Fahrer unverletzt

Erlkönig total zerstört: Heftiger Ferrari-Crash bei Hoffenheim

Der Fahrer hatte wohl die Kontrolle über den Wagen verloren.
+
Der Fahrer hatte wohl die Kontrolle über den Wagen verloren.
  • Anna-Maureen Bremer
    VonAnna-Maureen Bremer
    schließen

Im Kreis Sinsheim ereignet sich in der Nacht ein schwerer Unfall mit einem Erlkönig. Der Ferrari wird nahe Hoffenheim brutal zerstört.

Ein Bild der Zerstörung bot sich den Einsatzkräften in der Nacht zum Mittwoch bei Hoffenheim (Kreis Sinsheim). Ein völlig zerstörter hybrid betriebener Ferrari und eine von dessen Trümmern übersäte Landstraße waren der Grund des Einsatzes im Rhein-Neckar-Kreis.

Um kurz nach Mitternacht fuhr der noch geheime elektrisch betriebene Sportwagen von Ferrari mit offenbar hoher Geschwindigkeit auf der glücklicherweise wenig befahrenen Kreisstraße zwischen den Ortschaften Hoffenheim und Balzfeld (Rhein-Neckar-Kreis).

Sinsheim: Ferrari-Erlkönig total zerstört: Fahrer verliert Kontrolle

Die Fahrt nahm jedoch ein abruptes Ende: Der Fahrer des Hybrid-Erlkönigs hatte bei leichten Minusgraden auf der geraden Straße die Kontrolle verloren und schlug auf einer Strecke von zweihundert Metern mehrfach in die Leitplanken ein. Der Ferrari drehte sich und blieb quer zur Fahrbahn stehen. Kurz darauf verständigten Verkehrsteilnehmer den Notruf über ein brennendes Fahrzeug.

„Auf der Anfahrt wurde durch die Leitstelle bekannt, dass es sich um ein Elektro-Fahrzeug handelt“, erklärt Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Koch von der Hoffenheimer Feuerwehr für die es der erste Unfall mit einem E-Auto war. Der Testwagen zeigte Koch zufolge allerdings keine Rauchentwicklung. Aufgrund der stark mit Trümmern bedeckten Fahrbahn und des querstehenden Ferrari blieb die Strecke in der Nacht längere Zeit gesperrt.

Erlkönig in tausend Teile: Ferrari kracht bei Sinsheim mehrfach in Leitplanke

Der Fahrer blieb durch die gut funktionierenden Sicherheitssysteme an Bord unverletzt. Was die genaue Unfallursache war, liegt nun in Klärung der Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren