1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Betrunkener mit Messer und Sturmhaube in S-Bahn Richtung Stuttgart

Erstellt:

Von: Dominik Jahn

Kommentare

stuttgart
Mit Messer und Sturmhaube in der S-Bahn Richtung Stuttgart. Polizei nimmt 47-Jährigen fest. © dpa/ Weber/ Eibner-Pressefoto

Die Bundespolizei Stuttgart musste am Dienstagmorgen einen Mann mit Sturmhaube und Messer in einer S-Bahn festnehmen. Wie sich herausstellte, war der 47-Jährige zudem massiv betrunken.

Wie die Bundespolizei Stuttgart mitteilt, kam es am Dienstagmorgen (10. Januar) zu einem kuriosen und nicht ganz ungefährlichen Einsatz. Laut Bericht fuhr ein 47-Jähriger gegen 9.30 Uhr mit einer S-Bahn der Linie S6 in Richtung Schwabstraße. Zahlreiche Zeugen gaben an, dass der Mann plötzlich ein langes Messer sowie eine Sturmhaube hervorgeholt und diese auch aufgesetzt haben soll.

Die verständigte Landes- und Bundespolizei, leitete sofort eine Fahndung nach dem Mann ein, der die S-Bahn inzwischen verlassen hatte. Einsatzkräfte konnten den bewaffneten Mann allerdings an der Haltestelle Stadtmitte festnehmen – nicht ohne Probleme.

Mann in Stuttgart betrunken mit Messer in der S-Bahn

Den Angaben zufolge verhielt sich der polizeibekannte 47-Jährige bei seiner Festnahme den Beamten gegenüber aggressiv. Bewaffnet mit seinem Messer wurde er von den Beamten zu Boden gebracht, gefesselt und zur Dienststelle transportiert. Während der gesamten Aktion beleidigte der Mann die Polizisten und mindestens einen Reisenden.

Wie sich herausstellte, war er massiv betrunken. Es wurden zwei Promille festgestellt. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen zu dem Vorfall aufgenommen und das von dem Beschuldigten mitgeführte Messer sichergestellt.

Mehrere Vorfälle in der S-Bahn

Nicht immer sitzen die Betrunkenen hinten in der S-Bahn. Erst Mitte Dezember berichtete echo24.de über einen besoffenen S-Bahn-Fahrer. Satte 2,8 Promille im Blut wurden festgestellt. Auf seiner Tour hatte er unter anderem immer wieder Haltestellen ausgelassen.

Und erst vor wenigen Tagen kam es in einer S-Bahn nach Ludwigsburg nach einem Streit zu einer brutalen Messerattacke, bei der ein Mann schwer verletzt wurde.

Auch interessant

Kommentare