S-Bahn-Strecke wird wochenlang modernisiert

Stammstrecke in Stuttgart mit Mega-Sperrung – Alle Infos für Fahrgäste

Deutsche Bahn
+
Fahrgäste müssen in Stuttgart in den nächsten Wochen mit Verzögerungen rechnen. (Symbolbild)
  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen

In Stuttgart gilt die S-Bahn als ein wichtiger Pfeiler im Mobilitätskonzept - doch jetzt wird die Stammstrecke im Innenstadttunnel wochenlang modernisiert. Das müssen Fahrgäste wissen:

Für viele Stuttgarterinnen und Stuttgarter ist der öffentliche Nahverkehr essenziell, um den Alltag zu bestreiten. Doch in den nächsten Wochen müssen Pendler mit massiven Einschränkungen rechnen, denn die Deutsche Bahn sperrt die unterirdische Innenstadtstrecke komplett – und das gleich für sechs Wochen. Deshalb stehen für viele Fahrgäste Änderungen im persönlichen Zeit- und Fahrplan an.

Am 31. Juli geht es los mit dem Sommerfahrplan - pünktlich zum Ferienbeginn. Dann halten zwischen Hauptbahnhof und dem 16 Minuten entfernten Österfeld keine S-Bahnen mehr. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Auf allen S-Bahnlinien gilt in diesem Zeitraum ein 30-Minuten-Takt.

Stuttgart S-Bahn: Stammstrecke wird modernisiert - wochenlange Sperrung geplant

Außerdem müssen Nutzer des Stuttgarter Bahnnetzes in den sechs Wochen Sommerferien in der Innenstadt auf Busse umsteigen. Dann soll zwischen dem Hauptbahnhof und der Universität unter der Woche (werktags) alle fünf Minuten ein Ersatzbus fahren. Eine andere Ersatzbuslinie ist im 20-Minuten-Takt zwischen der Universität, Österfeld und Vaihingen unterwegs.

Schienenersatzverkehr entlang der innerstädtischen Stammstrecke

Während der Bauarbeiten wird es seitens der Bahn zwei separate Buslinien als Schienenersatzverkehr (SEV) geben. Diese fahren die innerstädtischen S-Bahn-Stationen entlang der Stammstrecke an. An der Universität treffen die beiden Linien zum Umsteigen zusammen.

Die Linie SEV1 fährt von Hauptbahnhof/Arnulf-Klett-Platz über Stadtmitte-Rotebühlplatz, Feuersee, Schwabstraße, Westbahnhof zur Universität Stuttgart. Montags bis freitags fahren die Ersatzbusse der SEV1 im Fünf-Minuten-Takt

Die Linie SEV2 startet an der Universität und fährt dann weiter über Stuttgart Österfeld nach Stuttgart-Vaihingen. Die Taktung unter der Woche ist für die Linie SEV2 alle 20 MInuten.

Am Wochenende ist das Angebot noch abgespeckter - dann setzt die Bahn Rufbusse ein. Sonntags können zwischen 10 und 20 Uhr Busse bestellt werden - nachts sollen die Busse zwischen null Uhr und 6 Uhr in Rufbereitschaft sein, sowie samstags zwischen 20 und 24 Uhr. Die Rufbusse können jeweils per Telefon oder App gebucht werden.

Stuttgart: S-Bahn-Stammstrecke wochenlang gesperrt - hier eine Linienübersicht:

  • S1 Kirchheim (Teck) - Herrenberg: Die S-Bahnen halten oben im Hauptbahnhof Stuttgart. Dann werden die Züge ohne Halt zwischen Hauptbahnhof und Stuttgart-Vaihingen umgeleitet.
  • S12 Esslingen - Schorndorf: Diese Linie verkehrt nur von Montag bis Freitag. Zwischen Esslingen und Bad Cannstatt entsteht zusammen mit der S1 der gewohnte 15-Minuten-Takt tagsüber. Ebenso entsteht auf dem Linienabschnitt Bad Cannstatt - Schorndorf gemeinsam mit der S2 ein 15-Minuten-Takt.
  • S15 Bietigheim - Herrenberg: Von Montag bis Freitag fahren die S-Bahnen der Linie S15 ohne Halt in Stuttgart Hauptbahnhof. Die Innenstadt wird umfahren. So entsteht für das Nord-Netz eine Direktverbindung von und nach Vaihingen.
  • S2 Schorndorf - Stuttgart Hauptbahnhof: Für die Linie S2 fahren die S-Bahnen oben, aber Vorsicht: Von und nach Filderstadt fährt separat die Linie S23.
  • S23 Backnang - Filderstadt: Hier fahren die S-Bahnen auf der Strecke Backnang - Flughafen/Messe - Filderstadt. Die Bahnen halten oben im Hauptbahnhof Stuttgart. Zwischen Hauptbahnhof und Vaihingen gibt es keinen Zwischenstopp.
  • S30 Vaihingen - Flughafen/Messe: Das gewohnte Zugangebot zwischen Vaihingen und Flughafen/Messe ist durch diese Strecke sichergestellt.
  • S4 Backnang/Marbach - Stuttgart Hauptbahnhof: Die Bahnen halten im Hauptbahnhof oben.
  • S5 Bietigheim-Bissingen - Stuttgart Hauptbahnhof: Auch hier gilt - die S-Bahnen halten oben im Stuttgarter Hauptbahnhof.
  • S6 Weil der Stadt - Stuttgart Hauptbahnhof: Ebenfalls gilt für die Linie S6, dass die Bahnen oben im Hauptbahnhof halten. Im Linienabschnitt zwischen Renningen und Stuttgart-Zuffenhausen ergibt sich tagsüber gemeinsam mit der S60 der gewohnte 15-Minuten-Takt.
  • S60: Böblingen - Renningen/Stuttgart - Zuffenhausen: Die Bahnen fahren Montag bis Samstag regulär auf der Strecke, sonntags pendelt die S60 nur noch zwischen Böblingen und Renningen.

Doch wieso muss der Tunnel überhaupt gesperrt werden? Der Grund: Auf der Stammstrecke stehen großangelegte Modernisierungen an. Zum Beispiel sollen alle zwölf Weichen ersetzt werden - für eine Weiche werden zwei Tage benötigt. Bedeutet, dass diese Arbeiten auf keinen Fall mit punktuellen nächtlichen Sperrungen erledigt werden können. Zusätzlich sollen W-LAN-Geräte und Gleise ausgetauscht werden.

Stuttgart S-Bahn: Stammstrecke wochenlang gesperrt - wann ist alles wieder normal?

Die Komplettsperrung soll zunächst von Samstag, 31. Juli, bis zum 12. September gelten - doch die Bahn geht nicht davon aus, dass in diesem Zeitraum alle nötigen Sanierungen erledigt werden können. Deshalb sind auch für die Sommerferien 2022 und 2023 weitere Modernisierungsarbeiten mit Komplettsperrungen auf der Stuttgarter Stammstrecke geplant. Die Kosten belaufen sich wohl laut Bahn-Angaben auf 32 Millionen Euro.

Bauarbeiten bei der Bahn sind Stuttgarter allerdings gewohnt. Die Großbaustelle Stuttgart 21 wird vermutlich noch bis 2025 andauern. Erst kürzlich vermeldeten Verantwortliche allerdings einen großen Erfolg: Am Flughafentunnel wurde ein wichtiges Etappenziel erreicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema