Mercedes-Maybach S-Klasse

Mercedes-Benz: Maybach verpasst S-Klasse Luxuskur – satter Preis

Mercedes-Maybach S-Klasse (Z 223), 2020
+
Die S-Klasse ist auch als Mercedes-Maybach bestellbar.
  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Als Maybach-Mercedes ist die S-Klasse eines der wohl luxuriösesten Autos, die es auf dem Markt gibt. Doch das hat seinen Preis!

Alleine der Name klingt schon nach Luxus: Mercedes-Benz S-Klasse. Für viele ist die Oberklasselimousine des Stuttgarter Automobilkonzerns der Inbegriff eines Luxusautos. Wem das noch nicht reicht, der muss nicht zwangsweise zu anderen Herstellern gehen.

Denn die Daimler-Tochter Mercedes-Benz weiß auch den ganzen besonderen Kunden zu helfen. Statt Mercedes-Benz heißt die S-Klasse dann Mercedes-Maybach und kommt mit noch mehr Luxus. Insbesondere in China erfreut sich die Luxus-S-Klasse großer Beliebtheit, daher hat Mercedes-Benz ein ganz besonderes Modell der Oberklasselimousine entwickelt.

Mercedes-Benz: Keine große Ankündigung für Maybach S-Klasse

Doch auch die deutschen Kunden müssen nicht auf die Mercedes-Maybach-Version der S-Klasse verzichteten, anders als bei Audi, wo der Horch A8 erst Mal nur auf einigen Märkten vertrieben wird. Großen Wirbel machte Daimler jedoch nicht um den Mercedes-Maybach, unter dessen Haube ein V12-Motor seinen Dienst verrichtet.

Das mag zum einen daran liegen, dass es den Kunden der Mercedes-Maybach S-Klasse nicht wirklich wichtig ist, welche Neuerungen an der Luxuslimousine vorgenommen worden sind. Zum anderen könnte es aber auch daran liegen, dass sich Mercedes-Benz aktuell als Elektromarke neu positionieren will und entsprechend den EQS - den es wohl ebenfalls als Mercedes-Maybach geben soll - in den Fokus rückt.

Mercedes-Benz: Das kostet die Maybach S-Klasse

Um die Mercedes-Maybach S-Klasse ist es indes seit der Ankündigung im November merklich ruhiger geworden und auch die Pressemitteilung zum Verkaufsstart des Luxusautos am 18. Mai fiel eher kurz aus. So werden der um 18 Zentimeter längere Radstand sowie die serienmäßigen Executive Sitze, das Chauffeur-Paket und die Holzzierteile hervorgehoben.

Zudem betont Daimler, dass der Innenraum durch die Aktive Fahrgeräuschkompensation noch leiser wird. Zum Marktstart gibt es die Mercedes-Maybach S-Klasse in Deutschland mit zwei Antriebsvarianten: als S 680 4MATIC mit dem bekannten V12-Motor und als S 580 4MATIC mit einem Achtzylinder. Der günstigere S 580 4MATIC kostet rund 165.000, für den Mercedes-Maybach S 680 4MATIC werden bereits 217.324 Euro fällig. Mit Sonderausstattungen wie der Zweifarblackierung (14.875 Euro) lässt sich der Preis jedoch noch weiter steigern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema