1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Sohn baut Feuerwerk selbst – Vater nach Explosion schwer verletzt

Erstellt:

Kommentare

Verbotene Feuerwerkskörper
Der Sprengsatz wurde aus legalem Feuerwerk und Zusatzstoffen aus dem Internet gebaut. (Symbolbild) © Arno Burgi/dpa/ picture alliance

In Schonach im Schwarzwald führt ein selbstgebauter Sprengsatz zu einer Explosion in einem Einfamilienhaus. Ein Mann erleidet schwere Verbrennungen.

Am Freitagabend kam es kurz nach 22 Uhr in Schonach (Schwarzwald-Baar-Kreis) zu einer Explosion in einem Einfamilienhaus. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen baute ein 23-Jähriger im elterlichen Haus aus legalen Feuerwerkskörpern und Zusatzstoffen, die er im Internet gekauft hatte, einen Sprengsatz und lagerte diesen auf einer Werkbank im Keller.

Flexarbeiten lösen die Explosion aus – Mann erleidet schwere Verbrennungen

Sein Vater führte am Abend in dem Raum Flex-Arbeiten durch. Vermutlich lösten die Funken den selbstgebauten Sprengsatz aus. Die Explosion war so stark, dass Fenster und Türrahmen aus ihrer Verankerung gerissen wurden. Der Vater wurde daraufhin mit schweren Verbrennungen in ein Klinikum eingeliefert. Der Sachschaden im Haus wird auf rund 5000 Euro geschätzt.

Feuerwerk-Bastler erhält Strafanzeige wegen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz

Der Sohn wird im Nachgang eine Strafanzeige, wegen Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz erhalten.

Die Polizei weist im Zusammenhang mit diesem Unfall noch einmal auf die Gefahren von selbstgebauten oder nicht zugelassenen Feuerwerkskörper hin. Bei Feuerwerk solltet ihr zudem ausreichend Abstand halten und nur zugelassenes Feuerwerk zünden. Zugelassenes Feuerwerk erkennt man an einer Kennzeichnung. Diese Hinweise helfen, damit der Start in das neue Jahr nicht durch schwere Verletzungen getrübt wird.

Auch interessant

Kommentare