1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Polizeieinsatz wegen Spinne im Auto - Frau kann nicht weiterfahren

Erstellt:

Von: Dominik Jahn

Kommentare

polizeikontrolle
Polizeieinsatz wegen Spinne im Auto. Eine Frau kann zunächst nicht weiterfahren. © Sem van der Wal/dpa/Symbolbild

Mit diesem Einsatz hat bei der Polizei in Riedlingen, in Baden-Württemberg, sicher auch niemand gerechnet. Eine Frau rief die Beamten am Freitag zur Spinnenjagd in ihrem Auto.

Einen etwas kuriosen Einsatz gab es am Freitagabend für die Polizei in Baden-Württemberg. Laut Polizeipräsidium Ulm konnte eine 33-jährige Autofahrerin ihre Fahrt gegen 19 Uhr nicht mehr fortsetzen. In ihrer Not rief die Frau die Beamten der Wache in Riedlingen (Schwäbische Alb) zur Hilfe.

Der Grund für die Notlage überraschte dann auch die Polizeibeamten. Wie aus der Meldung hervorgeht, hatte die Frau eine große Spinne in ihrem Auto festgestellt. Eine Weiterfahrt war für sie damit nicht mehr möglich.

Baden-Württemberg: Polizei durchsucht Auto nach Spinne

Die Beamten durchsuchten das Auto, konnte jedoch keine Spinne finden. Gegenüber der Deutschen Presse-Agentur erklärte ein Sprecher der Polizei, dass das aber offensichtlich gereicht habe, um die Frau zu beruhigen, denn sie setzte danach ihre Fahrt fort.

Zu unterschätzen ist eine Spinnenphobie durchaus nicht. Betroffene entwickeln durch die krankhafte Angst vor den Tieren Symptome wie Schweiß, Herzklopfen und Anspannung aller Sinne. Umstände, die beim Autofahren gefährlich werden können. Gerade in der aktuellen Jahreszeit suchen sich zahlreiche Spinnen einen Platz zum Überwintern. Für die heimischen vier Wänden gibt es dabei immerhin einige Tricks, um sich zum Beispiel die Hauswinkelspinnen vom Hals zu halten.

Auch interessant

Kommentare