Rettungskräfte im Einsatz

A6/Kreuz Feuchtwangen: Sperrung nach schwerem Unfall Richtung Heilbronn

Die B27 war während der Unfallaufnahme vollgesperrt.
+
Nach einem Unfall ist die A6 gesperrt. (Symbolbild)
  • Anna-Maureen Bremer
    VonAnna-Maureen Bremer
    schließen

Auf der A6 ereignet sich am Morgen ein schwerer Verkehrsunfall. Die Autobahn muss gesperrt werden. Ein Rettungshubschrauber kommt zum Einsatz.

Nach einem Unfall auf der A6 in Fahrtrichtung Heilbronn zwischen dem Autobahnkreuz Feuchtwangen und Satteldorf ist die Autobahn am Morgen bereits in beide Richtungen gesperrt gewesen. Ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Die Polizei meldet: „Am Dienstagmorgen gegen 7:37 Uhr kam es zu einem schweren Unfall auf der Autobahn A6 in Fahrtrichtung Heilbronn kurz vor dem Parkplatz Bronnholzheim. Im dortigen Bereich kam es nach der Großbaustelle am Kreuz Feuchtwangen zu Stop & Go-Verkehr.

A6/Kreuz Feuchtwangen: Sperrung nach Unfall noch mehrere Stunden erwartet

Ein heranfahrender Sattelzugfahrer übersah dies offenbar und fuhr auf einen langsam fahrenden Sattelzug auf. In der Folge wurde dieser auf zwei weitere Sattelzüge davor aufgeschoben. Der Unfallverursacher sowie der Fahrer des nächsten Sattelzuges wurden bei dem Unfall schwer verletzt.

Der Sachschaden dürfte im sechsstelligen Bereich liegen. Der Unfallverursacher musste von der Feuerwehr Crailsheim aus seinem Fahrzeug befreit werden. Er kam via Rettungshubschrauber in eine Klink.

Die Autobahn in Fahrtrichtung Heilbronn wird voraussichtlich noch für mehrere Stunden gesperrt sein. Die Sperrung der Fahrtrichtung Nürnberg wird in diesen Minuten aufgehoben.“