Polizei war mit Großaufgebot vor Ort

Kaufhaus in Ulm evakuiert: verdächtiger Gegenstand gefunden – erste Details

Eine Filiale von Galeria Kaufhof in Ulm ist am Freitagvormittag von der Polizei evakuiert worden (Symbolbild).
+
Eine Filiale von Galeria Kaufhof in Ulm ist am Freitagvormittag von der Polizei evakuiert worden (Symbolbild)
  • Jason Blaschke
    VonJason Blaschke
    schließen

In Ulm wurde am Freitag, 15. Oktober, ein Kaufhaus evakuiert, nachdem ein verdächtiger Gegenstand gefunden wurde. Auf echo24.de-Anfrage äußert sich die Polizei.

Am Freitagvormittag musste in der Innenstadt von Ulm die Filiale von Galeria Kaufhof in der Bahnhofstraße evakuiert werden. Die Polizei Ulm teilt echo24.de auf Anfrage mit, dass die Polizei alarmiert worden war, nachdem am Freitagvormittag ein verdächtiger Gegenstand gefunden wurde. Das komplette Gebäude wurde deshalb evakuiert. Der SWR berichtet aktuell, dass es zunächst auch im Umfeld des Kaufhauses Absperrungen der Polizei gegeben hatte.

Noch ist unklar, um was für einen verdächtigen Gegenstand es sich handelt. „Fachleute und Einsatzkräfte sind noch vor Ort“, erklärt Polizeisprecherin Claudia Kappeler auf echo24.de-Anfrage. „Die Ermittlungen laufen.“ Berichten des SWR zufolge war die Polizei am Freitagvormittag zunächst mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften vor Ort. Die Fachleute am Einsatzort sind laut SWR Experten vom Kampfmittelräumdienst. Zu weiteren Details wurde sich bisher nicht geäußert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema