Gesangs-App entwickelt

Mit ihrer neuen App aus Öhringen soll jeder singen können

Soulpop-Sängerin Angelika Ullrich am Klavier.
+
Soulpop-Sängerin Angelika Ullrich ist die musikalische Neugier ins Gesicht geschrieben.

Angelika Ullrich aus Öhringen hat eine App für Sänger entwickelt. Mit ihrer Leidenschaft will sie auch andere anstecken.

Musik ist ihr Lebensinhalt. Schon seit frühester Kindheit hat sich Angelika Ullrich dem Gesang verschrieben, lebte zunächst einige Zeit in Kalifornien und kehrte 2017 in ihre Heimat Öhringen zurück. Dass damit der Grundstein für eine Karriere als Gesangslehrerin an der privaten Musikschule „MusikInTakt“ in der Kreisstadt gelegt ist, ahnt sie bei ihrer Ankunft noch nicht. Klar ist ihr zu diesem Zeitpunkt allerdings, dass sie Musik machen möchte.

Es dauert nicht lange, bis sie den Job annimmt – und sich in ihn verliebt. Die 38-Jährige sagt: „Mich macht es glücklich, wenn ich die Emotionen, die in den Gesangsstücken stecken, meinen Schülern vermitteln kann. Ich habe gelernt, dass jede Stimme etwas Einzigartiges und Besonderes ist und dass es nicht darauf ankommt, irgendeine Stimme zu kopieren, sondern die eigene zu finden.“

App aus Öhringen: Mit ihr soll jeder singen können

Denn: Selbst ist die Frau. Neugier und Begeisterungsfähigkeit treiben sie an. Ebenso der Ansporn, Grenzen auszuloten, zu entdecken – oder auch zu überschreiten: „Ich finde es beflügelnd, über sich selbst hinauszuwachsen, Neues auszuprobieren. Das schafft Selbstvertrauen.“

Deshalb ist auch seit vergangenem September die von ihr eigens entwickelte Gesangs-App „Vocalvault“ auf dem Markt. Die Idee dazu entstand aufgrund der Corona-Pandemie und soll Sängern helfen, sich selbstsicherer und besser zu fühlen. In der App können angehende Gesangstalente mit entsprechenden Übungen trainieren. Schließlich ist in der Corona-Krise der persönliche Kontakt nur eingeschränkt oder gar nicht möglich.

Ullrich: „Ich bin davon überzeugt, dass die Anwendungen den Leuten ein gutes Gefühl geben können. Weil ich es für sehr wichtig halte, auch außerhalb des Unterrichts effizient und produktiv zu üben.“ Hierbei beschäftigt sie sich mit verschiedenen Gesangsarten und eignet sich musikalische Fähigkeiten an. Die in Tadschikistan geborene Musikerin ist sich sicher: Singen kann jeder! Man muss sich nur trauen.

Markus Seibel

Mehr zum Thema