Kuriose Meldung der Polizei

Großeinsatz: Angeblicher Flugzeugabsturz ist in Wahrheit etwas ganz anderes

Rettungshubschrauber
+
Unter anderem mit einem Hubschrauber wurde nach einem angeblich abgestürzten Flugzeug gesucht. (Symbolbild)
  • Julia Thielen
    VonJulia Thielen
    schließen

Die Polizei im Rhein-Neckar-Kreis wird wegen eines abgestürzten Flugzeugs alarmiert. Doch der Fall entwickelt sich ganz anders als erwartet.

Ein äußerst kurioses Ergebnis hat am Sonntag, 1. August, ein Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei in Waibstadt im Rhein-Neckar-Kreis ergeben. Auf den Plan gerufen worden waren die Einsatzkräfte und ein Hubschrauber wegen eines schlimmen Verdachts: Flugzeugabsturz. Doch alles kam ganz anders, als gedacht.

„Nach einem Hinweis, dass über einem Waldgebiet an der K4281 ein Kleinflugzeug offensichtlich technische Probleme hatte, wird derzeit das Waldgebiet Waibstadt/Daisbach mit mehreren Einsatzkräften abgesucht. Die Hubschrauber der Polizei und des Rettungsdienstes sind an der Suche ebenfalls beteiligt“, hieß es in einer Erstmeldung der Polizei zu dem Großeinsatz.

Waibstadt: Angeblicher Flugzeugabsturz endet in kuriosem Großeinsatz

40 Minuten später konnte es bereits die Entwarnung geben. Zwar war sehr wohl ein Flugzeug unterwegs. Doch der Hinweisgeber hatte offensichtlich ein entscheidendes Detail nicht erkannt.

Wie die Polizei mittlerweile mitteilt, handelte es sich bei der gesuchten Maschine keinesfalls um ein Ultraleichtflugzeug mit Passagieren. Einen solch verheerenden Absturz hatte es leider kürzlich im Landkreis Bögblingen gegeben.

Rhein-Neckar-Kreis: Großeinsatz wegen angeblichem Flugzeugabsturz

Stattdessen erfuhr die Polizei, „dass es sich bei dem angeblich abgestürzten Flugzeug um ein Modellflugzeug handelte“. Dieses war wohl vom Modellflugplatz in Sinsheim gestartet und dort auch - ohne Absturz - wieder angekommen.

Nach dem kuriosen, aber glücklicherweise erleichternden Ergebnis konnten die Einsatzkräfte ihre groß angelegte Suche wieder einstellen. Ungewöhnliche Einsätze, wie auch ein Fall von öffentlichem Stuhlgang in Schwäbisch Gmünd, beschäftigen die Polizei in Baden-Württemberg aber immer wieder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema