1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Wetter heute in Baden-Württemberg: Es ziehen Wolken auf – hier Gewitter möglich

Erstellt:

Von: Dominik Jahn, Anna-Maureen Bremer, Lisa Klein, Julia Cuprakowa

Kommentare

Das Wetter in Baden-Württemberg kennt nur eins: Sommer! Aber: Am Sonntag erwartet der Deutsche Wetterdienst zumindest in Teilen Schauer und Gewitter.

Egal ob Sonne, Hitze und Trockenheit oder Unwetter, Starkregen, Gewitter und Hagel – echo24.de berichtet im Wetter-Ticker täglich über die aktuelle Lage in Baden-Württemberg. Sollte der Deutsche Wetterdienst (DWD) Warnungen herausgeben, so finden unsere Leser diese hier. In diesem Ticker gibt‘s die Wetter-Prognosen für Baden-Württemberg ab dem 2. August 2022. Ältere Daten finden sich in unserem vorherigen Wetter-Ticker für Baden-Württemberg.

Laut den Prognosen der Wettermodelle soll auch der restliche Sommer 2022 geprägt von Hitze und Trockenheit sein. Der bundesweite Höchstwert für dieses Jahr liegt bei 40,1 Grad, gemessen am 20. Juli in Hamburg-Neuwiedenthal. echo24.de berichtete außerdem, wie das Wetter im August werden soll. Ob der Hitzerekord im letzten Sommermonat geknackt wird, zeigt sich in den kommenden Wochen.

Wetter heute in Baden-Württemberg: Es kann Schauer und Gewitter geben

Update vom 14. August: Am Sonntag bleibt es zwar erneut weitgehend sonnig in Baden-Württemberg, aber im Nachmittagsverlauf ziehen von Südwesten vermehrt Wolkenfelder auf. Und dann gibt es etwas, das wir ja fast vergessen hätten: Zum Abend hin besteht vom Hochrhein bis in den Südschwarzwald zunehmendes Risiko für einzelne Schauer und Gewitter – auch im Nordosten sind einzelne Schauer möglich.

Wetter am Sonntag in HeilbronnTemperaturen und Wetteraussichten
morgens13 bis 30 Grad, sonnig
mittags31 bis 32 Grad, leicht bewölkt
abends23 bis 31 Grad, leicht bewölkt

Sommerliche Temperaturen bekommen wir aber auch am Sonntag wieder: Die Höchstwerte liegen bei 26 Grad im Bergland und 34 Grad am nördlichen Oberrhein. Schwacher bis mäßiger Wind weht meist aus östlichen Richtungen, teils auffrischend, am Abend gebietsweise auf Südwest drehend. Bei Gewittern können auch stürmische Böen aufkommmen.

Wetter heute in Baden-Württemberg: Himmel nachts bedeckt

In der Nacht zum Montag wird es dann schwieriger die letzten Ausläufer der Perseiden zu beobachten, denn: Zunehmend ist der Himmel stark bewölkt. Von Südwest breiten sich nordostwärts örtliche Schauer oder Gewitter aus. Die Tiefstwerte fallen dafür nicht so stark wie in den vergangenen Nächten: 19 bis 13 Grad. Mit aufkommenden Schauern kommt mitunter böig auffrischender Südwestwind, bei Gewittern sogar stürmische Böen.

3-Tage-Trend für HeilbronnTemperaturen und Wetteraussichten
Montag19 bis 29 Grad, wolkig
Dienstag15 bis 31 Grad, leicht bewölkt
Mittwoch19 bis 29 Grad, bedeckt

Wetter in Baden-Württemberg: Sonne satt, kein Regen

Update vom 13. August: Der Samstag zeigt sich, wie es ein Wochenend-Tag in den Sommerferien tun sollte: Es ist durchweg sonnig und trocken in Baden-Württemberg. Maximal gibt es 24 Grad im höheren Bergland und sogar bis 32 Grad am unteren Neckar, an Tauber und im Kraichgau. Schwacher bis mäßiger weht, in Böen zeitweise frischer bis starker Nordost- bis Ostwind.

Auch für die Käthchenstadt erwartet wetter.com nur reinstes Sommerwetter: „In Heilbronn gibt es morgens einen wolkenlosen Himmel bei Temperaturen von 12 Grad. Am Mittag verdecken einzelne Wolken die Sonne bei Höchsttemperaturen bis zu 31 Grad. Abends ist es in Heilbronn wolkenlos bei Werten von 22 bis zu 29 Grad. Nachts stören nur einzelne Wolken den sonst klaren Himmel.“ Aber auch hier fallen die Werte nachts auf 16 Grad. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 18 und 30 Kilometern pro Stunde erreichen.

In der Nacht zu Sonntag bleibt es weiterhin klar oder nur gering bewölkt. Genau wie Hitze und Trockenheit bleibt auch ein deutlicher Temperaturrückgang in der Nacht erhalten: Die Tiefsttemperaturen bewegen sich zwischen 17 und 8 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Hochdruckeinfluss sorgt derzeit für sonniges und warmes Wetter

Update vom 12. August: Auch am Freitag bleibt das Wetter in Baden-Württemberg überaus freundlich, sonnig und warm. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet, liegen die Höchsttemperaturen erneut zwischen 27 und 32, im Bergland 23 bis 26 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Wind aus nordöstlicher Richtung. Auf Schwarzwaldgipfeln kommt es gelegentlich zum starken böigen bis stürmischen Ostwind.

In der Nacht zu Samstag ist der Himmel über Baden-Württemberg weiterhin klar oder nur gering bewölkt. Die Tiefsttemperaturen bewegen sich dabei zwischen 16 und 9 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Sommer, Sonne, Sonnenschein

Update vom 11. August: Heute Vormittag ist der Himmel über Baden-Württemberg genau wie in der vergangenen Nacht oft wolkenlos. Tagsüber gibt‘s nochmal viel Sonne, gebietsweise auch mal den Durchzug hoher Wolkenfelder oder weniger flacher Quellwolken.

Sommerliche Temperaturen erwarten uns: maximal 24 Grad im höheren Bergland und bis 32 Grad am nördlichen Oberrhein. Schwacher bis mäßiger Nordost- bis Ostwind weht – zeitweise böig auffrischend, in exponierten Lagen des Berglandes bis Mittag gibt es sogar einzelne starke bis stürmische Böen.

Wetter in Baden-Württemberg: Perseiden erreichen Höhepunkt

In der Nacht zum Freitag – wenn die Perseiden ihren Höhepunkt erreichen – ist es wieder klar oder nur gering bewölkt. Zum Sterneschauen sollte allerdings eine Jacke eingepackt werden. Denn: Die Temperaturen bewegen sich nachts nur noch zwischen 17 und 8 Grad. Auf Schwarzwaldgipfeln weht wieder stark böiger bis stürmischer Ostwind.

Wetter in Baden-Württemberg: Wieder über 30 Grad – stürmisch im Schwarzwald

Update vom 10. August: Am Mittwoch zeigt sich das Wetter in Baden-Württemberg erneut sonnig bis heiter. Dabei klettern die Tageshöchstwerte auf 24 Grad im Südschwarzwald und 32 Grad in der Kurpfalz. Schwacher, teils böig auffrischender Nordost- bis Ostwind ist da eine willkommene Abwechslung. Im exponierten Schwarzwald ergeben sich sogar starke bis stürmische Böen aus Ost.

Insgesamt wird die Wetterlage in Baden-Württemberg laut DWD-Experten durch Hochdruckeinfluss bestimmt. Dieser sorgt derzeit für störungsfreies und sehr warmes Wettergeschehen. Die Experten weisen weiter darauf hin, dass aufgrund länger andauernder Trockenheit in vielen Regionen sehr hohe Waldbrandgefahr besteht.

Wetter in Baden-Württemberg: Nächte kühl, aber perfekt, um die Perseiden zu sehen

In Heilbronn ist es morgens sonnig und die Temperatur liegt laut wetter.com bei 15 Grad. Darüber hinaus verdecken von mittags bis zum Abend hin einzelne Wolken die Sonne und die Temperaturen liegen zwischen 22 und 30 Grad. In der Nacht können die Sterne beobachtet werden: Kein Wölkchen am Himmel trübt die Sicht. Hoffentlich bleibt das so, denn die Perseiden ziehen gerade über uns hinweg und erreichen noch diese Woche ihren Höhepunkt. Die Temperaturen fallen allerdings deutlich in der Nacht: 14 Grad. Böen können Geschwindigkeiten zwischen 12 und 40 Kilometern pro Stunde erreichen.

In anderen Teilen Baden-Württembergs wird es sogar noch kühler in der Nacht. Der Deutsche Wetterdienst meldet Tiefsttemperaturen von 17 bis 9 Grad. In Kamm- und Gipfellagen weht erneut stark böiger Ostwind, sonst bleibt der Wind eher schwach.

Wetter in Baden-Württemberg: Sonnig und warm, ohne Warnungen

Update vom 9. August: Das Wetter in Baden-Württemberg startet am Dienstag sonnig. Laut Deutschen Wetterdienst (DWD) gibt es einen Temperaturanstieg auf 24 Grad in Hochlagen von Alb und Schwarzwald, sonst 26 bis 32 Grad. Dazu weht ein eher schwacher Wind, im Tagesverlauf vereinzelt frische Böen aus Nordost bis Ost.

Insgesamt wird die Wetterlage in Baden-Württemberg laut DWD-Experten durch Hochdruckeinfluss bestimmt. Dieser sorgt derzeit für störungsfreies und sehr warmes Wettergeschehen. Die aktuelle Lage erfordert bis auf Weiteres keine Warnungen.

Wetter in Baden-Württemberg: Nachts kühler. Waldbrandgefahr besteht weiter

Mit Blick auf die Nacht zum Mittwoch zeigt sich der Himmel klar. Es kommt zu einem Temperaturrückgang auf 17 bis 9 Grad. Auf exponierten Schwarzwaldgipfeln wehen dabei zeitweise starke bis stürmische Böen aus Ost, sonst bleibt es schwachwindig.

Die Fachleute weisen weiter darauf hin, dass aufgrund länger andauernder Trockenheit regional hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr besteht. In vereinzelten Gebieten gibt daher ein Grillverbot. Der Landkreis Heilbronn hat ein Feuerstellen-Verbot ausgesprochen.

Wetter in Baden-Württemberg: Es bleibt sonnig und heiter

Update vom 8. August: Auch am Montag bleibt das Wetter in Baden-Württemberg sonnig und heiter, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet. Die Temperatur-Maxima liegen bei 24 Grad auf der Schwäbischen Alb und im Südschwarzwald und 30 Grad an Neckar, Tauber und Oberrhein. Es weht meist nur ein schwacher – in Böen gelegentlich frischer – Nordostwind.

In der Nacht zum Dienstag bleibt der Himmel über Baden-Württemberg klar oder nur gering bewölkt. Die Temperatur-Minima bewegen sich zwischen 16 und 8 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Temperaturen klettern wieder nach oben - 29 Grad möglich

Update vom 7. August: Am Sonntag zeigt sich das Wetter in Baden-Württemberg erneut von seiner sonnigen und heiteren Seite. Nur im Bergland und im Süden des Landes wird es zeitweise wolkig. Die Höchsttemperaturen liegen bei 25 bis 29, in höheren Lagen rund 23 Grad. Es weht ein schwacher Wind.

In der Nacht zum Montag bleibt das Wetter stabil. Es bleibt klar oder nur gering bewölkt. Die Tiefsttemperaturen bewegen sich zwischen 15 und 8 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Temperaturen gehen runter – deutliche Abkühlung in der Nacht

Update vom 6. August: Endlich gehe die Temperaturen in Baden-Württemberg etwas runter. Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet, startet der Samstag vor allem im Süden stark bewölkt bis wolkig. Die letzten Schauer zwischen Bodensee und Allgäu ziehen in den Frühstunden ab, im Norden bleibt es heiter. Die Höchsttemperaturen liegen bei 24 bis 27, im Bergland 20 bis 24 Grad. Es weht ein schwacher bis mäßiger Nordost-Wind.

In der Nacht zum Sonntag bleibt das Wetter in Baden-Württemberg teils wolkig, teils gering bewölkt. Die Tiefsttemperaturen liegen dabei bei 16 bis 9 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Nach Hitze-Höhepunkt – Auch am Freitag starke Wärmebelastung

Update vom 5. August: Wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet, besteht auch am Freitag verbreitet starke Wärmebelastung. Vormittags nimmt die Bewölkung zu und es kann zu einzelnen Schauern oder Gewitter kommen. Im weiteren Tagesverlauf nimmt die Wahrscheinlichkeit der Schauertätigkeit und zum Teil kräftiger Gewitter zu. Die Höchstwerte liegen bei 28 Grad im Südschwarzwald bis 34 Grad bei Freiburg.

In der Nacht zum Samstag bleibt das Wetter in Baden-Württemberg wechselhaft bis stark bewölkt. Es treten wiederholt Schauer und teils unwetterartige Gewitter auf. Die Tiefstwerte liegen dabei bei 19 bis 13 Grad. Vor allem bei Gewittern frischt der Wind etwas auf.

Wetter in Baden-Württemberg: Hitze-Höhepunkt am Donnerstag – Temperaturen bis 40 Grad

Update vom 4. August: Heute beschert uns das Wetter in Baden-Württemberg den heißesten Tag der aktuellen Hitzewelle. Der Tag startet nächst mit blauem Himmel. Zum Mittag bilden sich meist harmlosen Quellwolken, lokal sind sogar ein paar Tropfen möglich, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) berichtet. Am wärmsten Tag der Hitzeperiode bewegen sich die Temperaturen von 31 Grad in höheren Lagen und im Allgäu bis im Tiefland 38, im Oberrheingraben und an der Tauber vereinzelt bis 39 Grad.

In der Nacht zum Freitag zieht etwas Bewölkung auf. In der zweiten Nachthälfte kann es sogar zu vereinzelten Schauern kommen. Eventuell sind auch kurze Gewitter nicht auszuschließen. In den tiefsten Lagen verbreitet, ansonsten kommt es lokal zu tropischen Nacht bei Tiefstwerten von 22 bis 15 Grad.

Wetter in Baden-Württemberg: Warme Luft bringt extreme Temperaturen

Update vom 3. August: Das Wetter bringt am Mittwoch wieder viel Sonne nach Baden-Württemberg. Die Temperaturen liegen bei 29 Grad im Bergland bis 36 Grad im Breis- und Kraichgau. Es weht dazu laut Deutschen Wetterdienst (DWD) ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, gelegentlich frische Böen.

Insgesamt dominiert laut Experten bis zum Freitag Hochdruckeinfluss das Wettergeschehen in Baden-Württemberg. Die Folge: Im Laufe der Woche erwärmt sich die eingeflossene Luft.

Wetter in Baden-Württemberg: Erst kühl in der Nacht, doch dann wird’s heiß

Auch mit Blick auf die Nacht zum Donnerstag zeigt sich der Himmel fast wolkenfrei. Es bleibt niederschlagsfrei. Die Temperaturen sinken leicht ab und liegen bei 20 bis 13 Grad.

Der Donnerstag wird dann aber wieder ein heißer Tag. Wie echo24.de bereits berichtet hat, droht Baden-Württemberg die nächste Hitze-Welle. Temperaturen von 40 Grad sind dabei durchaus möglich.

Wetter in Baden-Württemberg: Hochdruckeinfluss nimmt zu – 33 Grad am Dienstag

Wetter am 2. August: „Mit westlicher Strömung fließt warmlabile, teils feuchte Luft nach Baden-Württemberg ein, die am Dienstag zunehmend unter Hochdruckeinfluss gelangt“, schreibt der Deutsche Wetterdienst (DWD). Im Tagesverlauf bilden sich am Dienstag Quellwolken. Nachmittags sind „mit Schwerpunkt im Südosten ein paar Tropfen möglich“.

Sonst bleibt es trocken in Baden-Württemberg. Die Tageshöchstwerte bewegen sich zwischen 27 und lokal bis zu 33 Grad. In der Nacht auf Mittwoch sinken die Temperaturen auf 19 bis 13 Grad. Wer kann, sollte die Nacht zum Lüften nutzen – denn die kommenden Nächte soll es deutlich wärmer bleiben.

Wetter in Baden-Württemberg: Es bleibt auch im August heiß und trocken

Am Mittwoch wird es dann noch heißer: Bis zu 33 Grad werden erwartet. Bereits in der Nacht zum Donnerstag kühlt es kaum noch ab. Mancherorts sinken die nächtlichen Temperaturen gerade mal auf 22 Grad. Bei den Temperaturen ist es nicht so einfach, die Wohnung kühl zu halten. Diese zehn Tricks sorgen für schnelle Abkühlung. echo24.de berichtet außerdem, wie eine Klimaanlage ganz einfach selber gebastelt werden kann.

Am Donnerstag soll die aktuelle Hitzewelle dann ihren Höhepunkt erreichen und die Temperaturen in Baden-Württemberg kratzen erneut an der 40-Grad-Marke. Laut dem aktuellen 14-Tage-Trend bewegen sich die Tageshöchstwerte bis Mitte August weiterhin bei um die 30 Grad – Abkühlung ist zeitnah nicht in Sicht.

Auch interessant

Kommentare