Alternative für Stuttgart in Arbeit

Aus für Stuttgarter Weihnachtsmarkt beschlossen: Das ist jetzt Plan B

  • Julia Thielen
    vonJulia Thielen
    schließen

Der Weihnachtsmarkt in Stuttgart fällt wie viele andere vor ihm Corona zum Opfer. Doch noch plant die Stadt eine Alternative.

Es war zu erwarten - und trotzdem ist es eine weitere bittere Nachricht. Auch der Stuttgarter Weihnachtsmarkt fällt in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer. Das teilte Baden-Württembergs Landeshauptstadt mit. Neben den sonst so zahlreichen Besuchern trifft die Absage vor allem die Schausteller hart. Die Weihnachtsmärkte wären die letzte Chance für sie gewesen, 2020 noch erfolgreich Umsatz zu machen.

Stuttgart: Absage für Weihnachtsmarkt - Alternative geplant

„Die Entscheidung ist uns nicht leichtgefallen, aber die aktuelle Infektionslage lässt das Beisammensein auf engem Raum nicht zu“, erklärte Oberbürgermeister Fritz Kuhn (Grüne) zur Entscheidung über die Absage des Weihnachtsmarkts in Stuttgart am Donnerstag.

Zwar plant die Stadt nun noch mit einer Alternative - doch mit Weihnachtsmarkt im gewohnten Sinn hat der Plan B in Stuttgart nur wenig zu tun.

Weihnachtsmarkt Stuttgart: Wegen Corona gibt es einen Plan B - so sieht er aus

In der Stuttgarter Innenstadt, in der angesichts weiter steigender Infektionszahlen derzeit strenge Corona-Regeln und ein weitreichendes Alkoholverbot gelten, sollen anstelle des Weihnachtsmarkts einzelne Verkaufsstände „in beschränkter Zahl“ zugelassen werden, wie ein Sprecher der Stadt sagte. Dies habe der Verwaltungsstab „Corona“ der baden-württembergischen Landeshauptstadt zusammen mit der Veranstaltungsgesellschaft für Stuttgart entschieden.

Der Stuttgarter Weihnachtsmarkt fällt in diesem Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer.

Demnach sind keine Imbiss- und Getränkestände erlaubt. Stattdessen dürfen nur Buden mit weihnachtlichen Angeboten oder Süßwaren „to go“ in Stuttgart aufmachen. Damit ist der zuvor teilweise erbittert geführte Glühwein-Streit zumindest für Stuttgart endgültig entschieden.

Weihnachtsmarkt in Stuttgart: Absage und Plan B, aber Flair soll da sein

„Der klassische Weihnachtsmarkt hat in dieser Corona-Zeit keine Chance“, sagte Andreas Kroll, Geschäftsführer des Veranstalters in Stuttgart. Was hier gilt, trifft auch auf die allermeisten anderen Weihnachtsmärkte in Baden-Württemberg zu. Nur noch einige wenige halten an ihren Plänen zur Durchführung überhaupt fest. Vielerorts sind immerhin Alternativen angedacht.

In Stuttgart soll es derweil auch trotz der Absage für den traditionellen Weihnachtsmarkt ein „vorweihnachtliches Flair“ geben. Dafür sollen die beiden großen beleuchteten Weihnachtsbäume auf dem Schlossplatz und dem Marktplatz in Stuttgart sorgen. Sie werden wie geplant aufgestellt.

Rubriklistenbild: © Bernd Weißbrod / dpa

Das könnte Sie auch interessieren