Eisige Temperaturen

Kälte-Schock in Baden-Württemberg: Massenweise Neuschnee erwartet

Das Wetter in Baden-Württemberg bleibt laut Prognosen des DWD winterlich mit Temperaturen von bis zu minus zwölf Grad und 20 Zentimeter Neuschnee.

In den ersten beiden Januarwochen 2021 durften sich bereits viele Regionen in ganz Deutschland und auch in Baden-Württemberg über Schnee* freuen. Der Schwarzwald* ist inzwischen zu einem richtigen Winterwunderland geworden und kann sich vor Tagesausflüglern*, die in den Schnee wollen, kaum retten, wie *echo24.de berichtet. Doch in einigen Gebieten hat es in der vergangenen Woche hingegen nur wenige Flocken oder teils gar keinen Schnee gegeben.

Der Wetterbericht ändert sich andauernd, erst heißt es laut den Meteorologen, es soll schneien, dann wieder doch nicht, oder die Prognose bleibt konstant, nur das Wetter spielt nicht mit. Das Wetter macht meistens, was es will – doch vor allem bei Schnee und Sonnenschein ist es frustrierend, wenn dann wieder nur graue Wolken am Himmel hängen. Doch die 10-Tages-Vorhersage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sieht bezüglich Schnee in Baden-Württemberg in der kommenden Woche tatsächlich sehr gut aus. Hoffen wir, dass es so bleibt. Was genau sagt der aktuelle Wetterbericht für Baden-Württemberg*, wann schneit es wieder und vor allem wo und wie viel?

Wetter in Baden-Württemberg: Massig Neuschnee - aber wo?

Derzeit zieht über Deutschland in Richtung Polen das Tief Dimitrios, welches polare Meeresluft und richtiges Winterwetter nach Baden-Württemberg bringt. „Diese Kaltfront wird dafür sorgen, dass es zu teils sehr heftigen Schneefällen kommen wird“, erklärt der Meteorologe Alban Burster auf dem Wetterportal wetter.com.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag sowie Donnerstagvormittag soll es in den höheren Lagen* zwischen dem Südschwarzwald und dem Allgäu sowie auf der Alb bis zu fünf Zentimeter Neuschnee geben. Rund um den Südschwarzwald werden laut dem Deutschen Wetterdienst bis zu zehn Zentimeter Neuschnee erwartet sowie oberhalb von 800 Metern sogar bis zu 20 Zentimeter Neuschnee!

Im Hochschwarzwald werden bis Donnerstagvormittag zeitweise stürmische Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 80 km/h erwartet – es kann also zu einem kleinen Schneesturm kommen. Die Temperaturen bewegen sich in Baden-Württemberg am Donnerstag zwischen minus drei und plus vier Grad. Am Donnerstag wird es im Norden und Nordosten sonnig, im Süden und Südwesten bleibt es hingegen eher bedeckt mit anhaltendem Schneefall auch bis in tiefe Lagen.

Wetter in Baden-Württemberg: Bis zu minus zwölf Grad

Allgemein bleibt es in Baden-Württemberg kalt und frostig, der DWD warnt vor gefährlicher Glätte auf den Straßen. In der Nacht zum Freitag werden Tiefsttemperaturen von bis zu minus elf Grad erwartet. Tagsüber bewegen sich die Höchstwerte zwischen minus fünf und einem Grad. Im Nordosten wird es wolkig, später dann sonnig und trocken. Im Südwesten Baden-Württembergs lässt der Schneefall langsam nach.

Die Temperaturen in Baden-Württemberg bleiebn eisig. Symbolbild: Boris Roessler/dpa

In der Nacht zum Samstag wird in Baden-Württemberg kein Niederschlag erwartet, dafür örtlicher Nebel und entlang der Donau sogar Hochnebel. Die nächtlichen Tiefstwerte bewegen sich zwischen minus fünf und sogar bis zu eisigen minus zwölf Grad. Am Samstag ziehen gegen Nachmittag von Westen her dichte Wolken auf, im äußersten Westen kommt es zu leichtem Schneefall. Die Tageshöchstwerte bewegen sich in Baden-Württemberg am Samstag laut DWD zwischen minus drei und plus zwei Grad.

In der Nacht zum Sonntag bleibt es eher bedeckt, dazu kommt gebietsweise leichter Schneefall, der in Regen übergeht. Die nächtlichen Temperaturen in Baden-Württemberg werden wieder etwas wärmer und bewegen sich zwischen minus sechs und null Grad. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Philipp von Ditfurth/dpa

Das könnte Sie auch interessieren