Großzügig umfahren

Achtung, Autofahrer: Tagelange Vollsperrung auf A6

Gesperrte Straße
+
Dier A6 muss wegen Sanierungsarbeiten im Mai zwei Mal gesperrt werden.
  • Julia Thielen
    VonJulia Thielen
    schließen

Auf der A6 finden Sanierungsarbeiten statt. Die Autobahn wird daher für mehrere Tage dicht gemacht. Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen.

Wer regelmäßig auf der A6 unterwegs ist, der muss sich im Mai erneut gleich zwei Mal nach Alternativen umschauen. Zusätzlich zur bereits bekannten Sperrung an der Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim wird bei Sinsheim ein Streckenabschnitt über mehrere Tage dicht gemacht. Das teilte die ViA6West GmbH & Co. KG mit.

Grund für die Sperrung seien demnach „Sanierungsarbeiten am offenporigen Asphalt im Rahmen des A6-Erhaltungsprogramms“ der Autobahn-Gesellschaft. Betroffen ist die Strecke zwischen den Anschlussstellen Sinsheim und Sinsheim Süd. An zwei Wochenenden wird jeweils eine Richtungsfahrbahn voll gesperrt.

A6/Sinsheim: Tagelange Vollsperrung auf Autobahn

Die erste Sperrung betrifft die Strecke in Fahrtrichtung Nürnberg. Bereits seit dem gestrigen Freitagabend, 22 Uhr, können Autofahrer hier nicht mehr unterwegs sein. Das soll bis voraussichtlich Montag, 16. Mai, 4 Uhr, so bleiben. Pendler wären demnach nicht betroffen.

Während der Sperrung ist auch die Tank- und Rastanlage Kraichgau Süd nicht auf dem üblichen Weg von der A6 aus erreichbar. Alternativ können Autofahrer sie aber über die ausgeschilderte Umleitungsstrecke bis zur Tank.- und Rastanlage Nord und dann über die Brückenverbindung zwischen beiden Rastanlagen erreichen.

Wer weiter in Richtung Nürnberg fahren möchte, kann die Vollsperrung umfahren. Dafür empfiehlt die ViA6West, an der Anschlussstelle Sinsheim abzufahren und der U61 zu folgen.

A6: Vollsperrung Richtung Mannheim - nächstes Mai-Wochenende betroffen

Auch am kommenden Mai-Wochenende kommt es dann zu einer Vollsperrung auf der A6. Dann ist die Richtungsfahrbahn Mannheim betroffen. Auch hier dauert die Sperrung Von Freitagabend, 20. Mai (ab 22 Uhr), bis Montagfrüh, 23. Mai (voraussichtlich 3 Uhr).

In diesem Zeitraum ist die Rastanlage Kraichgau Nord direkt von der A6 aus erreichbar. Zurück auf die Autobahn geht es aber nur über die Brückenverbindung zur Rastanlage Kraichgau Süd. Dann müssen Autofahrer der ausgeschilderten Umleitungsstrecke folgen. Empfohlen wird die Umleitung U66a ab der Ausfahrt Sinsheim Süd.

A6-Sperrung: Empfehlung für Autofahrer

Autofahrer, die sich auskennen, sollten die Umleitungsstrecken jeweils weiträumig umfahren, rät die ViA6West. Hier kommt es im Rahmen der Sperrung sicher zu einigen Verkehrsbehinderungen und Staus.

Für die Sperrung bittet die Autobahngesellschaft um „besondere Beachtung und Verständnis“ und verspricht, sie jeweils zeitnah aufzuheben, sollten die Arbeiten früher als geplant beendet werden können.