1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Schreckschusswaffe an Kopf gehalten und abgedrückt – mehrere Verletzte nach Streit

Erstellt:

Von: Lisa Klein

Kommentare

Die Unbekannten überfielen die Tankstelle in Mosbach mit einer Waffe. (Symbolbild)
In Freiburg wurden am Donnerstagabend Schüsse mit einer Schreckschusswaffe abgefeuert. Mehrere Menschen sind dabei verletzt worden. © Archiv

Ein Streit in Freiburg ist völlig eskaliert, mehrere Personen wurden verletzt: Eine Frau soll mit einer Schreckschusswaffe mehrfach geschossen haben. Die Polizei nimmt am Donnerstagabend fünf Menschen fest.

Im Streit soll eine 35-Jährige am Donnerstagabend (3. November) einem Mann eine Schreckschusswaffe an den Kopf gehalten und aus naher Distanz abgedrückt haben, wie die Deutsche Presse-Agentur (dpa) berichtet. Das Opfer wurde nach Polizeiangaben dabei über dem Auge verletzt. Vorangegangen war wohl ein Streit, an dem mehrere Menschen beteiligt waren. Mehrere Personen wurden verletzt.

Mehrere Verletzte nach Schüssen in Freiburg mit Schreckschusswaffe

Ersten Erkenntnissen zufolge kam es am Donnerstag gegen 21.55 Uhr in der Basler Landstrasse zu einem Streit zwischen mehreren Personen, in deren weiteren Verlauf es auch zu wechselseitigen Körperverletzungen gekommen sein soll. Fünf Menschen habe die Polizei am Donnerstag (3. November) in Freiburg festgenommen.

Über den genauen Ablauf und Anlass des Streits wisse man noch nichts, da die Beschuldigten sehr unterschiedliche Angaben dazu machten, sagte ein Polizeisprecher laut Deutscher Presse-Agentur (dpa). Zeugen hätten von mehreren Schüssen berichtet. Zahlreiche Notrufe waren am Abend bei der Polizei eingegangen. Die Polizei bittet Zeugen, sich unter der Telefonnummer 0761-882-2880

Vorfälle mit Schreckschusswaffen scheint es in letzter Zeit immer häufiger zu geben. Ein 27-Jähriger bedrohte in Heilbronn mit einer Softair-Pistole zuletzt einen Autofahrer. In einem Heilbronner Parkhaus feuerten Jugendliche mit einer Softair-Waffe Schüsse ab. Im Oktober lösten zudem Schüsse mit „einem authentischen Nachbau einer Maschinenpistole“ in der Heilbronner Innenstadt einen SEK-Einsatz aus.

Auch interessant

Kommentare