1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Pferd stirbt bei tödlichem Zusammenprall mit Zug

Erstellt:

Von: Markus Merz

Kommentare

Das auf einer Koppel im südlichen Thüringen tot gefundene Pferd ist nicht wegen eines gewaltsamen Angriffs gestorben (Symbolfoto).
In Kirchzarten beim Bahnhof Himmelreich wurde ein Pferd von einem Zug erfasst und getötet (Symbolfoto). © Roland Weihrauch

Tragischer Zwischenfall in Kirchzarten im Hochschwarzwald. Ein Pferd läuft weg und wird anschließend von einem Zug erfasst. Das Tier stirbt noch an Ort und Stelle.

Beim Zusammenprall mit einen S-Bahnzug ist ein Pferd in der Nähe des Bahnhofs Himmelreich in Kirchzarten (Kreis Breisgau-Hochschwarzwald) getötet worden. In dem Zug waren am Sonntagabend etwa 50 Reisende unterwegs, bei der Bremsung gab es keine Verletzten, wie die Bundespolizei am Montag berichtete.

Eine Frau habe drei Pferde von einer Koppel geholt, ein Tier sei weggelaufen und auf die Zugstrecke geraten. Die Reisenden mussten den beschädigten Zug am Bahnhof Himmelreich verlassen und von dort aus weiterfahren. Die Haltestelle liegt an der Strecke zwischen Titisee-Neustadt und Freiburg.

Auch interessant

Kommentare