Sieben Verletzte, zwei Tote in Nürtingen

Feuer-Drama in Nürtingen! Zwei Menschen sterben - Überlebende stehen vor Tragödie

Wohnhausbrand in Nürtingen mit zwei Toten
+
Bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Nürtingen kamen zwei Menschen ums Leben.
  • Anna-Maureen Bremer
    vonAnna-Maureen Bremer
    schließen
  • Tobias Becker
    Tobias Becker
    schließen

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Nürtingen bei Stuttgart sind zwei Menschen ums Leben gekommen.

Update, 12.10 Uhr: Bei einem Brand in einem Wohn-und Geschäftsgebäude in Nürtingen sind am Sonntagabend zwei Menschen ums Leben gekommen.

Feuerwehr rettet mehrere Menschen vor Feuer in Nürtingen - Einsatz bis in die Nacht

Nach dem verheerenden Feuer in Nürtingen werden nun neue Details bekannt. Gegen 22 Uhr gingen zahlreiche Notrufe bei der Feuerwehr und der Polizei ein, in denen der Brand des mehrstöckigen Gebäudes gemeldet wurde. Beim Eintreffen der Rettungskräfte kurze Zeit später drang dichter Rauch aus dem Haus und Flammen schlugen aus den Fenstern.

Bei dem Feuer in Nürtingen stand der Dachstuhl in Flammen.

„Mehrere Personen machten an den Fenstern im Ober-und Dachgeschoss auf sich aufmerksam. Weitere Bewohner hatten sich auf das Dach begeben“, heißt es im Polizeibericht. Mit Leitern und Sprungpolstern konnte die Feuerwehr diese Personen retten. Bis Mitternacht waren die Einsatzkräfte damit beschäftigt, die Flammen unter Kontrolle zu bringen und zu löschen.

Zwei Menschen sterben bei Feuer in Nürtingen

Für zwei Männer im Alter von 37 und 53 Jahren kam am Abend jede Hilfe zu spät. Sie kamen bei dem Brand ums Leben. Die Feuerwehr konnte 18 Personen aus dem Gebäude retten. Vier Bewohner mussten vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Drei Einsatzkräfte der Feuerwehr verletzten sich bei der Brandbekämpfung und mussten ebenfalls in eine Klinik gebracht werden.

Trotz ihrer Rettung stehen die überlebenden Hausbewohner nun vor einer Tragödie: Das Gebäude ist einsturzgefährdet und nicht mehr bewohnbar. Zunächst wurden die Menschen von der Stadt in einem Hotel untergebracht.

Feuer in Nürtingen: Kripo ermittelt zur Brandursache

Während das Feuer noch loderte, mussten zwei angrenzende Häuser ebenfalls evakuiert werden. Deren Bewohner konnten im Laufe der Nacht wieder in ihre Wohnungen zurück. Die Feuerwehr war mit 90 Einsatzkräften und 23 Fahrzeugen sowie der Rettungsdienst mit 88 Einsatzkräften am Brandort. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. 

Wohnhausbrand in Nürtingen: Eine Stromleitung machte Probleme bei den Löscharbeiten.

Ursprungsmeldung, 2. November, 9 Uhr: Feuer-Drama in Nürtingen! Bei einem Brand sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Aber: Was ist passiert? Gegen 22 Uhr am Sonntag kam es zum Großeinsatz (90 Einsatzkräfte der Feuerwehr und 88 vom Rettungsdienst) in der Nürtinger Schafstraße. Dort brannte es aus bislang noch unbekanntem Grund.

Dutzende Rettungswagen und Feuerwehren aus der Region waren vor Ort, dichter Qualm drang aus dem Gebäude und Flammen schlugen aus dem Dach. Es war ein Horror-Szenario, das sich in der 40.000-Einwohner-Stadt Nürtingen südlich von Stuttgart abspielte - mit einem bitteren Ende.

Feuer-Drama in Nürtingen: Traurige Bilanz nach Flammenmeer im Mehrfamilienhaus

Denn: In dem Mehrfamilienhaus waren dutzende Personen gemeldet. Einige konnten sich ans Fenster retten und wollten springen. Schnell baute die Feuerwehr Sprungpolster auf und ließ die Menschen aus höheren Stockwerken springen. Der Einsatz in Nürtingen verlief dramatisch, das Ende ebenfalls.

Zunächst machte eine Stromleitung bei den Löscharbeiten Probleme, wodurch ein Feuerwehrmann verletzt wurde. Er musste in eine Klinik gebracht werden. Für zwei Männer im Alter von 37 und 53 Jahren kam jede Hilfe zu spät. Sie konnten nur noch tot aus dem Mehrfamilienhaus geborgen. Die traurige Bilanz des Feuers: Sieben Verletzte und zwei Tote.

Feuer in der Region: Nicht immer tödlich, aber meistens tragisch!

Zuletzt gab es auch in der Region nahe Heilbronn immer wieder Feuer. In Gundelsheim brannte es regelmäßig, sodass ein Feuerteufel nicht ausgeschlossen werden kann. Aber: Solche tragischen Folgen wie in Nürtingen gab es dort nicht. In Lauffen am Neckar brannte es im Frühjahr ebenfalls lichterloh. 22 Menschen wurden obdachlos. Die Polizei gab auch in Nürtingen bekannt, dass das Haus nicht mehr bewohnbar sei.

Das könnte Sie auch interessieren