Erster Hitzetag des Jahres 2021

Wetter an Muttertag 2021: Experten erwarten Hitze-Hammer in Deutschland

  • Lisa Klein
    vonLisa Klein
    schließen

Nach einem stürmisch-regnerischen Start in den Mai sagen Experten für das Muttertags-Wochenende den ersten Hitzetag des Jahres 2021 voraus – mit knapp 30 Grad.

Derzeit zeigt sich der Mai vorerst noch von seiner ungemütlichen Seite – doch schon zum kommenden Wochenende (8. + 9. Mai) soll das Wetter in Baden-Württemberg richtig sommerlich werden. Anfang dieser Woche zieht ein „Herbst-Sturm“ über Deutschland, wie ihn der Diplom-Meteorologe Dominik Jung auf wetter.net bezeichnet – die Rede ist von „Tief Eugen“. Teilweise schwere Sturmböen mit einer Windgeschwindigkeit von bis zu 100 Stundenkilometern werden erwartet, „das auch in den tieferen Lagen, in den höheren Lagen müssen wir teilweise sogar mit orkanartigen oder gar Orkanböen rechnen“.

Doch am zweiten Mai-Wochenende, pünktlich zum Muttertag, explodieren die Temperaturen förmlich. „Warme Sommerluft strömt über Nordafrika, über Spanien, Südfrankreich bis zu uns nach Deutschland“, prognostiziert der Wetter-Experte. „Dann gibt es am Muttertag stellenweise schon Temperaturen um oder über 25 Grad, punktuell sind sogar am Sonntag und am Montag knapp 30 Grad möglich“, erklärt der Meteorologe Jung. Und weiter: „Das wäre dann tatsächlich schon der erste Hitzetag des Jahres 2021.“

Baden-Württemberg: Sommer-Wetter im Mai – Experten erwarten „knapp 30 Grad“

Das Wetter in Deutschland zeigt sich in diesem Frühjahr kontrastreich, denn der April war entgegen aller Erwartungen der kühlste seit 40 Jahren. Auch der Mai startet verhältnismäßig kühl und bis Freitag (7. Mai) soll es vor allem in Baden-Württemberg so richtig nass werden. Dafür steigen die Temperaturen von Freitag auf Sonntag regional um 15 bis 20 Grad an und es bleibt von da an trocken – das bedeutet für Wetterfühlige eindeutig Kopfschmerzwetter.

Laut des Deutschen Wetterdienstes (DWD), könnte am zweiten Mai-Wochenende die 30 Grad-Marke sogar geknackt und übertroffen werden. Am Samstag rechnet der DWD allerdings „nur“ mit Höchsttemperaturen von bis zu 20 Grad, in der Nacht zum Sonntag könnte es in einigen Regionen nochmal richtig kalt werden, mit Tiefsttemperaturen von bis zu einem Grad und „Frost in Bodennähe“. Doch danach schießen die Temperaturen vor allem im Südwesten in die Höhe. Auch heidelberg24.de* berichtet von einem Hitze-Hammer an Muttertag*.

Baden-Württemberg: Erster Hitzetag des Jahres mit bis zu 31 Grad

Am Sonntag wird es dann richtig sommerlich, mit viel Sonne bei 21 bis 27 Grad. Der Montag wird sogar noch heißer, mit dem Wochenstart könnte der erste richtige Hitzetag des Jahres vor der Tür stehen: Es wird sonnig, trocken, und der DWD spricht von Temperaturen zwischen „23 bis 31 Grad“. Auch wenn das Wetter schön wird, sollte mit dem Besuch in der Waschanlage und dem Fensterputzen lieber noch gewartet werden: „Mit der warmen Luft, da kommt auch wieder Saharastaub zu uns nach Deutschland gezogen“, kündigt der Meteorologe Dominik Jung an.

Wetter in Baden-Württemberg amTemperaturen
Samstagbis zu 20 Grad, sonnig
Sonntagbis zu 27 Grad, sonnig
Montagbis zu 31 Grad, sonnig
Dienstagbis zu 32 Grad, sonnig

Für den Dienstag prognostiziert der Deutsche Wetterdienst allgemeine „Fortsetzung des hochsommerlichen Witterungsabschnittes“. Allerdings kommen ab Dienstag feuchtere Luftmassen mit Gewittergefahr dazu. Die Höchsttemperaturen bewegen sich in Deutschland zwischen 23 und 32 Grad, am wärmsten wird es im Südwesten, an den Küsten wird es kühler.

Zu früh gefreut werden sollte sich allerdings noch nicht, denn nach dem Hitzerekord am Wochenende rechnen die Experten mit einem kleinen Winter-Comeback. Denn vom 11. bis zum 15. Mai schlagen die Eisheiligen aller Wahrscheinlichkeit nach zu und bringen noch mal eisige Nächte nach Deutschland. *echo24.de und heidelberg24.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Frank Rumpenhorst/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema