Das haben viele nicht erwartet

So viel verdienen Porsche-Mitarbeiter – Gehaltstabelle verblüfft

Ein Mitarbeiter bringt das Porsche-Logo am Lenkrad an.
+
Was verdienen die Mitarbeiter bei Porsche?
  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Wenn es um luxuriöse Sportwagen aus Deutschland geht, führt an Porsche kein Weg vorbei. Doch wie hoch sind eigentlich die Gehälter der Mitarbeiter?

Im vergangenen Jahr erstellte das Jobportal Stepstone ein Ranking der beliebtesten Arbeitgeber in Deutschland. Porsche schaffte es in dieser Liste auf einen starken vierten Rang, kein Wunder, immerhin sind die Jobs am Stammsitz in Stuttgart Zuffenhausen bis 2030 gesichert.

Doch die Sportwagenschmiede überzeugt auch mit satten Gehältern, die ähnlich hoch ausfallen wie bei Daimler. Unbestrittener Top-Verdiener ist dabei der Porsche-Chef Oliver Blume. Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, flossen 2020 4,1 Millionen Euro auf das Konto des Top-Managers.

Porsche: Satter Bonus für Mitarbeiter - das verdient man beim Autobauer

Davon waren 1,4 Millionen Euro Fixgehalt, ein Sonderbonus von Porsche machte lediglich 140.000 Euro aus. Das liegt auch daran, dass Blume sein Gehalt hauptsächlich als Mitglied des Volkswagen-Vorstands verdient, dieses deckt auch seinen Job als Porsche-Chef mit ab.

Doch auch die knapp 32.000 tariflich bezahlten Mitarbeiter von Porsche dürfen sich traditionell über eine satte Erfolgsbeteiligung freuen. Diese wird laut den Stuttgarter Nachrichten zusätzlich zu den regulären Gehältern ausbezahlt und lag 2020 bei 7.850 Euro - trotz Coronakrise. Zum Vergleich Daimler zahlte seinen Mitarbeitern lediglich 500 Euro sowie eine Corona-Prämie von 1000 Euro aus.

Porsche: Gehälter der Mitarbeiter orientieren sich am Tarifvertrag

Das Gehalt der tariflichen Porsche-Mitarbeiter wird dabei nach einem Vergütungssystem mit den Stufen P1 bis P14 ausgezahlt. Dieses beruht auf dem Tarifvertrag der IG Metall, der in der Sportwagenschmiede grundsätzlich gilt. Porsche-Mitarbeiter der höchsten Stufe P14 verdienen bei einer 40-Stunden-Woche demnach 7.200 Euro im Monat. Bei einer geringeren Stundenzahl fällt auch das Gehalt entsprechend niedriger aus. Zusätzlich ist eine Leistungszulage von bis zu 800 Euro möglich.

Einen genaueren Einblick in die Gehaltsstrukturen bei Porsche ermöglicht zudem das Karriereportal Kununu, das auf Basis von rund 500 Angaben Gehaltsspannen für verschiedene Berufe bei der Sportwagenschmiede ermittelt hat. Demnach kann ein Kfz-Mechatroniker - je nach Erfahrung und Aufgabe - zwischen 26.300 und 48.600 Euro verdienen. Der Mittelwert liegt bei 36.700 Euro.

Porsche: Hohe Gehälter für erfahrene Mitarbeiter

Deutlich höher fällt indes das Jahresgehalt eines Ingenieurs bei Porsche aus. So kann ein Entwicklungsingenieur bei der Zuffenhausener Sportwagenschmiede zwischen 53.600 und 93.000 Euro verdienen, im Schnitt liegt das Gehalt damit bei 77.400 Euro.

JobtitelDurchschnitts-Brutto-Jahresgehalt/Vollzeit
Entwicklungsingenieur77.400 Euro
Facharbeiter Produktion51.200 Euro
Werkstudent15.700 Euro
Logistiker48.500 Euro

Seinen Praktikanten zahlt Porsche ein durchschnittliches Jahresgehalt von 15.200 Euro. Bei den Auszubildenden sieht der Branchentarifvertrag ein Monatsgehalt von 1037 Euro vor, bis zum vierten Lehrjahr steigt dieser Betrag auf 1264 Euro an. Neben der Ausbildung ist bei Porsche aber auch ein duales Studium möglich, Informationen zum Gehalt finden sich bei Kununu jedoch nicht.

Porsche: Günstigere Leasing-Angebote für Mitarbeiter

Zudem haben die Porsche-Mitarbeiter die Möglichkeit, ein Auto der Konzernmutter Volkswagen zu deutlich günstigeren Bedingungen zu leasen. Ab Gehaltsstufe P11 oder nach 25 Jahren im Unternehmen kann auch ein Porsche geleast werden. Inzwischen ist die Auswahl jedoch nahezu ausschließlich auf Elektroautos beschränkt.

Neben den 32.000 tariflich Beschäftigten hat Porsche auch 4.400 außertarifliche Mitarbeiter (ÜT), diese liegen oberhalb der Gehaltsstufe P14. Hierzu zählen etwa Teamleiter, Projektmanager, Abteilungsleiter, Hauptabteilungsleiter sowie der Vorstand. Ein Produktmanager von Porsche verdient laut Kununu im Durchschnitt 93.800 Euro, die Gehaltsspanne reicht hier von 61.000 bis 124.000 Euro pro Jahr.

Porsche: Mitarbeiter profitieren vom Volkswagen-Erfolg

Zudem erhalten die außertariflich bezahlten Beschäftigten von Porsche einen Jahresbonus. Dieser hängt jeweils zur Hälfte vom operativen Betriebsgewinn des Volkswagen-Konzerns sowie dessen operativer Umsatzrendite im vorherigen Geschäftsjahr ab. Der Porsche-Chef Blume verdiente so im vergangenen Jahr 1,04 Millionen Euro. Mit den Porsche-Vorständen werden zusätzlich noch individuelle Ziele vereinbart, die Zielerreichung kann den Bonus letztlich um bis zu 20 Prozent steigern oder senken.

Ein weiter Faktor, der laut Stuttgarter Nachrichten das Gehalt bei Porsche beeinflusst, sind Phantomaktien. Diese sollen die Mitarbeiter motivieren, den Aktienkurs über mehrere Jahre positiv zu entwickeln. Dabei richtet sich der Wert der Phantomaktien nach der Kursentwicklung der Volkswagen-Aktie über drei Jahre. Bei einer positiven Entwicklung stehen mehr solcher virtueller Aktien zur Verfügung, deren Wert hohe Summen erreichen kann.

Oliver Blume ist der Top-Verdiener bei Porsche.

Allein Porsche-Chef Blume brachten die Phantomaktien im vergangenen Jahr 1,68 Millionen Euro ein, diese Summe könnte sich aber in den kommenden Jahren noch steigern. Zudem machen diese virtuellen Aktien mit 40 Prozent einen beträchtlichen Teil von Blumes Einkommen aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema