1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Frau wegen Tötung von Schwester und Tochter in Offenburg angeklagt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Juliane Reyle

Kommentare

Blaulicht
In Offenburg ist ein Streit eskaliert. Dabei kamen zwei Personen ums Leben. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Eine Frau tötet in Offenburg gleich zwei ihrer Familienmitglieder. Hintergrund für die Tötung ist eine Unterstellung. Jetzt wird sie wegen zweifachen Totschlag angeklagt.

Wie echo24.de bereits berichtet hat, ist ein Streit in einer Obdachlosenunterkunft eskaliert: Eine 44-Jährige tötet am 30. Juli 2022 ihre 49-jährige Schwester und ihre eigene 19-jährige Tochter. Der Grund, weshalb die Frau mit mehreren Küchenutensilien ihre Familienmitglieder tötet, soll eine Unterstellung sein.

Streit in Obdachlosenunterkunft führt zu Tötung zweier Personen

Die 44-Jährige wirft am Tag der Tötung sowohl ihrer Schwester, als auch ihrer Tochter vor, ein sexuelles Interesse an ihrem ehemaligen Lebensgefährten zu haben, es kommt zu einer körperlichen Auseinandersetzung.

Nach der Tat informiert die Täterin selbst die Polizei. Am Mittwoch (11. Januar) wird sie nun wegen zweifachen Totschlags angeklagt, wie die Staatsanwaltschaft mitteilt. Das Landgericht Offenburg wird jetzt über die Eröffnung des Hauptverfahrens entscheiden.

Auch interessant

Kommentare