Mehrere Personen verhaftet

SEK zerschlägt Drogenring in Stuttgart: „Warenwert“ über eine Million Euro

Polizisten bei einer Anti-Terrorübung.
+
Das SEK konnte in Stuttgart Drogen im Wert von über einer Million Euro beschlagnahmen sowie Waffen und „Dealergeld“ in Höhe von mehreren Tausend Euro. (Symbolbild)
  • Lisa Klein
    VonLisa Klein
    schließen

Dem SEK ist in Stuttgart ein entscheidender Schlag gegen einen Drogenring gelungen. Es konnten Drogen im Wert von über einer Million Euro beschlagnahmt werden.

Der Kriminalpolizei ist es gelungen, einen Drogenring in Stuttgart zu zerschlagen. Nach umfangreichen Ermittlungen haben Polizeibeamte am Samstag, 23. Oktober 2021, fünf Männer im Alter von 38 bis 48 Jahren festgenommen. Sie alle stehen im Verdacht, in großen Mengen mit Rauschgift gehandelt zu haben, wie die Polizei am Mittwoch, 3. November, mitteilt.

In diesem Zusammenhang wurde auch ein 38-Jähriger festgenommen, der die Drogen nach Deutschland geschmuggelt haben soll. Der aus Bosnien stammende 38-jährige Drogenkurier hatte sich im Industriegebiet Stuttgart-Weilimdorf aufgehalten, um ein Rauschgiftgeschäft abzuwickeln. Hierbei konnte beobachtet werden, wie er und weitere Tatverdächtige kriminelle Geschäfte durchführten. Die beteiligten Personen wurden widerstandslos durch Spezialkräfte (SEK) festgenommen.

SEK zerschlägt Drogenring in Stuttgart: Marihuana, Waffen und Dealergeld sichergestellt

Bei der Überprüfung stellten die Beamten in einem Transporter rund 128 Kilogramm Marihuana und etwa acht Kilogramm Haschisch sowie in einem Anhänger eines Lastkraftwagens weitere rund 25 Kilogramm Marihuana sicher. Der mutmaßliche Kurier soll das Rauschgift in seinem Fahrzeug aus Spanien nach Deutschland geschmuggelt haben.

Das sichergestellte Marihuana und Haschisch hat laut Angaben der Polizei einen geschätzten Straßenverkaufswert von über einer Million Euro. Die Einsatzkräfte durchsuchten nach der Verhaftung neun Objekte, insbesondere Wohn- und Geschäftsräume in den Stadt- bzw. Landkreisen Böblingen, Sindelfingen, Ulm und Freiburg und beschlagnahmten dort weitere Beweismaterial, darunter Waffen, mehrere Tausend Euro – mutmaßliches Dealergeld – und Material zum Bau einer größeren Marihuana-Plantage.

Schlag gegen Drogenring in Baden-Württemberg: Mehrere Männer verhaftet

Die 43- und 41-jährigen türkischen Staatsangehörigen sowie der 48-jährige Deutsche, der 39-Jährige mit äthiopischer und eritreischer Staatsangehörigkeit und der 38-jährige Bosnier wurden am Sonntag (24. Oktober) auf Antrag der Staatsanwaltschaft einem Haftrichter vorgeführt. Die beschlagnahmten Beweismittel werden derzeit noch weiter ausgewertet, die Ermittlungen dauern an.

In diesem Jahr hatte die Polizei bereits mehrere Erfolge in der Region: Erst im August ist ein Drogenlabor in Heilbronn aufgeflogen. Im Mai gelang es der Polizei in Baden-Württemberg einen weiteren mutmaßlichen Drogenring im Rhein-Neckar-Kreis zu zerschlagen – in diesem Zusammenhang wurden 13 Personen festgenommen sowie 290 Kilogramm Rauschgift sichergestellt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema