Auto warnt Fahrer

Mercedes-Benz: „Achtung Schlagloch!“ - Neue Funktion für S-Klasse und Co. 

Der Mercedes-Stern auf dem Bahnhofsturm in Stuttgart.
+
Mercedes-Benz hat eine neue Funktion veröffentlicht.
  • Simon Mones
    VonSimon Mones
    schließen

Schlaglöcher können für Autofahrer unangenehme Folgen haben. Mit einer neuen Funktion will Mercedes-Benz das verhindern.

Schlaglöcher sind wohl eines der größten Ärgernisse im Straßenverkehr, zumal sie oftmals unerwartet kommen und man ihnen nicht mehr ausweichen kann. Insbesondere, wenn man mit hoher Geschwindigkeit auf die Schlaglöcher trifft, kann das unangenehme Folgen für das Auto haben. Um das zu verhindern, hat Daimler eine neue Funktion entwickelt: Car-to-X.

Diese hat Mercedes-Benz am Mittwoch in Stuttgart vorgestellt. Die neuen Modelle der C- und S-Klasse sowie der EQS können dank Car-to-X bereits Schlaglöcher und Fahrbahnschwellen erkennen. Allerdings nur, wenn der neue Dienst aktiviert ist. In diesem Fall werden die Positionsdaten über das Mobilfunknetz in Echtzeit in die Mercedes-Benz Cloud gesendet, sobald das Fahrwerks-Steuergerät ein Schlagloch erkannt hat.

Mercedes-Benz: Steuergerät erkennt Schlagloch - Warnung im Navigationssystem

Doch wie erkennt das Auto, dass man durch ein Schlagloch fährt? „Die C- und S-Klasse-Modelle der neuen Generationen und der EQS können Schlaglöcher erkennen, wenn beim plötzlichen Aus- und Einfedern ein bestimmter Schwellenwert erreicht wird und dies nach der Vorderachse mit einer bestimmten zeitlichen Verzögerung auch an der Hinterachse der Fall ist“, erklärt Mercedes-Benz das System in einer Mitteilung. Ähnlich funktioniert der Algorithmus bei Fahrbahnschwellen, jedoch wird hier nur das Ein- und Ausfedern berücksichtigt.

Anhand dieser Informationen werden dann andere Mercedes-Benz-Fahrzeuge vor dem Schlagloch oder der Fahrbahnschwelle gewarnt. Die Stelle wird dazu im Navigationsbildschirm mit einem entsprechenden Symbol gekennzeichnet und etwa zehn Sekunden vorher ertönt zudem ein akustisches Warnsignal.

Mercedes-Benz warnt vor Schlaglöchern - bei allen Autos ab 2016

„Getestet wurde die neue Schlaglocherkennung unter anderem im Prüf- und Technologiezentrum Immendingen (PTZ). Mehr als 30 verschiedene Test- und Prüfstrecken sind dort auf einer Fläche von 520 Hektar angelegt, darunter auch die sogenannten Komfortstrecken mit Unebenheiten und Schlaglöchern aller Art“, betont die Daimler-Tochter Mercedes-Benz.

Die Daten stehen aber nicht nur den Fahrern von neueren C- oder S-Klassen sowie dem EQS zur Verfügung. Sämtliche seit 2016 gebaute Fahrzeuge von Mercedes-Benz unterstützen die neue Funktion. Voraussetzungen sind ein Mercedes me Account sowie die Aktivierung und Online-Verfügbarkeit des Dienstes „Car-to-X Kommunikation“. In diesen Fahrzeugen wird mit der bekannten Sprachausgabe „Verkehrsereignis voraus“ gewarnt. In der neuen C- und S-Klasse sowie im EQS lautet die akustische Warnung „Achtung, Schlagloch!“ beziehungsweise „Achtung, Fahrbahnschwelle“. Das neue System ist ab sofort in ausgewählten Märkten weltweit und in 36 Sprachen verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema