1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Brutale Messerattacke in S-Bahn nach Ludwigsburg

Erstellt:

Von: Markus Merz

Kommentare

Polizei stoppt betrunkenen S-Bahn-Fahrer in Stuttgart
In einer S-Bahn auf dem Weg nach Ludwigsburg ist es am Montag zu einem brutalen Übergriff mit einem Messer gekommen. © picture alliance / dpa/Symbolbild

Tätlicher Angriff in der S5 auf dem Weg nach Ludwigsburg. Bei einer Auseinandersetzung attackiert ein Mann in der S-Bahn sein Gegenüber und verletzt diesen schwer mit einem Messer.

Zu einem brutalen Übergriff ist es am Montagnachmittag in der S5 auf dem Weg nach Ludwigsburg gekommen. Bereits am Bahnhof Asperg hatten sich zwei Männer lautstark gestritten und waren in der Folge in die S-Bahn eingestiegen, wo der Streit seinen Höhepunkt erreichte.

Wie die Polizei berichtet, stritten sich ein 45-Jähriger und ein 52-jähriger Mann derart heftig, dass sie in der S-Bahn aufeinander losgingen und aufeinander einschlugen. Daraufhin zückte der Jüngere der beiden ein Messer und stach damit auf den Nacken seines Kontrahenten ein und verletzte diesen schwer.

Polizei ermittelt nach S-Bahn-Attacke bei Ludwigsburg wegen gefährlicher Körperverletzung

Zeugen, die den Vorfall beobachtet hatten, wählten den Notruf, in dessen Folge mehrere Polizisten die beiden Rivalen am Bahnhof in Ludwigsburg festnehmen und an den Rettungsdienst übergeben konnten.

Die Bundespolizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung. Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben, können sich unter 0711 / 87035 0 via Telefon melden.

Auch interessant

Kommentare