1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Tornado wütet durch Kurstadt – und schleudert Dach 300 Meter weit

Erstellt:

Von: Daniel Hagen

Kommentare

Bad Wurzach - Ein Tornado wütet durch die Kurstadt bei Ravensburg und weht ein Dach von einer Halle. Dieses landet rund 300 Meter entfernt.

Während sich zahlreiche Menschen in Baden-Württemberg am Freitag (5. August) über eine kurze Abkühlung vom Hitze-Sommer freuen, spielt das Wetter im Landkreis Ravensburg verrückt. Das Polizeipräsidium Ravensburg berichtet von einem „Tornado“, der in der 15.000-Seelen-Kurstadt Bad Wurzbach für jede Menge Chaos und Schaden sorgt. Über die Schäden berichtet HEIDELBERG24.

Tornado wütet durch Landkreis Ravensburg – und schleudert Dach 300 Meter durch die Luft

Nach der Hitze der letzten Tage und Wochen warnt der Deutsche Wetterdienst (dwd) für Freitag vor einem heftigen Unwetter in Baden-Württemberg mit Gewittern, Starkregen und heftigen Böen – teilweise sogar bis zu 100 Stundenkilometer! Eine solche schwere Sturmböe weht an diesem Tag durch den Landkreis Ravensburg und hinterlässt eine Spur der Verwürstung.

Wie die Polizei berichtet, ist ein Baum umgeweht worden und auf einem Auto gelandet, sodass unter anderem die Heckklappen beschädigt und die Heckscheibe eingedrückt wird. Der Schaden beträgt etwa 5.000 Euro. Ein anderer Wagen wird von einem Ast getroffen, was einen Schaden von rund 1.000 Euro verursacht. Über die Gewitter-Nacht in Deutschland mit heftigen Schäden berichtet auch Merkur.de

Zahlreiche Schäden im Landkreis Ravensburg nach Tornado

Den größten Schaden in Bad Wurzbach löst der Tornado allerdings an einer Lagerhalle. Das Unwetter reist das komplette Dach von dem Gebäude und zerstört auch den Rest der Halle. Nach Einschätzung von Statikern ist diese teilweise einsturzgefährdet. Das Objekt soll aber im Laufe des Samstags (6. August) bei Tageslicht erneut überprüft werden. Der Schaden liegt wohl im siebenstelligen Bereich.

Sturm weht Dach von Materialhalle
309175871.jpg © Karl-Josef Hildenbrand/dpa

Das Blechdach wird von dem Tornado durch die Luft geweht und stürzt rund 300 Meter entfernt in ein Maisfeld. Glücklicherweise scheint niemand in Bad Wurzach durch die herumfliegenden Teile verletzt worden zu sein. Auch eine Ortschaft weiter weht das Unwetter das Blechdach von einer Maschinenhalle. Das Gebäude ist nach der Einschätzung des Besitzers aber stabil. Mit diesen 7 Tipps kann man sein Haus übrigens vor einem Unwetter sichern. (pol/dh)

Auch interessant

Kommentare