Temperaturen zum Wochenende etwas milder

Wetter heute in Baden-Württemberg: Endlich kommt der Goldene Oktober - maximale Sonnenstunden

Alle Autoren
    schließen
  • Daniel Hagmann
    Daniel Hagmann
  • Julia Cuprakowa
    Julia Cuprakowa
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
  • Violetta Sadri
    Violetta Sadri

Zu Beginn der neuen Woche setzt sich vorübergehend überall trockenes Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg durch. Dabei bleibt es noch verhältnismäßig kühl. Allerdings sind die nächsten Regenwolken nicht weit.

  • Das Wetter in Baden-Württemberg und ganz Deutschland zeigt sich allmählich von der schöneren Hebst-Seite.
  • Die Tage sind weniger grau.
  • Mehr Sonnenstunden vom DWD erwartet.

Wetter heute in Deutschland und Baden-Württemberg: Viel Sonne - es bleibt aber kühl

Update, 19. Oktober: Heute Früh ist das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg wenig freundlich und nebelig. Vor allem in Flussniederungen bleibt es bis zum späten Vormittag nebelig. Im Tagesverlauf treten gebietsweise dichtere Wolkenfelder auf. Ab dem Nachmittag scheint jedoch überall viel Sonne und es bleibt trocken. Die Temperatur-Höchstwerte liegen zwischen 7 und 14 Grad.
In der Nacht zum Dienstag ist es gering bewölkt und vor allem im Süden und Südosten bildet sich Nebel. Die Temperaturen bewegen sich dabei zwischen Minimum 5 und Minus 1 Grad. Auf exponierten Schwarzwaldgipfeln kommt es zu vereinzelten stürmischen Böen.

Wetter in HeilbronnTemperatur
Morgens7 Grad, bedeckt
Mittags10 Grad, teils bewölkt
Abends9 Grad, sonnig
Nachts6 Grad, klar

Wettervorhersage für Deutschland und Baden-Württemberg: Temperatur-Höchststand und weiterhin viel Sonne

Am Dienstag ist das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg recht freundlich. Abseits der Nebelgebiete scheint viel Sonne und es bilden sich hohen Schleierwolken. Die Temperatur-Höchstwerte bewegen sich zwischen 13 Grad in Teilen Oberschwabens und 20 Grad am oberen Neckar und südlichen Oberrhein.

Wettervorhersage für HeilbronnTemperatur/Wetteraussicht
Dienstagmax. 18/min. 4 Grad, überwiegend sonnig
Mittwochmax. 21/min. 10 Grad, bedeckt
Donnerstagmax. 21/min. 12 Grad, teils bewölkt

In der Nacht zum Mittwoch kommen vor allem im Nordwesten dichtere Wolken auf. Im Südosten bleibt es gering bewölkt mit lokaler Nebelbildung. Trocken. Die Temperatur-Tiefstwerte liegen bei 10 bis 3 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Sonne und Wolken im Wechsel - Temperaturen unter 0 Grad

Update, 18. Oktober: Am Sonntag zeigen sich im Norden Sonne und Wolken im Wechsel. Im Süden ist es zunächst stark bewölkt, im Tagesverlauf. Es bleibt meist trocken. Höchstwerte liegen zwischen 6 Grad im höheren Bergland und 14 Grad in der Kurpfalz. Es weht ein schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen.

In der Nacht ist es nur leicht bewölkt, dafür gibt es gebietsweise aber Nebel und Hochnebel. Die Temperaturen liegen zwischen 5 und Minus 1 Grad.

Das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg wird immer herbstlicher.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Neben und Grau - nachts wird’s wieder eisig

Update, 17. Oktober: Heute Mittag und im weiteren Tagesverlauf bleibt es in Baden-Württemberg meist bedeckt und vor allem im Osten gibt‘s zeitweise leichten Regen. Höchstwerte von 5 Grad im Bergland und sogar bis 12 Grad im Rheintal sind noch mild. Schwacher Nord- bis Nordostwind.

In der Nacht zum Sonntag wechselnd bewölkt und gebietsweise Nebel. Tiefstwerte +5 bis -1 Grad.

Am Sonntag nach Nebelauflösung wechselnd bewölkt und meist trocken. Höchstwerte zwischen 6 Grad im höheren Bergland und 14 Grad in der Kurpfalz. Schwacher Wind unterschiedlicher Richtung.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Der erste Schnee kommt

Update, 16. Oktober: Ja, so sieht der Herbst aus: Heute früh und am Vormittag bleibt es in Baden-Württemberg trüb bei Regen und Sprühregen. Längere trockene Abschnitte können wir laut Deutschem Wetterdienst erst ab dem Nachmittag im Norden erwarten. In den höchsten Schwarzwaldlagen gibt es bis zum Mittag auch Schnee.

Die Herbstmonate scheinen nur zwei Farben zu kennen: Gold und Grau. Aktuell ist eben einmummeln und liebstes Heißgetränk genießen angesagt. Die Temperaturen bleiben dabei im Vergleich zu den letzten Tagen noch gnädig: 5 Grad im Bergland und bis 11 Grad entlang des Rheins. Gebietsweise weht schwacher Wind.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wochenende wird etwas wärmer

In der Nacht zum Samstag zieht sich der Regen weitgehend nach Oberschwaben zurück. Aber auch in der zweiten Nachthälfte ist er dort abklingend. Anschließend gib‘s sogar Wolkenauflockerungen, örtlich aber noch Nebel. Bei 6 bis 2 Grad bleibt es nachts frisch. Am Wochenende klettern die Temperaturen örtlich sogar wieder bis auf 12 Grad. Ab und zu blitzt sogar die Sonne durch.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Ein Hauch von Urlaub und die Aussicht aufs Wochenende!

Update, 15. Oktober: Heute gibt es ein bisschen Meeres-Feeling in Baden-Württemberg - unmerklich, aber es ist da. Der Grund: Ein Tief über Polen schickt uns feuchtkühle Meeresluft, wie die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) schreiben. Diesen Hauch von Urlaub lässt das Wetter in Baden-Württemberg jedoch schnell vergessen, denn am Vormittag bleibt es bedeckt und vereinzelt gibt es Regen.

Der Regen häuft sich dann am Nachmittag in Baden-Württemberg. Die Temperaturen liegen bei bis zu 10 Grad. In der Nacht bleibt es bedeckt und regnerisch, außer im Schwarzwald... Da kann es sogar Schnee geben in höheren Lagen!

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Die Vorhersage für das Wochenende

Der Freitag startet wie der Donnerstag aufgehört hat: Regnerisch und bewölkt. Erst im Laufe des Nachmittags wird es auch längere Zeit trocken bleiben. Am Wochenende dann das selbe Bild - vorerst! Denn am Samstag gibt es zwar noch Regen, am Sonntag wird es aber eher heiter und trocken bleiben.

Die Temperaturen in den nächsten Tagen kämpfen sich mit Mühe und Not in den zweistelligen Bereich. Von herrlichem Herbstwetter ist in Baden-Württemberg wenig zu sehen.

Wetter in Baden-Württemberg und Deutschland: Heute Vormittag örtlich Nebel, im Norden im Tagesverlauf Regen.

Update, 14. Oktober: Heute Vormittag ist es im Süden wolkig, im Norden dagegen stark bewölkt bis bedeckt und im Tagesverlauf müssen wir mit aufkommendem Regen rechnen. Zwischen 5 Grad im Bergland und 12 Grad im Rheintal halten die Temperaturen für uns bereit. Teils frischer Wind aus Nord bis Nordost macht‘s nicht unbedingt gemütlicher. In freien Gipfellagen des Schwarzwaldes erwartet der Deutsche Wetterdienst sogar starke bis stürmische Böen.

In der Nacht zum Donnerstag bleibt im Süden oft stark bewölkt, im Norden und in der Mitte bedeckt und regnerisch. Bei 7 bis 1 Grad müssen wir uns noch freuen, denn wir bleiben immerhin über den 0 Grad. Im Süden gibt es trotzdem vereinzelt Frost in Bodennähe. Auch die Aussichten für den Rest der Woche lassen nicht auf goldene Herbsttage hoffen. Es bleibt eher düster. Aber immerhin sind wir nun genau in der richtigen Zeit fürs Einkuscheln in die weiche Decke, Tee und Gemütlichkeit angekommen.

Wetter in Baden-Württemberg und Deutschland: Grau in Grau mit Grau

Update, 13. Oktober: Heute Mittag wie auch im weiteren Tagesverlauf erwarten uns viele Wolken - die meisten Regionen müssen sich also mit Grau in Grau anfreunden. Aber immerhin bleibt es weitgehend trocken. Höchstwerte von 6 Grad im Südschwarzwald und bis 14 Grad im Kraichgau werden vom Deutschen Wetterdienst für Baden-Württemberg erwartet. Schwacher Wind überwiegend aus Nordost bis Ost weht.


In der Nacht zum Mittwoch bleibt es weiterhin wechselnd bewölkt - meist niederschlagsfrei. Vor allem im Südosten gibt es auch nachts örtlich Nebel. Und wie schon in der vergangenen Nacht fallen die Temperaturen deutlich: Tiefstwerte zwischen 5 und -1 Grad. Gebietsweise ist bereits mit Frost in Bodennähe zu rechnen.

Wetter in Baden-Württemberg und Deutschland: Regen und Temperaturen im Keller

Update, 12. Oktober: Heute Früh und am Vormittag bleibt es oft grau, lediglich in Oberschwaben ist es nur gering bewölkt. Im Tagesverlauf ist vereinzelt mit ein paar Tropfen Regen zu rechnen. Die Temperaturen bewegen sich zwischen 6 Grad im höheren Bergland und nur noch bis 13 Grad im Rheintal. Meist weht außerdem schwacher westlicher Wind, im Bergland teils auch frische Böen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Frost! Nachts kommt der Temperatur-Hammer!

In der Nacht zum Dienstag ist es dann weiterhin wechselnd bewölkt, vor allem in der ersten Nachthälfte gibt es lokale Schauer. Später ergeben sich dann mehr Wolkenlücken. Mancherorts auch Nebel. Achtung jetzt wird‘s frisch: In der Nacht bewegen sich die Temperaturen zwischen -1 und 5 Grad! Gebietsweise ist daher mit Frost in Bodennähe zu rechnen.

Wetter in Baden-Württemberg: Samstag zeigt sich bewölkt aber trocken

Update, 10. Oktober: Herbstlich ja - aber nicht wirklich trist. An diesem Samstag ist in Sachen Wetter vom „Goldenen Oktober“ in Baden-Württemberg zwar wenig zu spüren - aber dafür wird es auch nicht wirklich schmuddelig. Es ist weiträumig stark bewölkt bei niedrigen einstelligen Temperaturen tagsüber. Bis zum Abend wird das Thermometer neun bis 14 Grad anzeigen.

Abends sind fünf bis sieben Grad zu erwarten. Bei dichten Bewölkungen bleibt es in Baden-Württemberg und speziell im Raum Heilbronn aber überwiegend trocken. Die Nacht zum morgigen Sonntag wird in Baden-Württemberg weitgehend wolkenlos bleiben. Zudem ist mit leichten Windböen von bis zu 35 Kilometern pro Stunde zu rechnen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Sonne im Süden, Regen im Norden

Update, 9. Oktober: Am Freitag zeigt sich das Wetter in Baden-Württemberg etwas unentschlossen. Nördlich der Schwäbischen Alb startet der Tag mit Wolken, außerdem kann es im Laufe des Vormittags beginnen zu regnen. Weiter südlich zeigt sich der Herbst hingegen deutlich sonniger und es bleibt trocken. Das Thermometer klettert auf bis zu 20 Grad.

In der Nacht zum Samstag regnet es in weiten Teilen Baden-Württembergs. Zudem kann es im Schwarzwald zu stürmischen Böen um die 70 km/h kommen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Ausblick auf die kommenden Tage!

Das triste Wetter vom Freitag weitet sich am Samstag in ganz Baden-Württemberg aus. Insbesondere südöstlich der Schwäbischen Alb wird es regnerisch. In den meisten Regionen kommt es nur zu lokalem Regen und vereinzelten Schauern. Zudem wird es mit maximal 15 Grad deutlich kälter als noch am Freitag.

Ein Trend, der sich auch in den kommenden Tagen fortsetzten wird. In Baden-Württemberg droht in den nächsten Tagen erstmal ein nasskalter Herbst.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Nass, kalt und dunkel - fieses Herbstwetter im Anmarsch!

Update, 08. Oktober: Der Donnerstag startet mit Wolken und örtlich auch etwas Regen, aber: Im Laufe des Tages lockern sich die Wolken auf und es wird zunehmend trockener. Auch die Temperaturen sind angenehm bei bis zu 20 Grad. Aber: Das Wetter in Baden-Württemberg täuscht nur kurz an.

In der Nacht zum Freitag beginnt es in einigen Gebieten wieder zu regnen. Vor allem vom Kraichgau bis Taubergrund ist das der Fall. Und: In den kommenden Tagen wird es kälter.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: So wird es die nächsten Tage!

Am Freitag wird ähnlich wie der Donnerstag. Wolken und örtlicher Regen, der über den Tag hinweg über das Land zieht. Auch hat das Wetter in Baden-Württemberg nochmal bis zu 20 Grad in petto. Aber: Am Wochenende sinken die Temperaturen auf maximal 15 Grad am Samstag und 13 Grad am Sonntag.

Es bleibt wolkig und bei örtlichem Regen. Der Herbst ist bislang also eher unangenehm, dunkel und trist. Sonnige Herbsttage sind bislang Fehlanzeige.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Herbstwetter zeigt sich von der Schmuddelseite

Update, 7. Oktober: Der Herbst kann wunderschön sein: Sonnige Spaziergänge bei kühlen Temperaturen durch buntgefärbte Landschaften tun der Seele richtig gut. Genau dazu ist bei uns erstmal nicht zu raten. Denn: Es wird richtig ungemütlich.

Heute Früh sowie im weiteren Tagesverlauf ist es meist wechselnd bis stark bewölkt und es ereignen sich wiederholt Schauer. Vereinzelte gibt es bereits Gewitter. Immerhin gibt‘s einen Temperaturanstieg auf neun Grad im Südschwarzwald und bis 16 Grad vom Breisgau bis zum Kraichgau.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Temperatursturz in der Nacht

Bis heute Abend ist in den Niederungen örtlich mit Windböen mit Geschwindigkeiten von bis zu bis 60 Stundenkilometern, im höheren Bergland lokal sogar mit stürmischen Böen von rund 70 Stundenkilometern zu rechnen. Und auf Schwarzwaldgipfeln können sogar Sturmböen um 80 Stundenkilometern auftreten.

In der Nacht zum Donnerstag bleibt es meist stark bewölkt und zeitweise gibt‘s Regen. In der Nacht kommt dann ein ordentlicher Temperaturfall auf 9 bis 4 Grad. Im Bergland toben weiterhin starke bis stürmische Böen, in höchsten Südschwarzwaldlagen stürmische Böen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Regen, Regen, Regen - wann wird‘s mal wieder richtig trocken?

Update, 06. Oktober: Am Dienstag zeigt sich der Herbst von seiner schaurigen Seite - im wahrsten Sinne. Statt sonnigem Herbstwetter in Baden-Württemberg, beginnt der Tag stark bewölkt mit vereinzelten Regenschauern. Im Laufe des Tages kann es sogar zu heftigen, längeren Regenperioden kommen. Immerhin fallen die Temperaturen nicht zu weit ab. Bis zu 19 Grad sollen es werden.

In der Nacht auf Mittwoch bahnt sich schon das Wetter für die kommenden Tage an - und Überraschung: Es wird regnen. Die Nacht ist zudem bewölkt. Im Schwarzwald kann es außerdem zu starken, orkanartigen Sturmböen kommen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Die Vorhersage für die kommenden Tage

Es scheint als wäre Herbsti ein unausgeschlafenes Kind, so jung und „weinerlich“ wie er dieses Jahr noch ist. Auch der Mittwoch bringt einen Regenschauer nach dem anderen und Temperaturen bis zu 17 Grad. Aber er setzt noch einen drauf: Es kann zu Gewittern kommen.

Nach der bockigen Phase gibt es ja bei Kindern oft auch richtig sonnige Tage - so auch bei unserem Herbsti! Nach den Regentagen kündigen die Experten des Deutschen Wetterdienstes am Donnerstag einen überwiegend trockenen Tag an. Freitag soll dann sogar auch die Sonne rauskommen in Baden-Württemberg.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Sturm-Warnung wegen orkanartiger Böen - so wird‘s am Montag!

Update, 05. Oktober: Es gilt weiterhin, den Regenschirm gut festzuhalten oder zum Drachensteigen mit den Kindern rauszugehen - und dazu am besten die echo24.de-Herbstlieder hören. Denn das Wetter in Baden-Württemberg bleibt stürmisch. Auch zum Wochenstart gibt es von den Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) eine Warnung: „Gebietsweise Windböen bis 60 km/h, in exponierten Lagen bis zu 110 km/h.“

Ansonsten bleibt es stark bewölkt. Sonne? Meist Fehlanzeige. Gegen Abend wird es in Baden-Württemberg häufiger zu Regen kommen. Die Temperaturen liegen bei bis zu 17 Grad. Orkanartige Böen gibt es nur in höheren Lagen im Schwarzwald, aber dennoch weht am Montag auch über das Flachland ein ordentlicher Wind.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: So wird‘s die nächsten Tage

Der Dienstag sieht ähnlich aus. Das Wetter in Baden-Württemberg bleibt herbstlich - und zwar von der schlechteren Seite. Viele Wolken, immer wieder Regen und viel Wind bei kühlen 17 Grad (maximal).

Am Mittwoch soll es zu den Wolken und dem wiederkehrenden Regen auch Gewitter geben. Die sturmartigen Böen halten weiter an, die Temperaturen bleiben bei maximal 17 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Orkanartige Böen erwartet!

Update, 3. Oktober: Ein Sturmtief verlagert sich aktuell von Frankreich nach Großbritannien. Die Folgen sind auch beim Wetter in Baden-Württemberg zu spüren: Hier ist feuchte Luft mit südwestlicher Strömung zu erwarten. Das teilen die Experten des Deutschen Wetterdienstes mit. Im Laufe des Tages müssen die Menschen im Südwesten mit Regen rechnen, später folgt aber Sonne mit lockeren Wolken. Es herrschen Temperaturen zwischen 9 und 17 Grad. Dazu gibt es einen schwachen bis mäßigen Südwestwind – im Schwarzwald vereinzelt sogar orkanartige Böen um 70 km/h.

In der Nacht zum Sonntag bleibt das Wetter in Baden-Württemberg zunächst bewölkt und trocken, später setzt aber vor allem im Westen und Nordwesten Regen ein. Die Tiefstwerte liegen zwischen 10 und 4 Grad. In Baden und im Bergland kommen stürmische Böen aus Südwest, im Schwarzwald sogar orkanartig.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Der typische Herbst

Nach dem nächtlichen Regen bleibt das Wetter am Sonntag bis zum späten Mittag heiter und trocken. Gegen Nachmittag können in Baden-Württemberg dann aber örtlich Schauer und Gewitter auftreten. Die Temperaturen erreichen zwischen 11 und 19 Grad. Dazu weht ein schwacher bis mäßiger südlicher Wind. In Baden und im Hochschwarzwald sind die Böen deutlich stärker. In der Nacht zum Montag kann es dann wieder regnen.

Auch am Montag ändert sich in Baden-Württemberg an diesem typischen Herbst-Wetter mit einem Mix aus Wolken, Regen und Wind nichts. Die Temperaturen liegen bei maximal 9 bis 17 Grad. Es bleibt dabei: Der Sommer ist Geschichte – ob ein Comeback der Sonne ansteht, darauf kann derzeit nur gehofft werden.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Krasse Temperaturkontraste – mit Sturmböen

Update, 2. Oktober: Heute Vormittag zeigt sich das Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg von seiner regnerischen Seite. Im weiteren Tagesverlauf bleibt es weiterhin stark bewölkt, aber überwiegend trocken. Die Temperaturen steigen dabei etwas an und bewegen sich zwischen 14 und 21 Grad. Tagsüber weht ein schwacher bis mäßiger Ostwind. Im Bergland kann es zu vereinzelten stürmischen Böen aus Südost kommen.

In der Nacht auf Samstag ziehen von Westen dichte Wolken auf und es bleibt etwas länger mild. Später kühlt sich das Wetter wieder ab, dabei liegen die Tiefstwerte zwischen 13 und 6 Grad. Die niedrigsten Werte sagen die Experten für Südwesten an. Am östlichen Bodensee kommt es in der Nacht zu stürmischen Böen oder Sturmböen aus südlicher Richtung.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Vorhersage fürs Wochenende – Samstag lässt Sonne grüßen

Zu dem schmuddeligen Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg liefert uns der Herbst auch jede Menge Wind und in höheren Lagen auch Sturmböen. Kleiner Tipp: Kinder schnappen, Drachen basteln und raus aufs Feld! Denn am Samstag erwartet Baden-Württemberger schwacher bis mäßiger Südwestwind mit frischen bis starken, im höheren Schwarzwald sogar stürmischen Böen. In der Nacht auf Sonntag ist der Himmel zunächst gering bewölkt und es bleibt trocken. Doch im Verlauf der Nacht ziehen rasch dichte Wolken von Westen auf. Aufgrund dessen sollte es vor allem im Westen und Nordwesten anhaltend regnen.

Am Sonntag überziehen leichte Quellwolken den Himmel über Baden-Württemberg. Zum Teil können auch gewittrige Schauer auftreten. Die Höchstwerte liegen bei 12 Grad auf der Baar und etwa 20 Grad am Oberrhein. In der Nacht auf Montag bleibt es wechselhaft und bewölkt mit zeitweise auftretendem Regen. Die Tiefstwerte bewegen sich dabei zwischen 9 und 4 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Schmuddelwetter-Alarm! Herbst ist gekommen

Update, 01. Oktober: Es geht in Richtung Wochenende, Herbsti hat jedoch nicht frei. Die goldene Jahreszeit hat das Wetter in Baden-Württemberg fest im Griff. Um sich der Stimmung anzupassen, hat echo24.de eine Playlist mit den besten Herbstlieder erstellt. Die passen auch am Morgen des Donnerstags, denn vor allem im Südosten wird es kuschelig. Nebel und Hochnebel sind gemeldet. Ansonsten ist es weitestgehend heiter.

Am Nachmittag wird es dann nass. Von Westen kommt, den Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge, Regen auf und zieht über das Land. Die Temperaturen erreichen maximal 20 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Vorhersage - Drachen-Wetter am Wochenende!

Nachdem es in der Nacht auf Freitag überwiegend trocken bleibt, soll das auch am Freitag der Fall sein. Am Nachmittag steigt die Regenwahrscheinlichkeit und die Temperaturen erreichen maximal 20 Grad. Der Samstag wird eine Pfützen-Hüpfen-Tag: Bei maximal 16 Grad in Baden-Württemberg, bleibt es bedeckt und regnerisch.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Schmuddelwetter, Regentage, Nebel - so macht der Herbst weiter!

Update, 30. September: Irgendwann ist dann jedem klar: Den Herbst werden wir erstmal nicht mehr los. Der Mittwoch beginnt mit vielen Wolken, aber das Wetter in Baden-Württemberg bringt im Tagesverlauf zunehmend mehr Sonne von Süden her mit. Die Temperaturen können auf bis zu 20 Grad steigen.

Allerdings sinken sie nachts auch wieder auf 10 bis 5 Grad. Hinzu kommt in der Nacht auf Donnerstag der Nebel in Oberschwaben. Immerhin: Es soll trocken bleiben.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Herbstwetter pur - auch am Wochenende?

Der Nebel aus der Nacht zieht sich dann noch bis in den Donnerstagmorgen hinein. Allerdings ist es ansonsten weitestgehend heiter. Erst am Nachmittag soll es regnen, wie die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) schreiben.

Ganz ähnlich sieht es auch am Freitag aus. Erst bleibt es trocken, im Laufe des Tages kommt es auch zu Regen. Die Temperaturen erreichen in Baden-Württemberg maximal 19 Grad. Für das Wochenende sind dann Regenjacken, -stiefel und -schirme nahezu Pflicht, denn schon der Samstag wird wohl sehr regnerisch.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Erst herbstliches Ekel-Wetter - und dann?

Update, 29. September: „Die volle Dosis Herbst“, hieß es am Montag - und dabei bleibt es auch am Dienstag! Damit Sie auch bei diesem Wetter in Baden-Württemberg gut aufgelegt sind, hat echo24.de die passenden Herbst-Hits für jeden Moment zusammengestellt. Mit der richtigen Musik geht es dann in den stark bewölkten Morgen. Schon jetzt kann es leicht regnen, was erst am Nachmittag von Westen her langsam nachlässt. Dann lockert auch der Himmel etwas auf.

Bei maximal 18 Grad ist auch heute wieder warme Kleidung die Empfehlung In der Nacht zum Mittwoch gibt es viele Wolken und zeitweise leichten Regen, heißt es von den Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Auch kann es zu lokalem Nebel - vor allem im Westen - kommen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Hallo Herbst - die Wettervorhersage der kommenden Tage!

Die nächsten Tage werden ähnlich herbstlich und abwechslungsreich. Am Mittwoch bleibt es zunächst bewölkt. Hier und da fällt Regen, im Laufe des Tages wird es jedoch zunehmend sonniger. Ganz anders wird es hingegen am Donnerstag: Erst heiter, dann tröpfelt es von oben herab bei maximal 20 Grad.

Auch zum Wochenende hin soll es zunächst trocken bleiben und im Tagesverlauf zu mehr Regen kommen. Dieses Wetter begleitet uns in Baden-Württemberg also durch die ganze Woche. Und deshalb bleibt uns nicht viel anderes übrig als zu sagen: Hallo Herbst!

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Die volle Dosis Herbst zum Wochenstart!

Update, 28. September: Der Herbst schlägt auch zum Wochenbeginn voll zu - immerhin von seiner schönen Seite. Das Wetter in Baden-Württemberg bringt am Montag zunächst Neben und anschließend mehr Sonne als Wolken mit.

Die Temperaturen liegen jedoch maximal bei 17 Grad. In der Nacht auf Dienstag sinken sie dann wieder auf 11 bis 5 Grad laut den Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD). Auch soll es im Südwesten nachts regnen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: So wird's die nächsten Tage!

Und es geht wechselhaft weiter. Am Dienstag regnet es in den meisten Teilen von Baden-Württemberg bei maximal 18 Grad. Der Mittwoch bringt dafür wieder Sonne mit und es soll trocken bleiben.

Eins bleibt jedoch immer gleich: Die Temperaturen! In den kommenden Tagen wird es maximal 20 Grad warm - oder eher kühl? Die Zeit des Sommers ist jedenfalls vorerst vorbei.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Grau und kalt - der Herbst ist da

Update vom 27. September: Am Sonntag ist im Hochschwarzwald mit stürmischen Böen zu rechnen. Dafür gibt es in Richtung Bayern Sonne. Mittags bleibt es trocken, aber wolkig. Im Bergland sind zwischen 7 und 10 Grad.

Ansonsten gibt es zwischen 11 und 16 Grad. Aus Südwest weht ein mäßiger Wind. In der Nacht zum Montag soll es in Baden besonders wolkig sein - in der Osthälfte ist es teilweise klar. Örtlich gibt es Nebel.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Bäh und Bibber-Böen an diesem Samstag

Update, 26. September: Hurra - oder naja, auf jeden Fall ist der Herbst jetzt da! Dieser Samstag ist richtig schmuddelig, nass und windig - und damit in Sachen Wetter das genaue Gegenteil zum Super-Spätsommerwetter am vergangenen Wochenende in Baden-Württemberg. Höchste Zeit also, die dicken Pullover aus dem Schrank zu holen.

In Baden-Württemberg fällt das Wetter an diesem Wochenende regnerisch aus. Die Temperaturen liegen zwischen vier Grad in Höhenlagen und 14 Grad im Flachland. Bibber!  In der Nacht zum Sonntag kühlt es gar auf ein bis acht Grad ab. Teilweise ist sogar mit Bodenfrost zu rechnen.

An diesem Samstagmorgen ist der Himmel in Baden-Württemberg äußerst bedeckt. Die Sonne ist im weiteren Tagesverlauf so gut wie nie zu sehen. Und Achtung: In Sachen Wind ist durchaus mit Böen zu rechnen, die es auf eine Geschwindigkeit von mehr als 60 Kilometer pro Stunde bringen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Heftiges Herbstwetter am Wochenende - Temperatur-Absturz bis 1 Grad Celsius

Update, 25. September: Auch zum Start ins Wochenende zeigt sich das Wetter in Baden-Württemberg von seiner trüben Seite. Denn heute Vormittag ist der Himmel noch stark bewölkt. Und von Westen ziehen Schauer über das Land. Ab Freitagmittag kommt das Wetter etwas zur Ruhe und der Regen lässt nach. Zum Abend hin sind aber Regenschirm und Jacke gefragt, denn es kommt wieder häufiger zu Schauern. Im Südosten des Landes hält der Regen längere Zeit an, wie die Experten vom Deutschen Wetterdienst (DWD) berichten. Dabei liegen die Temperatur-Höchstwerte zwischen 9 Grad im höheren Bergland und 17 Grad am nördlichen Oberrhein.

In der Nacht zum Samstag bleibt das Wetter in Baden-Württemberg kühl und der Himmel stark bewölkt. Im Schwarzwald sowie im Südosten des Landes ist mit länger anhaltendem Regen zu rechnen. In den höchsten Lagen des Südschwarzwaldes müssen die Menschen sogar mit einem Schneefall und Schneematsch rechnen. Die Temperaturen bewegen sich bei minimal 9 bis 2 Grad.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Anhaltende Kälte und Regen über das ganze Wochenende

Das Wetter in Baden-Württemberg bleibt auch am Samstag trüb, grau und regnerisch. Vor allem in der Staulage von Schwarzwald und Allgäu halten die Schauer über längere Zeit an. In den höchsten Lagen des Südschwarzwaldes dagegen fällt Schnee und verwandelt die Straßen in eine Rutschbahn. Die Höchstwerte bewegen sich zwischen 4 Grad im höheren Bergland und 14 Grad am Rhein. In der Nacht zum Sonntag bleibt das Wetter seiner Laune treu. Dabei fällt die Temperatur auf 8 bis 1 Grad.

Auch am Sonntag wird das Wetter in Baden-Württemberg von dichten Wolken und Regen dominiert. Auf Gipfeln des Südschwarzwaldes fällt weiterhin Schnee. Die Temperatur-Maxima liegen bei 5 Grad im höheren Bergland und 13 Grad im Kraichgau.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Heftiges Herbstwetter - so heftig trifft uns die neue Jahreszeit!

Update, 24. September: Schluss. Aus. Vorbei. Jetzt holt uns der Herbst ein! Das Wetter in Baden-Württemberg wechselt in die nächste Jahreszeit. Am Morgen ist es meist bewölkt, im Laufe des Vormittags beginnt es vereinzelt zu Regen. Die Schauer breiten sich im Tagesverlauf auf fast ganz Baden-Württemberg aus. Die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) warnen zudem vor Gewitter, Sturm und Dauerregen in Baden-Württemberg.

Gleichzeitig geht die Temperaturkurve ab heute zunächst nach unten. Hat es tagsüber noch bis zu 22 Grad, sinken die Temperaturen in Baden-Württemberg in der Nacht auf 15 Grad. Und es wird in den kommenden Tagen nicht viel wärmer - im Gegenteil!

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Vorschau auf ein kaltes Nass - hallo Herbst!

Das Wetter in Baden-Württemberg bleibt auch am Freitag wechselhaft. Mal Wolken und trocken, mal Regen bei Temperaturen von bis zu 14 Grad. Hinzu kommt ein erfrischender Wind - eines ist zu empfehlen: Eine Jacke und ein Regenschirm sollten eingepackt werden.

Am Wochenende ist es dann an der Zeit die Sommerkleidung in den Tiefen des Schrankes zu versenken und wärmere Kleidung in greifbare Nähe zu legen. Ist die Arbeit gemacht, gibt es vielleicht eine heiße Schokolade, bei der der Blick aus dem Fenster geht und das herbstliche Wetter beobachtet werden kann. Regen, Wind sowie am Samstag und Sonntag maximal 14 Grad. Brrrr!

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wolken, Unwetter und kühle Temperaturen - so wird's im Land!

Wetter am 23. September: Bevor es dann bergab geht mit dem Wetter und den Temperaturen in Baden-Württemberg, wird der Mittwoch zweigeteilt. Da wären das südliche Bergland und Oberschwaben, wo es zu Starkregen und Gewittern kommen kann. Die Experten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) haben sogar eine Unwetter-Warnung rausgegeben. Und dann ist da noch das restliche Baden-Württemberg, in dem es mehr Wolken als Sonne gibt.

Immerhin: Im Norden von BaWü gibt es nur geringes Schauer- und Gewitterrisiko bei Temperaturen von bis zu 25 Grad. In der Nacht zum Donnerstag sinken die Temperaturen auf bis zu 10 Grad ab und es ist - vor alle im Schwarzwald mit Sturmböen zu rechnen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Vorhersage der kommenden Tage

Ab Donnerstag sinken die Temperaturen in Baden-Württemberg weiter bis sie am Samstag nur noch bei maximal 14 Grad liegen. Dabei bleibt es zunächst bewölkt mit der Chance auf Regen. Im Süden des Landes und vor allem in den Schwarzwaldgipfeln sind Sturmböen vorhergesagt.

Am Samstag wird es richtig ungemütlich. So soll es in Baden-Württemberg stark bewölkt werden und dabei verbreitet Regen geben. In den höchsten Lagen des Südschwarzwaldes kann es zu Schneefall kommen.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Letzte Sonnenstrahlen jetzt genießen - Der Herbst ist im Anmarsch!

In den vergangenen Tagen hat uns die Sonne noch einmal richtig verwöhnt. Spätsommerliche Temperaturen mit bis zu 30 Grad lockten die Menschen raus in die Natur: Fahrradfahren, Eis essen, grillen und noch eine Runde im See schwimmen. Besonders das Wochenende eignete sich besonders gut, um Aktivitäten wie diese zu betreiben. Und auch zum Wochenstart gibt es noch einmal die letzten Sonnenstrahlen zu spüren. Wer also am Wochenende nicht Gelegenheit dazu hatte, sollte diese jetzt nutzen. Denn: Es steht ein heftiger Wetterumschwung bevor. Auf echo24.de* lesen Sie täglich das aktuelle Wetter.

Wetter in Deutschland und Baden-Württemberg: Wettervorhersage für Heilbronn und die Region

Am Dienstag, 22. September soll es zunächst im Südosten streckenweise trüb werden. Es ist mit Nebel oder Hochnebel zu rechnen, berichtet der Deutsche Wetterdienst (DWD). Sonst soll es noch einmal viel Sonne geben, bevor der Wetterwechsel kommt. Im Tagesverlauf zeigt sich immer wieder die Sonne, zwischendurch wird diese von Quellwolken verdeckt.

Am Mittag gibt es im Bergland das erste Unwetter. Es werden örtlich Schauer und Gewitter erwartet. Die Temperaturen liegen zwischen 19 Grad im höheren Bergland und 27 Grad im Kraichgau. Zusätzlich weht ein schwacher bis teils böiger Südwestwind, örtlich könnten auch stürmische Gewitterböen auftreten. **Informationen von wetter.com

In der Nacht zum Mittwoch ist es bewölkt. Im Norden bleibt es trocken, in der Südhälfte kündigt sich der Herbst mit einzelnen Gewittern an. Die Tiefstwerte liegen bei 15 bis 10 Grad, wie dwd.de berichtet. Auch im Tagesverlauf bleibt es am Mittwoch herbstlich. Mehr Wolken als Sonne, häufige Schauer und lokale Gewitter sind das Ergebnis. bei bis zu 25 Grad wehen zudem frische Böen durch Baden-Württemberg. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © dpa / Danny Lawson

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema