Turkish Airlines

Stuttgart: Großalarm am Flughafen - alle Infos

Großalarm am Flughafen: Unbekannte Flüssigkeit in Flugzeug ausgelaufen - Offenbar mehrere Personen verletzt - Feuerwehr im Einsatz
+
Großalarm am Flughafen: Unbekannte Flüssigkeit in Flugzeug ausgelaufen
  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen

Riesen Aufregung am Flughafen Stuttgart - wegen eines „Turkish Airlines“-Fliegers wurde am Abend ein Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Am Stuttgarter Flughafen ging es am Dienstagabend turbulent zu - gegen 18:30 Uhr musste die Feuerwehr zu einem Großeinsatz ausrücken. Wie 7aktuell bekannt gibt, war ein Flugzeug der „Turkish Airlines“ der Auslöser dafür - aber was war passiert?

Nach ersten Informationen war wohl eine unbekannte Chemikalie aus dem Frachtraum der Passagiermaschine ausgelaufen. Laut Polizei sind dabei auch Menschen verletzt worden - fünf Personen, darunter drei Verlademitarbeiter und zwei Feuerwehrleute, klagten demnach über Reizungen auf der Haut.

Großalarm am Flughafen Stuttgart: Erste Vermutung über ausgelaufene Chemikalie

Die Personen wurden schließlich vom Rettungsdienst versorgt und kamen mit leichten Verletzungen in eine Klinik, die Feuerwehr sicherte den Bereich um das Flugzeug weiträumig ab und kontrollierte die Maschine. Außerdem wurde die Untersuchung der ausgelaufenen Chemikalie angeordnet. Unbestätigten Angaben zufolge soll es sich dabei eventuell um Zinkoxid handeln. Es könnte beim Verladen der Fracht aus einem Gebinde ausgelaufen sein. Die Polizei ermittelt nun zu den Hintergründen dieses Einsatzes in Stuttgart.

Definition Zinkoxid laut chemie.de:

Zinkoxid (ZnO) ist eine chemische Verbindung aus Zink und Sauerstoff, die einerseits farblose, hexagonale Kristalle bildet oder andererseits als lockeres, weißes Pulver vorliegt. Die traditionelle Bezeichnung Zinkweiß (Chinesischweiß, Ewigweiß, Schneeweiß) stammt von der Verwendung als weißes Farbmittel in Malerfarbe.

Das könnte Sie auch interessieren