1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Öhringen: Nach Frontalzusammenstoß – Kind (2) stirbt im Krankenhaus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Dominik Jahn

Kommentare

Zwei Jahre altes Kind stirbt nach Frontalzusammenstoß
Öhringen: Nach Frontalzusammenstoß – Kind (2) stirbt im Krankenhaus © dpa/Fabian Koss

Zwischen Öhringen-Cappel und Neuenstein: Frontalzusammenstoß zweier Autos. Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Update vom 1. Juli, 18.13 Uhr: Wie die Polizei Heilbronn am Abend mitteilt ist bei den Frontalzusammenstoß auf der Landesstraße 1036 bei Öhringen das zwei Jahre alte Kind gestorben. Zunächst konnte es laut Angaben der Beamten am späten Nachmittag noch reanimiert werden und in ein Krankenhaus gebracht werden. Dort erlag es aber seinen Verletzungen.

Zum Unfallhergang heißt es in der Mitteilung der Polizei: Eine 77-Jährige war gegen 14 Uhr mit ihrem Opel Corsa von Öhringen-Cappel unterwegs in Richtung Neuenstadt, als sie aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn kam und frontal gegen einen Volvo prallte. Der Fahrer des Volvos und die Opel-Fahrerin wurden verletzt und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Öhringen: Schwerer Verkehrsunfall - Kind nach Frontalzusammenstoß reanimiert

Erstmeldung vom 1. Juli, 16.24 Uhr: Am Freitagnachmittag kam es laut Angaben der Polizei Heilbronn zu einem Frontalzusammenstoß von zwei PKW auf der L1036 zwischen Öhringen-Cappel und Neuenstein. Nach der ersten Meldung ist eine Person verletzt. Eine weiter Person wurde reanimiert. Der Rettungshubschrauber war im Einsatz. Der Streckenabschnitt ist gesperrt.

Gegenüber echo24.de erklärte ein Sprecher der Polizei Heilbronn inzwischen, dass es sich bei der reanimierten Person um ein Kind handelt. Es ist bereits mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Für die Unfallaufnahme war die Landesstraße 1036 bis etwa 17 Uhr gesperrt.

Auch interessant

Kommentare