Spaziergänger entdeckte das Tier

Vermeintliche Tigerpython in Stuttgart ausgebüxt – Polizei sucht Besitzer

Kornnatter
+
Die Kornnatter stammt eigentlich aus Nordamerika, wird aber auch gerne als Haustier gehalten.
  • Jason Blaschke
    VonJason Blaschke
    schließen

In Stuttgart-Weilimdorf entdeckte ein Spaziergänger eine vermeintliche Tigerpython in der Nähe von einem Kinderspielplatz. So gefährlich ist das Tier.

Über die giftigste Schlange in Europa und wo sie zu finden ist, berichtet echo24.de aktuell in einem interessanten Artikel. Allerdings sind einige Schlangenarten auch in Baden-Württemberg heimisch, zum Beispiel die Kreuzotter. Die gefährliche Tigerpython gehört allerdings nicht dazu. Ein Spaziergänger in Stuttgart-Weilimdorf meinte aber, am Dienstagmorgen – 3. August – in der Nähe eines Kinderspielplatzes eine solche Tierpython gesehen zu haben und alarmierte die Polizei.

Die Polizei Stuttgart verständigte wiederum den Tiernotdienst, der die vermeintliche Tigerpython vor Ort unter die Lupe nahm. Als die Polizeibeamten sowie der Tiernotdienst am Spielplatz eintrafen, war die Schlange zum Glück noch vor Ort, textete die Polizei später auf Facebook. Am Ende stellte sich heraus, dass die Schlange keine Tigerpython, sondern lediglich eine Kornnatter ist. Die Schlangenart ist laut Polizei eine Art, die in Deutschland unter Reptilien-Liebhabern ein beliebtes Haustier ist.

Schlange in Stuttgart ausgebüxt: Polizei sucht mit Video nach Besitzer

Die Kornnatter ist eine ungiftige Schlangenart, die ursprünglich aus Nordamerika kommt. Die Tiere werden in freier Wildbahn bis zu 150 Zentimeter lang und ernähren sich hauptsächlich von kleinen Säugetieren, Amphibien, Reptilien und Vögeln. Für Menschen sind die Kornnattern in der Regel ungefährlich. Laut Wikipedia ist die Kornnatter eine Schlange mit einem „ruhigem Temperament“ und ist daher auch als Terrarienpflegling unter Reptilien-Liebhabern sehr beliebt.

Apropos Reptilien-Liebhabern: Die Polizei Stuttgart schreibt in ihrem Beitrag auf Facebook, dass sich der Besitzer der Kornnatter an das Tierheim Botnang in Stuttgart wenden kann, wo das Tier zurzeit aufgepäppelt wird. Die Polizei dankt in ihrem Beitrag dem sehr aufmerksamen Spaziergänger. Denn: Solche Geschichten können auch böse enden. Erst kürzlich wurde ein 12-jähriges Mädchen von einer Kreuzotter gebissen und musste anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Die Schlangen sind aber längst nicht die einzigen Tiere, die Menschen gefährlich werden können. Die Liste der 11 giftigsten Tiere in Deutschland zeigt, dass auch ganz kleine Tiere gefährlich sein können. Zum Glück gehört die Kornnatter nicht dazu. Das in Stuttgart gefundene Tier muss sich im Tierheim jetzt erst einmal erholen. Denn die Temperaturen in Deutschland sind für die aus Südamerika stammende Kornnatter nicht geeignet. Bleibt nur zu hoffen, dass sich der Besitzer noch meldet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema