1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Rekordfund am Flughafen Stuttgart: Zoll schnappt Schmuck-Schmuggler

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Die Zollbeamten am Flughafen Stuttgart haben einen Rekordfund gemacht. Ein Mann hatte Schmuck dabei, der einen Wert im sechsstelligen Bereich hat. 

Drogen, Tiere, Schmuck und vieles mehr. Immer wieder gibt es Geschichten vom Zoll an Flughäfen, die kuriose, spannende und teils unglaubliche Funde offenbaren. Dennoch gibt es immer wieder neue Fälle, in denen Menschen versuchen, Dinge oder Lebewesen zu schmuggeln. Nun gab es am Flughafen Stuttgart einen Mega-Fund der Zollbeamten.

Rekordfund am Stuttgarter Flughafen: Zollbeamte entdecken Schmuck-Schmuggler

Dieses Mal handelt es sich um Schmuck. Die Zollbeamten am Stuttgarter Flughafen dürften ihren Augen kaum getraut haben, als sie einen Mann erwischten, der aus Istanbul nach Stuttgart geflogen ist. Er hatte Schmuck dabei, der bei Flugreisen außerhalb der EU wohl ab einem Wert von 430 Euro angemeldet werden müsste.

Da die Türkei kein EU-Land ist, wäre eine Anmeldung in diesem Fall also nötig gewesen, denn schließlich hatte der Mann Schmuck im Wert von 150.000 Euro dabei. Aufgeflogen ist der Fall als der Mann durch den grünen Ausgang für anmeldefreie Ware die Gepäckausgabehalle verlassen wollte, wie der SWR schreibt.

Flughafen Stuttgart
Am Flughafen Stuttgart haben die Zollbeamten einen Rekordfund vermeldet. © Marijan Murat/dpa

Rekordfund beim Zoll am Stuttgarter Flughafen: Strafverfahren eingeleitet

Die Zollbeamten haben ihn zur Kontrolle gebeten, in der der Mann angegeben hat, Goldhändler zu sein. In seinem Koffer befanden sich 212 Goldschmuckstücke, für die er 32.568 Euro abführen muss bei der Anreise. Das Zollamt spricht von einem Rekordfund, laut SWR. Und der Mann? Der musste 24.500 Euro als Sicherheitsleistung erbringen, der Schmuck wurde konfisziert und ein Steuerstrafverfahren eingeleitet.

Auch interessant

Kommentare