Tragödie auf einer Koppel

Tragische Verwechslung: Jäger glaubt Wildschweine zu sehen - und schießt

Weidegras fürs Pferd
+
Ein Jäge rverwechselt Pferde mit Wildschweinen und erschießt zwei Tieren.
  • Anna-Maureen Bremer
    VonAnna-Maureen Bremer
    schließen

Bei Wertheim will ein Jäger ein Feld vor Wildschweinen schützen. Als er etwas entdeckt, schießt er.

Bei einer Jagd in Wertheim (Main-Tauber-Kreis) ist es vergangene Woche offenbar zu einer folgenschweren Verwechslung gekommen. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der tragische Vorfall schon vergangene Woche in der Nacht auf Dienstag. Ein Jäger glaubte, Wildschweine entdeckt zu haben - erschoss aber stattdessen zwei Pferde.

Wertheim: Jäger verwechselt Pferde mit Wildschweinen und schießt

Zwischen 0 und 1 Uhr Nacht befand sich d er Jäger auf einem Hochsitz im Gewann „Am Graben“, um ein Feld vor Wildschweinen zu schützen. Dabei verwechselte der Mann vermutlich zwei Pferde, die auf einer Koppel direkt neben dem Feld weideten, mit dem Wild und schoss auf die beiden Tiere. Beide Pferde verendeten an den schweren Verletzungen. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren