1. echo24
  2. Baden-Württemberg

Weltkriegsbombe in Mannheim entschärft: Anwohner dürfen wieder zurück

Erstellt:

Von: Markus Merz, Lisa Klein

Kommentare

Weltkriegsbombe
In Mannheim wird eine 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden (Symbolfoto). © Uwe Zucchi/dpa/Symbolbild

In Mannheim ist am Donnerstag eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger konnte erfolgreich entschärft werden.

Update um 18:45 Uhr: Nachdem am Donnerstag bei Bauarbeiten auf der Maulbeerinsel in Mannheim eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden wurde, gibt es nun Entwarnung: Der 250 Kilogramm schwere Blindgänger konnte erfolgreich entschärft werden, wie die Stadt mitteilt. Nach etwa einer halben Stunde hatten die Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes die Weltkriegsbombe unschädlich gemacht. Anwohner, die während der Entschärfung ihre Häuser und Wohnungen verlassen mussten, dürfen wieder zurück.

Bombe in Mannheim gefunden – 2000 Menschen mussten evakuiert werden

Erstmeldung vom 7. Juli, 14:35 Uhr: Bei Bauarbeiten in Mannheim ist am Donnerstagvormittag eine Weltkriegsbombe gefunden worden. Anwohner im Umkreis von 500 Metern um die Fundstelle müssen ihre Häuser und Wohnungen verlassen, teilte die Stadt mit. Rund 2000 Menschen seien davon betroffen, sagte ein Sprecher der Stadtverwaltung. Die 250 Kilogramm schwere Bombe auf der Maulbeerinsel sollte demnach noch am Donnerstag entschärft werden.

Karte des Evakuierungsbereichs
 in Mannheim
In Mannheim ist eine 250 Kilogramm schwere Weltkriegsbombe gefunden worden. Anwohner in einem Umkreis von 500 Metern um die Fundstelle werden gebeten, ihre Häuser und Wohnungen zu verlassen. © Polizei Mannheim

Für die Dauer der Entschärfung hat die Stadt in der Mensa der Hochschule der Bundesagentur für Arbeit einen Betreuungsraum für Menschen eingerichtet, die nicht bei Verwandten, Freunden oder andernorts unterkommen können.

Auch interessant

Kommentare