leicht bewölkt
Mittwoch24 Grad, leicht bewölkt
Donnerstag24 Grad, leicht bewölkt

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Mega-Temperaturen am Wochenende

Update, 18. September: Heute am Morgen und am Vormittag gibt's zwar im Süden Hochnebelfelder, aber sonst erwartet uns auch am Morgen schon viel Sonne. Mit Temperaturen zwischen 19 Grad im höheren Bergland und sogar bis zu 27 Grad am Oberrhein, könnte das Wochenende kaum schöner starten.


In der Nacht zum Samstag bleibt es meist klar. Vereinzelt gibt es Nebel. Zwischen 4 und 14 Grad ist die Nacht allerdings frisch. Macht nix, denn am Samstag ist die Sonne schon wieder startklar und uns erwarten nochmals Temperaturen von bis zu 27 Grad. Die Bade- und Grillsaison ist also noch nicht fertig mit uns.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Nur vier Grad, Gewitter, stürmische Böen - war's das jetzt mit dem Sommer?

Update, 17. September: Nach den Hammer-Tagen zum Wochenstart, geht es am Donnerstag bergab. Das Wetter in Baden-Württemberg hält zwar Temperaturen bis zu 28 Grad bereit, jedoch gilt das beispielsweise nicht für die Region Heilbronn (bis zu 23 Grad). Hinzu kommt, dass nicht nur die Temperaturen fallen, sondern auch die Sonne lange Zeit verschwindet.

Es wird ein Mix aus Sonne und Quellwolken, wie die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) schreiben. Dazu kann es im Südosten einzelne Gewitter geben und sogar stürmische Gewitterböen geben. In der Nacht zum Freitag ist es hingegen nur gering bewölkt, die Temperaturen sinken weiter auf 15 bis 8 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Nächtlicher Temperatursturz und mögliche Gewitter - so wird's!

Die kommenden Tage bleibt das Wetter ordentlich. So gibt es am Freitag Sonne, Sonne, Sonne bei Temperaturen von bis zu 27 Grad in Baden-Württemberg. In der Nacht zum Samstag kann das Thermometer aber bis auf auf vier Grad abstürzen.

Während es auch am Wochenende bis zu 27 Grad geben soll, wird das Wetter in Baden-Württemberg jedoch schlechter. Am Samstag scheint zunächst noch die Sonne, im Laufe des Tages gesellen sich aber Wolken dazu. Den Mix aus beidem erleben wir am Sonntag, nur dass der mit einem Knall enden könnte - Gewitter sind möglich!

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Nächster Hammer-Hitze-Tag - wie lange hält die Welle?

Update, 16. September: Und weiter geht die kleine Hitzewelle. Auch am Mittwoch bringt das Wetter in Baden-Württemberg bis zu 31 Grad mit. Zwar ist es morgens leicht bewölkt, aber im Laufe des Tages wird es meist sonnig und nur vereinzelt sind Wolkenfelder zu sehen.

Am Nachmittag und Abend sind in der Südhälfte Baden-Württembergs Schauer und leichte Gewitter nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Donnerstag sinken die Temperaturen dann auf 17 bis 11 Grad, wie die Experten des Deutschen Wetterdienstes schreiben. Puh, ein bisschen Durchschnaufen von der spätsommerlichen Hitze. Es bleibt nachts oft bewölkt, aber meist trocken, so dass gut durchgelüftet werden kann.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Temperaturen sinken, dennoch bleibt's warm!

Am Donnerstag sinken die Temperaturen in Baden-Württemberg dann wieder unter die 30-Grad-Marke. Dennoch bleibt es meist freundlich bei einem Mix aus Sonne und Wolken. Im Süden des Landes kann es auch zu Schauern und einzelnen Gewittern kommen.

Zum Wochenende bleibt es freundlich. Zwar ziehen hier und da Wolken über den Himmel, aber die Sonne zeigt sich dennoch häufig. Die Temperaturen bleiben bei warmen rund 28 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Schwitze-Hitze am Dienstag - so warm wird's!

Update, 15. September: Der Dienstag wird heiß! Zwar startet der Tag vereinzelt mit Nebel, aber dann macht das Wetter in Baden-Württemberg einen sommerlichen Turn. Mit Sonne pur, die maximal von dünnen Schleierwolken umgarnt wird, wie die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) schreiben.

Passend zum Sonnenwetter knackt Baden-Württemberg vielerorts die 30-Grad-Marke. So ist mit Temperaturen zwischen 25 und 33 Grad zu rechnen. Auch in der Nacht auf Mittwoch bleibt es oft klar, jedoch sind auch Wolkenfelder möglich. Die Temperaturen sinken auf 17 bis 10 Grad.

Wetter heute in Deutschland und Baden-Württemberg: Hochsommer statt Spätsommer in den nächsten Tagen!

Auch die kommenden Tage bleibt das Wetter in Baden-Württemberg sommerlich. Am Mittwoch wird die Hitze-Marke von 30 Grad erneut geknackt. Erst am Donnerstag und Freitag gehen die Temperaturen wieder etwas runter, knabbern aber weiterhin an der 30.

Erste Gewitter und Schauer soll es vermutlich am Donnerstag im Südosten Baden-Württembergs geben. Am Freitag soll es jedoch schon wieder trocken bleiben bei Temperaturen von bis zu 28 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Sommer-Überraschung zum Wochenstart

Update, 14. September: In Baden-Württemberg erwartet uns heute sehr viel Sonne. Genau das Richtige, um an einem Montag aus den Puschen zu kommen. Dabei bekommen wir zeitweise ein paar durchziehende Schleierwolken. Bei 24 Grad im höheren Bergland und bis zu 33 Grad am nördlichen Oberrhein und im Taubergrund lässt sich der Spätsommer nochmal voll auskosten. Schwacher östlicher Wind stört dabei kaum.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Morgen nochmal Traum-Temperaturen

Am Dienstag gibt's ebenfalls zu Tagesbeginn vereinzelt Nebel, ansonsten erwartet uns ein sonniger Tag. Auch hier ziehen zeitweilig dünne Schleierwolkenfelder über uns hinweg. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 25 Grad im höheren Bergland und 33 Grad am südlichen Oberrhein.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Schwitze-Hitze und Spätsommer im September

Update vom 12. September: (Spät-)Sommer, Sonne, Sonnenschein - und das mitten im September! Baden-Württemberg darf sich am Wochenende über bestes Grillwetter freuen und die Sonnen-Akkus aufladen, bevor der Herbst Einzug hält. Am Samstagmittag gibt es in weiten Teilen des Landes Sonne satt, vereinzelt kann es wolkig sein. Im weiteren Verlauf des Tages gibt es einen Mix aus „Sonne und lockeren Quellwolken“. Regen? Fehlanzeige!

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Sommerliche Temperaturen zum Start in neue Woche

Und wie wird das Wetter am Sonntag in Baden-Württemberg? Alle Sonnenanbeter dürfen sich weiter freuen! Während es zu Beginn des Tages noch lokal Nebel geben kann, herrscht danach sonniges Spätsommerwetter. Im höheren Bergland sind bis zu 24 Grad möglich, im Rheintal kann das Thermometer sogar auf bis zu 31 Grad klettern - Heilbronn darf sich auf bis zu 29 Grad freuen, Stuttgart schafft es auf 28 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Hitze-Knaller im September

Update, 11. September: Am Freitag bestimmt ein Hochdruckeinfluss und warme Luft das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg. Der heutige Freitag fängt sehr nebelig an. Vor allem der Norden des Landes wird durch Hochnebel bedeckt. Auch im Südosten gibt es gebietsweise Nebel, sonst scheint bereits viel Sonne. Bis zum Mittag löst sich der Nebel und Hochnebel meist komplette auf. Dann kommt wieder mehr Sonne im Wechsel mit Quellwolken zum Vorschein. Nur im Bergland besteht in der zweiten Tageshälfte Risiko für einzelne Schauer. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 Grad im Bergland und 28 Grad in der Kurpfalz.
In der Nacht zum Samstag ist der Himmel meist gering bewölkt. Örtlich können vereinzelte Nebelbänke aufkommen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 16 und 11 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wettervorsage für das Wochenende - Sommerrückkehr am Sonntag!

Am Samstag dürfen sich die Menschen in Deutschland und Baden-Württemberg über sonniges Wetter freuen. Nach örtlichem Nebel oder Hochnebel stabilisiert sich die Wetterlage bei heiter mit lockeren Quellwolken. Im Süden und Südosten kommen höher reichende Quellwolken mit Schauer auf - gebietsweise gibt es auch eine Neigung zum Gewitter. Dabei entsteht vor allem Gefahr durch Starkregen. Die Temperaturen liegt bei 22 Grad im Bergland und 29 Grad am Oberrhein.
In der Nacht zum Sonntag wird der Himmel meist gering bewölkt oder klar sein.

Der Sonntag wird sehr warm bei strahlendem Sonnenschein und Höchstwerten von 24 bis 31 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Donnerstag wechselhaft, aber Hitze-Tag in Sicht!

Update, 10. September: Am Donnerstag legt Petrus eine Sonnen-Pause ein. So bleibt das Wetter in Baden-Württemberg am Vormittag im Norden stark bewölkt. Auch das ein oder andere Regentröpfchen könnte vom Himmel fallen, laut Deutschem Wetterdienst (DWD). Im Süden ist bereits früh freundlicher. Gegen Nachmittag lockern sich dann die Wolken auf, abends gibt es dann mehr Sonne.

Tagsüber hat es noch bis zu 26 Grad, in der Nacht zum Freitag sinken die Temperaturen jedoch auf 15 bis 10 Grad ab. Außerdem gibt es im Süden Baden-Württembergs nachts stellenweise Nebel. Im Norden hingegen ist es bewölkt. Aber: Es bleibt trocken.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Ausblick aufs Wochenende - Hitze-Sonntag kommt!

Sonne, aber auch viele Wolken - das Wetter in Baden-Württemberg zeigt sich am Freitag zwar warm, aber wechselhaft bei bis zu 28 Grad. Dann wird es wieder besser, denn am Samstag häufen sich die Sonnenabschnitte. Es bleibt warm.

Der Sonntag wird dann das abschließende Highlight der Woche: Mit Sonne pur und Höchstwerten von bis zu 30 Grad wird der Sonntag ein schöner Spätsommertag.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Super-Sommer-Wetter - und dann?

Update, 09. September: Angenehm, warm, sommerlich - das Wetter in Baden-Württemberg präsentiert sich auch am Mittwoch von seiner schönsten Seite. Bis zu 28 Grad sollen es werden und dazu Sonne, Sonne, Sonne. Erst gegen späten Nachmittag ziehen erste Wolken im Norden auf.

In der Nacht zum Donnerstag wird es dann zunehmend bewölkter. Örtlich kann es auch zu leichtem Regen kommen bei Temperaturen zwischen 16 und 9 Grad. Und das Wetter zieht sich dann auch in den Tag hinein.

Der Spätsommer ist da und glänzt mit viel Sonne und hohen Temperaturen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Vorschau - so wird der Rest der Woche!

Der Donnerstag startet in den Tag wie die Nacht endet: Bewölkt mit vereinzeltem Regen. So bleibt es am Vormittag, bevor dann die ein oder andere Wolkenlücke auftaucht. Gegen Abend kommt die Sonne immer mehr raus und es wird wieder freundlicher. Die Temperaturen liegen bei bis zu 26 Grad.

Am Freitag werden bis zu 27 Grad erwartet und vor allem: Mehr Sonne, die sich mit Quellwolken abwechselt. So bleibt es auch am Samstag: Freundlich, aber dennoch sind Schauer möglich bei warmen 27 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Sommer kehrt zurück - so heiß wird es!

Update, 08. September: Am Dienstag könnte das Wetter in Baden-Württemberg traumhaft werden. Am Vormittag legen sich einzelne Nebelbänke über Baden-Württemberg, was für ein besonderes Flair, aber auch gefährlich geringe Sichtweiten beim Autofahren sorgt. Im Laufe des Tages kommt dann die Sonne raus und bleibt. „Sonne pur“, schreiben die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Lediglich im Norden zieht das ein oder andere Wölkchen durch bei Temperaturen zwischen 19 und 27 Grad.

In der Nacht auf Mittwoch wird es dann wieder richtig frisch. Die Temperaturen sinken auf 13 bis 5 Grad, aber: Es bleibt weitestgehend klar, nur vereinzelt kommt es zu Nebel.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: So wird es die kommenden Tage!

Der Mittwoch wird nicht mehr ganz so sonnig. Nachdem sich der Nebel aufgelöst hat, kommt die Sonne zwar raus, aber im Laufe des Tages lassen sich auch mehr Wolken blicken. Die Temperaturen steigen jedoch erneut auf bis zu 28 Grad.

Die Temperaturen bleiben bis zum Wochenende bei bis zu 26 Grad am Donnerstag und 27 Grad am Freitag. Allerdings werden die Wolken immer mehr. Zunächst bleibt es bei Wolken, die sich auflösen und die Sonne durchlassen. Zum Wochenende kann es jedoch, vor allem im Bergland, zu Schauern kommen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wochenstart bringt den Spätsommer

Update, 7. September: „In den nächsten 24 Stunden werden keine Wettergefahren erwartet“, das vermeldet der Deutsche Wetterdienst. Das kann man doch auch viiieeel schöner sagen: Der Spätsommer kommt! Gut, er hat am Montagmorgen ein paar Startschwierigkeiten, lässt sich Zeit, versteckt sich hinter ein paar Wolken und Regen. Aber im Laufe des Tages wird‘s immer schöner. Und Morgen, ha! Da könnt ihr gleich mal die kurzen Klamotten wieder rausholen!

Wetter heute in Deutschland und Baden-Württemberg: Spätsommer in Anmarsch!

Heute früh gibt‘s zwar in Oberschwaben noch dichte Wolken und etwas Regen, aber im Tagesverlauf setzen sich auch dort immer größere Wolkenlücken durch. Auch in den übrigen Regionen wechseln sich vor allem Sonne und lockere Quellwolken ab. Die Höchstwerte sind zum Wochenstart noch etwas verhalten bei 15 Grad im Bergland und 23 Grad am nördlichen Oberrhein. Schwacher Wind weht aus Nordost. Morgen klettern sie dann wieder deutlich weiter nach oben.

In der Nacht zum Dienstag bleibt es gering bewölkt bis klar. Vereinzelt gibt es auch Nebel. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 10 und knackigen 4 Grad.

Wetter am Sonntag in Deutschland und Baden-Württemberg: Wolken und Regen

Update, 6. September: Das Spätsommer-Wetter lässt noch auf sich warten – am Sonntag bleibt es relativ kühl, dazu gibt es überwiegend Wolken am Himmel. Am Sonntagvormittag ist es zunächst stark bewölkt, im Südosten von Baden-Württemberg regnet es vereinzelt. Ab dem Mittag bleibt es vorerst überall trocken, ehe am Nachmittag dann wieder leichter Regen einsetzen kann. Die Menschen im Norden und Westen von Baden-Württemberg können sich hingegen am Nachmittag auch über einige Sonnenstrahlen freuen. Dazu weht ein frischer Wind, die Temperaturen erreichen maximal 20 Grad.

Das Wetter in der Nacht zum Montag: Es regnet es noch vereinzelt, später klart der Himmel vom Norden her auf. Allerdings wird es bitterkalt: Die Temperaturen sinken bis auf 5 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Spätsommer kommt zum Wochenstart

Zum Start in die neue Woche wird es endlich wieder wärmer und die Temperaturen steigen mit jedem Tag ein bisschen mehr an! In Baden-Württemberg wird das Wetter freundlich: Am Montag scheint häufig die Sonne und es bleibt trocken. Am Dienstag wird es noch etwas wärmer, hier können es vereinzelt bis zu 26 Grad werden. Am Mittwoch kommen zwar wieder ein paar Wolken, allerdings bleibt es trocken und warm – die Maximal-Werte liegen bei 28 Grad in Baden-Württemberg.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wechselhaftes Wochenende – und dann?

Update, 05. September: Nach dem spätsommerlichen Freitag ist am Samstag wieder Herbstwetter angesagt. Zunächst im Norden, dann auch im Süden verbreiten sich an diesem Samstag in Baden-Württemberg Wolkenfelder, Quellwolken und Sonne, laut den Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Also: Ein herbstlicher Mix bei maximal 28 Grad.

In der Nacht zum Sonntag kühlen die Temperaturen wieder ab auf 14 bis 8 Grad. Während es in weiten Teilen des Landes bewölkt ist, gibt es örtlich sogar Schauer und auch Gewitter sind möglich, allerdings eher im Südosten Baden-Württembergs.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Besserung in Sicht!

Die Wetteraussicht für die nächsten Tage zeigt vor allem eins: Es bleibt wechselhaft! Am Sonntag noch bis zu 20 Grad und viele Wolken, am Montag dann schon wieder etwas wärmer mit zunehmend heiterem Wetter. Die Krönung der nächsten drei Tage bringt dann der Dienstag: Bis zu 26 Grad und weitesgehend sonnig.

Regen gibt es demnach kaum in Baden-Württemberg und so bleibt es auch im September meist trocken. Das spätsommerliche Wetter hält also weiter an und nimmt sich nur über das Wochenende eine kleine Auszeit.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Heißer Freitag - und dann?

Update, 04. September: Wochenende, hoch die Hände - aber macht das Wetter in Baden-Württemberg mit? Zunächst ja, denn am Freitag lässt sich die Sonne blicken und die Temperaturen steigen auf bis zu 29 Grad. Lediglich im Norden ziehen vereinzelt Wolkenfelder über den Himmel. Ein Hitzewahnsinn fürs Land - zumindest kurz.

Nachts bleibt es ebenfalls zunächst klar oder nur leicht bewölkt. Das ändert sich jedoch im Laufe der Nacht, denn die Wolkenfelder werden dichter. Immerhin: Es bleibt meist trocken.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Erst Hitzewahnsinn - dann Abkühlung

Am Samstag teilt sich Baden-Württemberg wettertechnisch dann in zwei Teile: Den Norden und den Rest. In ersterem kann es in den frühen Morgenstunden noch etwas regnen, aber: Im Tagesverlauf bleibt es dafür trocken. Im Südschwarzwald bis zur Alb und südlich davon kann es hingegen im Laufe des Samstag zu etwas mehr Regen kommen. Die Temperaturen erreichen maximal 26 Grad bei einem Wechsel auf Sonne und Wolken.

Der Abschluss des Wochenendes wird hingegen weniger gut. Die Temperaturen gehen auf 21 Grad zurück und bis zum Mittag bleibt es bewölkt mit vereinzelten Regenschauern. Erst am Nachmittag lässt sich wohl auch die Sonne blicken, wie die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) schreiben.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Spätsommer-Abstecher - Temperatur schwankt stark!

Update, 03. September: Jetzt wird es besser! Das Wetter in Baden-Württemberg holt den Spätsommer raus. Am Donnerstag wird die Sonne zuerst zwar noch von Wolkenfeldern gestört, aber im Laufe des Tages kommt sie immer wieder raus bei Temperaturen von bis zu 24 Grad.

Allerdings ist im Norden Baden-Württembergs auch Regen am Abend nicht ausgeschlossen - ebenso wenig wie in der Nacht auf Freitag. Dort bleibt es vor allem im Borden wolkig und es kann zu örtlichem Regen kommen. Örtlich kann es auch zu leichtem Regen. Temperaturen zwischen 15 und 9 Grad

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Sonnige Aussicht - zumindest kurzzeitig!

Dann kämpft sich die Sonne endgültig durch die Wolken. Am Freitag wird zunächst Nebel erwartet, aber sobald der sich auflöst, gibt es in weiten Teilen Baden-Württembergs bereits viel Sonne. Allerdings ziehen im Norden auch noch Wolkenfelder durch. Die Temperaturen steigen auf bis zu 29 Grad.

Die Temperaturen und die Sonne sollten auch genossen werden, denn bereits am Samstag vermehren sich die Quellwolken wieder. Dennoch gibt es viel Sonne bei bis zu 26 Grad. Am Sonntag sieht das Wetter in Baden-Württemberg schon etwas anders aus. Wolken, weniger Sonne und mögliche Schauer bei frischen 21 Grad als Höchsttemperatur.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wildes Wetter am Mittwoch - dann wird's besser!

Update, 02. September: Das Wetter in Baden-Württemberg schleicht durch die Woche. Leise Regentröpfchen hier, ein paar Quellwolken da - das bleibt auch am Mittwoch so. Am Vormittag gibt es zudem noch gebietsweise Nebel. Im Laufe des Tages gibt es Quellwolken, die vereinzelt für Schauer sorgen. Gewitterrisiko gibt es lediglich über dem Bergland. In Heilbronn soll sich die Sonne vermehrt blicken lassen.

Dann bereitet sich das Wetter in Baden-Württemberg langsam auf das vor, was in den kommenden Tagen kommt: Der Spätsommer! Denn: Am Nachmittag wird es längere sonnige Abschnitte geben. Die Temperaturen erreichen maximal 22 Grad. Auch in der Nacht bleibt es wohl trocken und es gibt nur vereinzelt Wolken.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Sommerliche Aussicht für die nächsten Tage!

In den kommenden Tagen verschwindet das Herbst-Gefühl, die frühzeitig eingekauften Lebkuchen ebenfalls, denn: Der Spätsommer ist endlich da. Am Donnerstag gibt es schon einen Wechsel aus Sonne und Wolken bei bis zu 24 Grad und schwachem Wind. Der Freitag legt eine Schippe drauf.

Bis zu 28 Grad in Baden-Württemberg und viiieeel Sonne! Der Spätsommer wird aber wohl zunächst genauso wechselhaft wie der Frühsommer, denn am Samstag kann es im Norden Baden-Württembergs schon wieder vereinzelt zu Regenschauern kommen. Ansonsten soll es dennoch bis zu 26 Grad warm werden und überwiegend sonnig.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Herbstwetter am Dienstag - Besserung in Sicht!

Update, 01. September: Der Spätsommer in Baden-Württemberg gibt aktuell eine Top-Vorschau auf das Wetter, was uns demnächst erwarten sollte. Denn: Schon in dieser Woche ist es herbstlich. Am Dienstag bleibt es zunächst stark bewölkt mit schauerartigem Regen. Im Laufe des Tages gesellen sich teils starke Gewitter dazu, aber auch die Sonne lässt sich hin und wieder blicken bei Temperaturen zwischen 13 und 21 Grad.

In der Nacht zum Mittwoch lässt der Regen nach. Zwar gibt es zunächst noch einzelne Schauer, aber im Laufe der Nacht bleibt es trocken und wolkig. Und der Mittwoch selbst?

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: So sommerlich wird's zum Wochenende!

Das Wetter am Mittwoch bringt zum einen Quellwolken mit nach Baden-Württemberg, zum anderen auch Sonnenschein. Um das Durcheinander perfekt zu machen, kommt es auch zu örtlichen Schauern, nach dem sich die lokalen Nebenfelder aufgelöst haben. Das gemischte Wetter gibt es bei bis zu 21 Grad.

Nach den regnerischen Tagen zu Beginn der Woche, wird es zum Wochenende hin wieder sommerlich in Baden-Württemberg. Am Donnerstag steigen die Temperaturen schon auf 24 Grad, am Freitag sogar auf bis zu 27 Grad. Während es morgens noch zu Nebenfeldern und Wolken kommt, lösen die sich am Tag auf und die Sonne lacht wieder vom Himmel herab.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Düsterer Wochenstart

Update, 31. August: „Zu Beginn der neuen Woche brauchen Menschen im Südwesten weiterhin einen Regenschirm", berichtet die dpa. Lange nicht mehr da gewesen: Nebel am Morgen. Der Deutsche Wetterdienst rechnet am Montag mit Gewittern und teilweise auch Starkregen - bis zu 40 Liter pro Quadratmeter seien möglich. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 15 Grad im Südschwarzwald und 22 Grad im Kraichgau.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Vorgeschmack auf den Herbst

In der Nacht zum Dienstag können die Temperaturen bis auf 7 Grad einbrechen. Zudecken ist wieder angesagt. Morgen ist meteorologischer Herbstanfang. Das Wetter soll am Dienstag ähnlich bleiben bei Temperaturen um die 22 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Nichts als Kälte und Regen - Ist das schon der Herbst?

Update, 28. August: Das sommer- sonnige Wetter in Baden-Württemberg verabschiedet sich allmählich. Der heutige Vormittag zeigt sich anfangs vor allem im Südosten noch heiter. Ansonsten ist der Himmel überall stark bewölkt. Im weiteren Tagesverlauf ist von Westen her auch mit Schauern und Gewittern zu rechnen. In Oberschwaben am Nachmittag und Abends hält der Regen längere Zeit an. Die Höchstwerte liegen im Bereich von 17 Grad im Bergland und bis 24 Grad im Kraichgau. Es weht ein mäßiger Südwestwind mit starken, vor allem in freien Berglagen und in Gewitternähe auch stürmischen Böen oder Sturmböen.

Laut Experten vom Deutschen Wetterdienst (DWD) soll es in der Nacht zum Samstag vor allem in Oberschwaben stark und anhaltender regnen. Sonst fällt nur zeitweise Regen. Die Tiefstwerte bewegen sich zwischen 14 und 8 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Trüber Wetteraussichten für Heilbronn und die Region am Wochenende

Am Samstag bleibt der Himmel im Südosten bedeckt und es fällt anhaltender Regen. Ansonsten bleibr das Wetter in Baden-Württemberg regnerisch bei starker Bewölkung. Die Temperaturen bewegen sich bei Maxima 14 Grad im Bergland bis 22 Grad im Mannheimer Raum. In der Nacht zum Sonntag wird es gebietsweise nebelig bei wechselnder Bewölkung. In Oberschwaben noch stark bewölkt und regnerisch.

Am Sonntag bleibt es weiterhin bewölkt und regnerisch, zum Teil schauerartig. Im Südosten von Baden-Württemberg hält das Regen-Wetter auch weiterhin an. Die Höchstwerte liegen dann zwischen 13 Grad im Bergland und 20 Grad am nördlichen Oberrhein. In der Nacht zum Montag klingen die Niederschläge allmählich ab. Bei zunehmender Auflockerung ist vor allem im Westen örtlich mit Nebel zu rechnen. Die Tiefstwerte liegen zwischen 12 und 6 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Ein letztes Hoch - kommt nun der Herbst?

Update, 27. August: Das Wetter in Baden-Württemberg bereitet sich auf den kommenden Regen vor. Am Donnerstag bleibt es weitgehend sonnig mit vereinzelten Wolkenfeldern. Ganz wichtig: Es bleibt überwiegend trocken. Die Temperaturen liegen bei maximal 25 Grad.

Während die Sonne sich also nochmal blicken lässt, wütet der Sturm weiter. Auch wenn am Donnerstag ein Zwischenhoch das Wetter beeinflusst, soll es spätestens in der Nacht zum Freitag zum Teil Sturmböen mit bis zu 80 km/h geben. So warnen die Experten vom Deutschen Wetterdienst (DWD) auch vor Wind und für Freitag und Samstag dann auch vor Starkregen, örtlichen Gewittern und heftigen Sturmböen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Schlechte Wetteraussicht für Baden-Württemberg!

Die Temperaturen sinken am Freitag auf maximal 24 Grad in Baden-Württemberg. Im Tagesverlauf wird es stark bewölkt und kommt zu Regen sowie örtlichen Gewittern. Besonders stark betroffen vom Regen: Das südliche und südöstliche Oberschwaben! Dort soll es von Freitag- bis Samstagabend zwischen 30 bis 50 Liter regnen.

Die Wetteraussicht in Baden-Württemberg wird für das Wochenende nicht besser. Der Samstag wird ähnlich wie der Freitag - bewölkt und regnerisch bei maximal 22 Grad. Am Sonntag bleibt es ebenfalls bewölkt bei maximal 22 Grad. Zeitweise sind schauerartige Niederschläge zu erwarten, vereinzelt auch Gewitter.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Unwetterwarnung! Sturmtief Kirsten wütet

Wetter vom 26. August: Das Wetter in Baden-Württemberg wird durchaus interessant an diesem Mittwoch. Zwar sagen die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) ein sommerliches Wetter bei bis zu 27 Grad voraus, aber: Dazu gesellen sich Sturmböen im Hochschwarzwald und auch im Norden des Landes. Denn Sturmtief Kirsten wütet. Der DWD warnt auch in Heilbronn und Stuttgart vor Sturmböen und Windböen. Auf exponierten Schwarzwaldgipfeln soll es zeitweise orkanartige Böen um 105 km/h geben.

Sonnig soll es in Baden-Württemberg trotzdem werden. Lediglich im Norden soll es etwas mehr Wolken geben. Im Bergland kann es zu Beginn des Abends noch starke bis stürmische Böen geben aus westlicher Richtung. In der Nacht zum Donnerstag sinken die Temperaturen dann auf zwischen 13 und 8 Grad. Es bleibt jedoch meist klar.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Vorhersage für die nächsten Tage - weniger Sommer in Sicht!

Auch am Donnerstag soll es in Baden-Württemberg viel Sonnenschein geben, auch wenn der vereinzelt durch Wolkenfelder unterbrochen wird. Zum Wochenendstart am Freitag ändert sich das Wetter dann schlagartig! Wolken und im Laufe des Tages Schauer sowie örtliche Gewitter sorgen für beste Couch-Atmosphäre.

Bis dahin werden eventuell auch die Unwetterwarnungen des DWD etwas häufiger auftauchen. Die weisen aktuell am Mittwoch auf markantes Wetter in Heilbronn und Baden-Württemberg hin. Sturmböen mit bis zu 75 km/h sind angesagt. Pflanzen und Co. sollten im Garten und am Balkon in Sicherheit gebracht werden.

Es bleibt trocken - orkanartige Böen und Gewitter in Sicht! So wir das Wetter in Baden-Württemberg

Wetter vom 25. August: Das Wetter in Baden-Württemberg war Wochenstart freundlich und vor allem: Erträglich! Nach dem milden Montag von gestern, steigen die Temperaturen heute wieder an. Aber: So wie in den Hitzetagen im August wird es nicht mehr. Laut den Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sollen es am Dienstag in Baden-Württemberg bis zu 26 Grad werden.

Gerade zu Beginn des Tages ist es aber in Baden-Württemberg teilweise noch bewölkt. Im Laufe des Dienstags wird es dann zunehmend sonniger. In der Nacht zum Mittwoch kann es ein geringes Niederschlagsrisiko geben, es bleibt jedoch überwiegend trocken bei Temperaturen zwischen 18 und 11 Grad.

Baden-Württemberg: Wettervorhersage für die nächsten Tage

In den kommenden Tagen bleibt es zunächst freundlich. Am Mittwoch sollen es bis zu 26 Grad werden in Baden-Württemberg, Donnerstag dann bis zu 25 Grad. Aber: Pünktlich zum Wochenende wird das Wetter wieder schlechter. Am Freitag kann es zunehmend zu Schauern kommen, auch Gewitter sind möglich

Auch wenn es zuvor meist trocken bleibt, weht meist ein schwacher Wind mit, der aber auch zu heftigen Böen werden kann. So soll es am Dienstag in Baden-Württemberg sogar orkanartige Böen geben (im Hochschwarzwald) und im Norden und Bergland teils Sturmböen. Unwetterwarnungen gibt es bislang aber noch nicht.

Freundlicher Wetter-Wochenstart - auch Regen möglich in Baden-Württemberg!

Wetter vom 24. August: Die Hitze ist vorbei - spätestens seit Sonntag. Dennoch wird der Wochenstart in Baden-Württemberg freundlich und hat nur ein geringes Schauerrisiko. Auch Gefahrenlagen gibt es laut Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nicht. Die Höchsttemperaturen betragen zwischen 17 bis 24 Grad.

Es wird angenehm nach den den letzten Wochen, in denen die Hitze überwog. Der Montag wird wechselhaft mit Sonne und Wolken, wobei ersteres vor allem im Süden Baden-Württembergs große Anteile hat.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wettervorhersage für die kommenden Tage

In den kommenden Tagen steigen die Temperaturen wieder etwas an, allerdings ohne eine erneute Hitzewelle. Bis zu 26 Grad sollen es am Dienstag und Mittwoch in Baden-Württemberg werden. Regen gibt es nur vereinzelt, Sonne jedoch auch nur im Wechsel mit Wolken.

Zum Sonne-Wolken-Mix in Baden-Württemberg gesellt sich in den nächsten Tagen auch ein mäßiger Westwind mit teils stürmischen Böen. Die Woche startet nicht zu heiß, es bleibt jedoch weitestgehend trocken, auch im Verlauf der Woche.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: DWD warnt: Erst Extrem-Hitze – dann krasser Temperatursturz

Wetter vom 21. August: Es wird heiß – richtig heiß! Die Hammer-Hitze erreicht in Baden-Württemberg am Freitag ihren vorläufigen Höhepunkt. Es gibt kurz vorm Wochenende nochmals viel Sonne mit Höchsttemperaturen von 30 bis 36 Grad. Die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) warnen aber vor einer starken Wärmebelastung.

Wer jetzt hofft, dass sich dieses heiße Wetter am Wochenende hält und das Freibad ruft, der wird enttäuscht. In der Nacht zum Samstag startet der Wetter-Umschwung in Baden-Württemberg. Von Nordwesten her greift eine Kaltfront mit teils schauerartigem Regen. Auch Gewitter ziehen über uns hinweg. Örtlich kann es zu heftigem Starkregen kommen, hier können zwischen 15 und 35 Liter pro Quadratmeter fallen – und das in nur einer bis sechs Stunden.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wettervorhersage für die kommende Woche

Nach Freitag ist aber erst mal Schluss mit der ganz großen Hitze! Das Wetter kühlt am Wochenende deutlich ab. Am Samstag erwartet uns in Baden-Württemberg verbreitet Regen, am Nachmittag lockert es etwas auf. Auch der Sonntag wird durchwachsen: Es sind viele Wolken am Himmel, im Tagesverlauf gibt es einzelne Schauer und teils böigen Wind. Die Höchsttemperaturen liegen dann nur noch zwischen 18 und 25 Grad. Zum Wochenstart klingen die Schauer ab, stattdessen dominiert am Montag ein Sonne-Wolken-Mix.

Wetter in Baden-Württemberg: Extrem-Hitze im Anmarsch – DWD warnt!

Wetter vom 20. August: Die Temperaturen steigen wieder - zumindest vorerst! Auch wenn es am heutigen Donnerstag zunächst dichte Wolkenfelder und stellenweise sogar etwas Regen gibt, wird es laut echo24.de* später zunehmend sonniger bei bis zu 34 Grad. Das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg hat definitiv noch nicht genug vom späten Hochsommer!

Aber keine Sorge: Es sieht nicht nach einer Hitzewelle wie zuletzt aus, obwohl die Temperaturen zunächst hoch bleiben. Nachts gibt es die Chance auf Abkühlung. So fallen die Temperaturen in Baden-Württemberg auf zwischen 21 und 12 Grad ab, bevor es am Freitag dann pünktlich zum Wochenende nochmal Schwitze-Hitze gibt!

Wetter in Baden-Württemberg spielt verrückt - krasser Temperatursturz droht!

Wetter vom 19. August: In den nächsten paar Tagen kommt das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg etwas zur Ruhe. Unter einem Hochdruckeinfluss strömt zunehmend wärmere Luft nach Baden-Württemberg und die Temperaturen steigen wieder. Laut DWD werden heute und in der Nacht zu Donnerstag keine Wettergefahren erwartet. Und auch Heilbronn darf sich über mehr Sonne und Wärme freuen.

Das Wetter in Baden-Württemberg wird heute warm und recht sonnig. Vormittags dürfen sich die Baden-Württemberger über viel Sonnenschein freuen. Im weiteren Tagesverlauf kommen aus Südwesten zunehmend dichtere Wolkenfelder auf. Es bleibt aber trocken. Die Temperatur steigt auf 22 bis 29 Grad. Und es weht eine schwache Brise aus südlicher Richtung. In der Nacht zu Donnerstag ziehen vermehrt dichtere Wolken auf und es wird teils bis stark bewölkt. Gebietsweise soll es in der Nacht auch regnen. Die Temperatur bewegt sich zwischen 18 und 13 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wettervorhersage - Temperatur und Gewittergefahr steigen wieder

Das Wetter in Baden-Württemberg zeigt sich auch am Donnerstag weiterhin gnädig und es bleibt trocken. Nach gebietsweise wolkigem Beginn klärt sich der Himmel zunehmend auf und es wird sonnig. Am Nachmittag ziehen wieder einige Quellwolken auf - bringen aber kein Niederschlag mit sich. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 27 und 34 Grad. In der Nacht zu Freitag dürfen sich all Sternliebhaber freuen. Denn: Der Himmel soll nur gering bewölkt oder klar sein, wie DWD berichtet. Die Tiefsttemperaturen bewegen sich zwischen 21 und 13 Grad. Auch die Heilbronner sollten das schöne Wetter in den nächsten Tagen unbedingt genießen, denn man weiß nie was für Wetter das Tief aus Irland über Deutschland bringen wird.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Mix aus Sonne und Wolken - gebietsweise unwetterartiger Starkregen

Wetter vom 18. August: Das Wetter in Baden-Württemberg bleibt unbeständig und launisch. Denn das Land liegt im Bereich schwacher Luftdruckgegensätze unter einer schwülwarmen Luftmasse. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet, soll es heute Vormittag zunächst einen Mix aus Sonne und Wolken geben. Im weiteren Tagesverlauf kommen zunehmend dichtere Wolken auf. Gebietsweise kann es sogar Schauer und kräftige Gewitter geben. Nach der Sonntag-Hitze fallen die Temperaturen auch in Heilbronn und der Region.

Die Temperaturen schwanken zwischen 20 Grad im Hochschwarzwald und örtlich 27 Grad entlang des Rheins. Die Windstärken halten sich in Grenzen. Eine schwache Brise aus Südwest bis West kommt im Tagesverlauf auf. In Gewitternähe kann es jedoch zeitweise sehr frisch werden und die schwache Brise kann sich dort auch in starke Böen verwandeln. In der Nacht zum Mittwoch lässt der Regen allmählich nach, der Himmel klärt sich auf und es wird merklich kühler. In der Nacht fallen die Temperaturen auf maximal 16 und minimal 11 Grad.

Am heutigen Dienstag bis in die Nacht zum Mittwoch kann es zu örtlichen und kräftigen Gewittern kommen. Mittags: Vor allem im Umfeld von Schwarzwald und Alb und zum Abend hin auch öfters abseits davon. Außerdem kommt es lokal zu Starkregen mit bis 25 Litern pro Quadratmeter in kurzer Zeit. Gebietsweise kann auch kleinkörniger Hagel fallen. In manchen Gebieten Baden-Württembergs soll es sogar zu unwetterartigem Starkregen, mit bis zu 40 Litern pro Quadratmeter in einer Stunde und Hagel mit einer Größe um zwei Zentimeter, kommen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wettervorhersage für Heilbronn und die Region

Am Mittwoch wird das Wetter in Baden-Württemberg etwas freundlicher - heiter bis wolkig UND niederschlagsfrei. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 21 und 28 Grad. Es kommt ein schwacher Wind aus südlichen Richtungen.
In der Nacht zu Donnerstag zieht sich der Himmel aber wieder zu. Dichtere Wolkenfelder bedecken die Sternenhimmel - weitgehend trocken. Die Tiefstwerte liegen bei 19 bis 13 Grad.

Im weiteren Wochenverlauf klettern die Temperaturen in Heilbronn und der Region wieder auf sommerliche 36 Grad, wie wetterdienst.de berichtet. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Bernd März/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema