Kein Stuttgarter Frühlingsfest 2021 auf dem Cannstatter Wasen

Stuttgarter Frühlingsfest abgesagt – findet der Cannstatter Wasen im Herbst statt?

Besucher genießen zur blauen Stunde das 81. Stuttgarter Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen.
+
Das Stuttgarter Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen ist abgesagt. Symbolbild: Christoph Schmidt/dpa
  • Julia Thielen
    vonJulia Thielen
    schließen

Das Stuttgarter Frühlingsfest auf dem Cannstatter Wasen ist ersatzlos abgesagt. Der wirtschaftliche Schaden ist riesig. Wie steht es um den Wasen im Herbst?

Update, 19. März: Nun ist offiziell, was die Mehrheit sowieso bereits vermutet hat: Das Stuttgarter Frühlingsfest 2021 ist abgesagt. Es wird auch nicht auf Ende April oder Anfang Mai verschoben – der Cannstatter Wasen fällt im Frühling einfach aus. Stattfinden hätte das Stuttgarter Frühlingsfest vom 17. April bis zum 9. Mai – bei der aktuellen Corona-Situation – definitiv nicht können: Es wäre unvorstellbar und nicht verantwortbar gewesen. Gesundheitsminister Jens Spahn sieht derzeit generell keine Lockerungen für Deutschland kommen und plädiert für „Schritte rückwärts“, zurück in den Lockdown.

Was den Cannstatter Wasen im Herbst angeht – geplant vom 24. September bis 9. Oktober – zeigte sich der Oberbürgermeister von Stuttgart, Frank Nopper, zuletzt noch recht zuversichtlich. Der Oberbürgermeister hoffte vor wenigen Wochen auch noch auf das Stattfinden des Frühlingsfests, allerdings als abgespeckte „Biergarten-Version“ mit Außenbewirtschaftung und Teststationen.

Der wirtschaftliche Schaden, den die Absage des Cannstatter Frühlingsfests 2021 bedeutet, ist laut SWR riesig. Die Stadt wolle nun im kommenden Monat mit den Wirten und Schaustellern des Traditionsfests nach einer Lösung suchen. Ob der Cannstatter Wasen im Herbst 2021 stattfinden kann, bleibt abzuwarten.

Cannstatter Wasen trotz Corona? Stuttgarter Oberbürgermeister mit krasser Andeutung

Erstmeldung, 5. März: Die Cannstatter Wasen sind DAS Event schlechthin in Baden-Württemberg. Das Volksfest gilt als zweitgrößtes der Welt hinter dem Oktoberfest in München. Jährlich lockt es Millionen Besucher auf den Festplatz im Stadtteil Bad Cannstatt. Zumindest bis 2019. Denn durch Corona fiel 2020 ausgerechnet das 175-jährige Jubiläum des Festes ins Wasser. Jetzt - im immer noch strengen Lockdown - scheint eine Durchführung eigentlich ebenfalls unmöglich. Doch Stuttgarts neuer Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU) scheint das anders zu sehen.

Stuttgart: Feier-Hammer - Cannstatter Wasen 2021 trotz Corona?

„Als Optimist rechne ich damit, dass im September dann wieder ein richtiges Cannstatter Volksfest stattfinden kann“, erklärte Nopper im Interview mit der Stuttgarter Zeitung und den Stuttgarter Nachrichten (Artikel hinter einer Bezahlschranke). Das wäre ein echter Feier-Hammer in Baden-Württemberg. Denn 17 Tage lang kämen vom 24. September bis zum 9. Oktober täglich womöglich Hunderttausende zum Wasen. Anreise, touristische Übernachtung, enges Gedränge eingeschlossen. Sogar „um eine launige Eröffnungsrede“ will sich der Oberbürgermeister „nach Kräften bemühen“.

Als Optimist rechne ich damit, dass im September dann wieder ein richtiges Cannstatter Volksfest stattfinden kann.

Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper im Interview mit Stuttgarter Zeitung/Stuttgarter Nachrichten

Auch auf der Homepage der Cannstatter Wasen ist derweil „die Vorfreude besonders groß“. Auch hier geht man von dann wieder „anderen Umständen“ aus. Dass auch Schausteller und Organisatoren an der Durchführung eines „normalen“ Volksfestes großes Interesse haben dürften, ist klar. Ob dank Impfungen und Teststrategie das Coronavirus im Herbst so weit bekämpft werden konnte, dass das tatsächlich möglich ist, scheint derzeit fraglich. Noch hängt gerade auch Baden-Württemberg im bundesweiten Vergleich in Sachen Corona-Impfungen zurück.

Stuttgart: Cannstatter Wasen könnte trotz Corona 2021 stattfinden

Dennoch steht Stuttgarts OB Nopper nicht allein da mit seinem Gedanken an ein Volksfest in vollem Umfang. Auch in München ist die Durchführung des Oktoberfests - das bekanntlich noch größer als der Wasen ist - bislang nicht ausgeschlossen. Ganz oder gar nicht ist hier das Motto. Eine „Lightversion“ soll es allerdings nicht geben.

Darin unterscheidet man sich in Stuttgart. Hier wird bereits eine abgespeckte Variante des Frühlingsfests in Bad Cannstatt diskutiert. „Ein klassisches Fest mit Festzelten wird im April nicht stattfinden können. Wenn es die Rechts- und die Infektionslage zulassen, kann ich mir eine Biergarten-Version vorstellen, also eine Außenbewirtschaftung auf dem Cannstatter Wasen mit Teststationen.“ Aber: „Die Einhaltung der Hygieneregeln muss gewährleistet sein.“ Das Frühlingsfest würde ab Ende April bis Mitte Mai in Stuttgart ebenfalls auf dem Gelände des Cannstatter Wasen - wo vorher noch Corona-Tests durchgeführt wurden - stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren