1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Radfahrer schießt Mann mit Schreckschusspistole ins Gesicht – Polizei sucht Zeugen

Erstellt:

Von: Julia Cuprakowa

Kommentare

Ein Schuss mit einer Schreckschusspistole.
Ein Unbekannter schoss am Samstag gegen 11.00 Uhr auf dem Gehweg der Breisgaustraße vor dem Eingang der Elite-Textilreinigung in Karlsruhe einem 70 Jahre alten Mann ins Gesicht. (Symbolbild) © Carsten Rehder/dpa

Am Samstag (5. November) soll ein Unbekannter in Karlsruhe einem Rentner, der einem Mann helfen wollte, ins Gesicht geschossen haben. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls.

Wie die Polizei Karlsruhe berichtet, schoss ein Radfahrer mit einer Schreckschusspistole am Samstag gegen 11 Uhr auf dem Gehweg vor dem Eingang der Elite-Textilreinigung in Karlsruhe einem 70 Jahre alten Mann ins Gesicht. Verletzt wurde der 70-Jährige dabei nicht, wie die Polizei mitteilte. Der Rentner war demnach einem Fußgänger zu Hilfe geeilt, der mit dem Radfahrer in Streit geraten war.

Radfahrer schießt Mann in Karlsruhe unvermittelt ins Gesicht

Nach Angaben des 70-Jährigen fuhr der Angreifer zunächst mit dem Fahrrad Richtung Diakonissenstraße in Karlsruhe dicht an einem älteren Mann vorbei. Nachdem der Fußgänger sich beschwert, dreht der Radfahrer um und rempelt den Fußgänger mit dem Rad an.

Als der 70-jährige Geschädigte daraufhin dem bedrängten Mann zur Hilfe eilt und den Radfahrer zur Rede stellt, steigt dieser wortlos von seinem Fahrrad ab, zieht unvermittelt einen mutmaßlich schwarzen Schreckschussrevolver aus der Jackentasche und schießt aus kurzer Entfernung zweimal auf den 70-Jährigen. Laut Polizei Karlsruhe wird der Mann hierbei glücklicherweise nicht verletzt. Nach der Tat konnte der mutmaßliche Täter flüchten. Nun sucht die Polizei nach Zeugen des Vorfalls.

Polizei Karlsruhe sucht nach Zeugen des Vorfalls

Der Schütze ist ungefähr 25 Jahre alt, schlank, südländisch, mit dunklem Teint und circa 180 bis 185 cm groß. Er trug eine schwarze Wollmütze, eine dunkelgraue oder schwarze Winterjacke und über den Mund gezogen einen schwarzen Wollschal. Nach der Tat flüchtete er in Richtung Diakonissenstraße.

Bei dem mitgeführten Fahrrad soll es sich um ein hellgraues, neuwertiges Pedelec mit geschwungenem Rahmen (Wave Rahmen) handeln. Zeugen, die Angaben zum Sachverhalt oder dem Täter machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Südweststadt unter 0721/666-3411 zu melden.

Auch interessant

Kommentare