Stau durch Unfall auf der A5

A5/Tödlicher Unfall: Familien-Auto kracht unter LKW – Kinder eingeklemmt

Auf der A5 ist es am Sonntagmorgen zu einem tödlichen Unfall zwischen einem Familienauto und einem LKW gekommen.
+
Auf der A5 ist es am Sonntagmorgen zu einem tödlichen Unfall zwischen einem Familienauto und einem LKW gekommen.
  • Lisa Klein
    VonLisa Klein
    schließen

Auf der A5 zwischen Achern und Bühl in Fahrtrichtung Nord ist es am Sonntag zu einem tödlichen Unfall zwischen einem LKW und einem Familien-Auto gekommen.

Update vom 25. Juli, 14.12 Uhr: Zu einem tragischen Verkehrsunfall zwischen einem Familien-Auto und einem LKW ist es am Sonntagmorgen zwischen Achern und Bühl auf der A5 in Fahrtrichtung Nord gekommen. Gegen 6:15 Uhr war der Fahrer eines Mazdas mit seiner Familie auf der rechten Fahrbahn in Richtung Norden unterwegs. Auf Höhe Ottersweier fuhr er auf einen vor ihm fahrenden LKW auf, wie die Polizei mitteilt. Rettungskräfte der Feuerwehr, des DRK und die Polizei waren im Einsatz und versorgten vor Ort die Insassen des PKWs.

Bei dem A5-Unfall wurde die Familie schwerverletzt, neben dem 38-jährigen Fahrer saßen auch seine 32-jährige Frau sowie zwei kleine Kinder im Auto. Der Familienvater verstarb noch an der Unfallstelle. Der Fahrer des LKWs erlitt einen Schock. An dem Mazda entstand ein Totalschaden. Die A5 war nach dem Unfall zeitweise voll gesperrt, später wurde der Verkehr an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Teilweise kam es bis zu einer Stunde Verzögerung auf der A5. Nach und nach konnten die Spuren wieder freigegeben werden, wie der SWR berichtet.

Unfall auf der A5: Auto kracht unter LKW – Familienvater stirbt an Unfallstelle

Erstmeldung vom 25. Juli, 12.07Uhr: Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Sonntagmorgen (25. Juli) gegen 6.30 Uhr auf der A5 zwischen den Anschlussstellen Achern und Bühl in Fahrtrichtung Nord gekommen. Aus bislang ungeklärter Ursache fuhr ein PKW-Fahrer auf einen fahrenden Sattelzug auf. Der Mazda verkeilte sich daraufhin im Heck des Sattelzuges.

Der LKW fuhr etwa 400 Meter weiter, bevor er auf der Standspur zum Stehen kam. Die Feuerwehr Achern und Bühl waren im Einsatz und mussten mehrere eingeklemmte Personen befreien, darunter auch zwei Kinder. Für den Fahrer des PKWs kam jede Hilfe zu spät, der 38-jährige Familienvater verstarb noch an der Unfallstelle. Die Beifahrerin, seine 32-jährige Frau, sowie die beiden Kinder im Alter von eins und sechs wurden schwer verletzt, wie tag24.de berichtet.

Bei dem tödlichen Unfall auf der A5 waren neben mehreren Einsatzfahrzeugen der Polizei und Rettungswagen auch zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Zeitweise war die A5 in Fahrtrichtung Nord komplett gesperrt, mittlerweile wird der Verkehr durch die Polizei an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren