Tod eines 46-Jährigen

Pforzheim: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Todesfall gegen Polizei

Polizeipräsidium Pforzheim
+
Mehrere Tage nach einem Vorfall auf einem Polizeirevier stirbt ein Mann. (Symbolfoto)

Ein Mann bricht in seiner Wohnung zusammen und stirbt. Ein paar Tage zuvor ist er bei einem Vorfall auf einem Polizeirevier gestürzt. Lesen Sie hier, warum jetzt ermittelt wird:

Wie die Staatsanwaltschaft Karlsruhe und das Landeskriminalamt Baden-Württemberg mitteilen, wird derzeit im Zusammenhang eines nicht natürlichen Todesfalls gegen das Polizeirevier Pforzheim-Nord ermittelt. Damit soll geklärt werden, wie ein 46-Jähriger gestorben ist. Dieser ist Mittwochnacht (4. Mai) einfach in seiner Wohnung zusammengebrochen. Ein paar Tage zuvor gab es einen Vorfall mit mehreren Beamten.
HEIDELBERG24 berichtet, was bislang zu dem Todesfall in Pforzheim bekannt ist.

Auslöser der ganzen Situation ist laut der Lebensgefährtin eine Personenkontrolle am 29. April, bei der Beamte Betäubungsmittel bei dem 46-Jährigen gefunden und sichergestellt haben. Am Tag darauf besucht der Mann das Revier in Pforzheim. (dh)